2020 10 26_TIF_Pandemien_final_ePDF - Page 5

PANDEMIEN // LEOPOLDINA / THEMA IM FOKUS 5
In Deutschland ist dies das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern ( GMLZ ). Das GMLZ liegt im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums ( BMI ). Die Maßnahmen und Meldungen im Land koordiniert das Robert Koch-Institut ( RKI ). Die Kernaufgaben des RKI sind , übertragbaren Krankheiten vorzubeugen , ein Infektionsgeschehen frühzeitig zu erkennen und die Weiterverbreitung zu verhindern . Das Institut berät das Bundesministerium für Gesundheit ( BMG ), informiert die Öffentlichkeit und führt die Daten der örtlichen Gesundheitsämter zusammen .
Audio Alfons Labisch über
Persönlichkeitsrechte in Pandemie-Zeiten
Wurde eine Pandemie ausgerufen , ist das Infektionsschutzgesetz die Grundlage für alle weiteren Maßnahmen . Es wird beispielweise bei ansteckenden Krankheiten wie Masern , Cholera , Ebola oder COVID-19 angewandt . Um die Ausbreitung eines Virus zu verhindern , erlaubt das Gesetz den Bundesländern , verschiedene Grundrechte einzuschränken . Die Einschränkungen müssen jedoch verhältnismäßig sein . So können Grundrechte wie beispielsweise Freizügigkeit , Versammlungsfreiheit oder Persönlichkeitsrechte eingeschränkt werden .
Aufgaben der Forschung : Therapien entwickeln , Menschen schützen
Das Friedrich-Loeffler-Institut ( FLI ) ist das bundeseigene Forschungsinstitut für Tiergesundheit . Es hat seinen Hauptsitz auf der Insel Riems . Das FLI hat unter anderem den Auftrag , Menschen vor Zoonosen zu schützen . In Hochsicherheitslaboren forschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Zoonoseerregern . So wurde beispielsweise die Infizierbarkeit verschiedener Tierarten für das neuartige Virus SARS-CoV-2
Letalitätsrate ( Balkendiagramm ) sowie Fallzahl , Todesopfer und betroffene Länder ( Tabelle ) ausgewählter Virusausbrüche im Zeitraum von 1967 bis 2020 ( Stand : 9 . Oktober 2020 , Quellen : CDC ; United Nations ; WHO ; NEJM ; Lancet ; Johns Hopkins University ; Thomson Reuters )
getestet . Dies gibt Informationen darüber , ob Nutztiere wie Schweine , Hühner oder Rinder eine Rolle bei der Verbreitung des Virus spielen könnten oder ob sich bestimmte Tierarten als Tiermodelle eignen . An den Tiermodellen werden Krankheitsverläufe untersucht und Wirkstoffe für Impfungen und Medikamente getestet . Außerdem wollen Forscherinnen und Forscher verstehen , über welche Wege Erreger vom Tier auf den Menschen übertragen werden .
Alfons Labisch
Der Historiker , Soziologe und Mediziner Alfons Labisch , emeritierter Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin an der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf , ist seit 2004 Leopoldina-Mitglied .
Foto : Joachim Blobel
Abbildungen : Statista 2020
Eine weitere wichtige Forschungseinrichtung ist das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin ( BNITM ) in Hamburg . Es ist Deutschlands größte Einrichtung für Forschung zu tropentypischen Erkrankungen und neuen Infektionskrankheiten . Ein Schwerpunkt des Instituts ist die Erforschung von Malaria sowie die Übertragung von Viren durch Stechmücken .
Audio Thomas Mettenleiter über
die Forschung an Frettchen
Um Zoonosen und Übertragungswege der Erreger weiter aufklären zu können , müssen Human- und Tiermedizin eng zusammenarbeiten und ihr Wissen austauschen . Dafür gibt es in Deutschland die Nationale Forschungsplattform für Zoonosen . In diesem Informations- und Servicenetzwerk treffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Zoonosenforschung . Sie tauschen sich aus zu Aspekten wie Charakterisierung von Erregern , Entwicklung von Infektionsmodellen , Diagnostik und Prävention von Zoonosen , Impfstoffentwicklung und Frühwarnsysteme .