Suchtreport 2019 – CRAFT Neue Wege in der Suchttherapie 2019-08-26_suchtreport_2019 - Page 12

CRAFT-Behandlung sein kann, dass Angehörige sich letztlich abzugrenzen lernen, wenn z.B. alle Bemühungen nicht gefruchtet haben – es ist dann aber deren Entscheidung und wird nicht therapeutisch nahegelegt. CRAFT ist als Therapieansatz nicht eigentlich neu. Warum harzt es so bei dessen Verbreitung? Zum einen hat es lange gedauert, bis Materialien zu CRAFT auf Deutsch ver- fügbar waren - leider wird die internationale Diskussion in der Versorgung ja nur bedingt rezipiert. Für Deutschland besteht zudem das zentrale Problem, dass es kein Regelangebot für Angehörige gibt. Eine weitere Hürde scheint mir aber auch zu sein, dass viele Suchtberater die Methode nicht kennen und gerade in der Angehörigenarbeit den Angehörigen eigene Ziele überstülpen – ob unter direktem Bezug auf das Co-Abhängigkeitsmodell oder nicht. Interview: Sebastian Kirsch 12