+3 Magazin Juni 2014 - Page 3

EDITORIAL JUNI 2014 Seite 3 4-6 Welcher Luxus macht glücklich? Mein Pool, mein iPad, meine Rolex. Bei Luxus denken wir meist an materielle Dinge. Aber macht uns die Ansammlung von Gegenständen wirklich glücklicher? Für Modedesigner Harald Glööckler ist diese Frage einfach zu beantworten. Der Sommelier Billy Wagner, der Reiseautor Holger Epp und der Philosophieprofessor Thomas Schmaus hinterfragen den Zusammenhang von Glück und Luxus kritisch und der Philosoph Georg Römpp meint gar: Das Streben nach Glück macht unglücklich. Wie ist Ihre Meinung? Schreiben Sie uns per Post oder im Internet. Seite 8-10 Welche Cloud ist wasserdicht? Die zunehmende Vernetzung im Internet ist eigentlich eine positive Entwicklung – wenn da nicht die Sorge um die Sicherheit der Daten wäre. Diskussionsansätze kommen von Bitkom-Präsident Dieter Kempf, Kryptologie-Experte Albrecht Beutelspacher, dem Geschäftsführer des Vereins Digitale Gesellschaft Alexander Sander, Gulliboard-Redakteur Julian Wolf und dem Autorenkollektiv Klaus Wallenstein. Wie gehen Sie mit Sicherheitsbedenken um? Wir drucken Ihre Meinung! Seite 12-13 Wo schöpfen wir Mut? Egal ob als Feuerwehrmann oder als alleinerziehende Mutter – ohne Mut kommt man im Leben nicht weit. Aber woher schöpfen wir die Kraft, über unseren Schatten zu springen, anstatt das zu tun, was einfach ist? Harry Wörz schildert seine Zeit als unschuldig Verurteilter, Adriana Lettrari erklärt die Zukunftsperspektive junger Ostdeutscher, Iryna Solonenko und Nataliya Schapeler berichten über die ukrainische Präsidentschaftswahl und Kathrin Engel zeigt, wie Opfer häuslicher Gewalt sprichwörtlich Mut schöpfen können. Ein wichtiges Thema, das im Netz weitergeht – diskutieren Sie mit! Seite 15-17 Das sagten Sie Unsere Leser diskutierten im Netz über die Themen des letzten Magazins: Wie wird Beruf zur Berufung? Was kostet Wärme? Wann wird Benzin überflüssig? Eine Auswahl von Meinungen und Kommentaren unserer Leser, in Szene gesetzt von unserem Illustrator Bart Sparnaaij. Seite 18 Letzte Seite Spieglein Spieglein an der Wand, wer hat ein Geschäftsmodell für den Journalismus an der Hand? Die monatliche Herausgeber-Kolumne fragt, wie unabhängige Berichterstattung finanziert werden kann und sollte. N°12 JEDE ZEIT BRAUCHT IHRE ANTWORTEN. Das Magazin sucht Antworten auf eine immer komplexer werdende Gegenwart. Dafür verbinden wir Zeitung und Internet. In der gedruckten Ausgabe erscheinen zu jeder Frage die Antworten von Experten. Über Smartphone, E-Mail, Webseite oder Post haben Sie die Möglichkeit, Ihre Antwort einzusenden. Eine Auswahl wird im nächsten Magazin abgedruckt.