+3 Magazin Juli 2021 - Page 18

18
+ 2
Philip O . Jones , Healthcare-Entrepreneur
ARBEITSUNFÄHIGKEIT So viele Tage fielen Arbeitnehmer mit ausgewählten Diagnosen aus
Akute Infektionen
101,0
132,4
Authentisches Wissen
Rückenschmerzen
77,5 80,6
2020
2016
Für viele Patienten ist das Internet häufig die erste Anlaufstelle nach einer Diagnose , was oftmals dazu führt , dass Betroffene durch unvollständige oder falsche Informationen verunsichert werden . In den sozialen Medien hingegen liefern Patienten-Influencer spitze Informationen und bieten eine Anlaufstelle , hinter der eine große , vertrauenswürdige Community steht , die sich auch häufig selber reguliert . Durch den langen Leidensweg haben vor allem chronisch Erkrankte einen großen Erfahrungsschatz im Umgang mit ihrer Erkrankung und liefern therapierelevante Informationen . Durch das Teilen von Erfahrungen auf Instagram und Co . erhalten andere eine wichtige Stütze für den täglichen Umgang mit ihrer Erkrankung . Auch kann dadurch die Suche nach relevanten Experten beschleunigt werden , die für den erfolgreichen Therapieverlauf wichtig sind . Der regelmäßige und direkte Austausch der Community hilft den Betroffenen durch schwierige Zeiten . Die Identifikation mit dieser Art von Influencern , die sich nicht selten am gleichen Punkt der Patient Journey befinden , ist also sehr hoch . Außerdem
Anzahl je 100 Versicherungsjahre
Depressive Episode
Reaktionen auf schwere Belastungen und
Anpassungsstörungen
Andere neurotische Störungen
Sonstige Bandscheibenschäden
Akute Bronchitis
kommt die emotionale Komponente im Gegensatz zum medizinischen Alltag auf Social Media nicht zu kurz . Die authentischen , sehr persönlichen , meist ungefilterten Inhalte liefern einen großen Mehrwert für Betroffene und das familiäre Umfeld . Der Content macht ihnen Mut , da flankierend zur ärztlichen Behandlung Erfahrungen aus dem Alltag geteilt werden .
12,9 20,9
26,8 26,1
24,9 27,4
Sandro Michels , Leser
Jetzt oder nie
50,8
64,1
Je länger wir leben , desto wahrscheinlicher ist es , dass wir irgendwann eine Diagnose bekommen , die unserer bisheriges Leben auf den Kopf stellen wird . Eine Angst , die uns täglich begleitet , doch erst wirklich
72,6 77,1
Quelle : Statista
real wird , wenn es so weit ist . Warum leiten wir nicht jetzt schon die Schritte ein , die uns später vor dem Schlimmsten bewahren ? Ob es nun Sturheit oder Desinteresse ist , sei dahin gestellt . Sofern Sie die Diagnose , vor der Sie sich so lange gefürchtet haben , noch nicht bekommen haben , ist es vielleicht genau jetzt der richtige Moment , um einiges zu verändern .
DIES IST EINE GESPONSERTE ANTWORT , ALSO EINE ANZEIGE

KURKUMA STATT KORTISON ?

Der ayurvedische Ansatz bei chronischen Hautleiden

Bis vor wenigen Jahren galt Ayurveda hierzulande noch als exotisches Wellnesskonzept . Doch zunehmend rückt der medizinische Aspekt der ganzheitlichen Pflanzenheilkunde in den Vordergrund . Längst hat die Weltgesundheitsorganisation ( WHO ) Ayurveda als Medizinlehre anerkannt und die Behandlungsmethoden finden in immer mehr Kliniken Anwendung . So unterhält zum Beispiel das Immanuel-Krankenhaus der Charité Berlin eine eigene Ayurveda-Ambulanz . Denn das jahrtausendealte Wissen aus Indien zeigt insbesondere bei der Behandlung chronischer Erkrankungen beachtliche Erfolge – so auch bei Schuppenflechte und Neurodermitis .
Die Selbstheilung aktivieren
Ayurveda ist die älteste überlieferte Medizinlehre der Menschheit . Sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz , das heißt sie konzentriert sich nicht auf Symptome , sondern sucht die Ursachen einer Erkrankung , um die körpereigenen Selbstheilungsund Widerstandskräfte zu reaktivieren . Auch die Haut verfügt über natürliche Schutz- und Regenerationskräfte , die bei Menschen mit chronischen Hautleiden meist völlig aus dem Gleichgewicht geraten sind . Was darauf folgt , ist ein Kreislauf aus Rötungen , Juckreiz , dem Eindringen von Keimen und immer neuen Entzündungen . Doch wie lässt sich die Haut wieder ins Gleichgewicht bringen ? Grundsätzlich ist damit ein gesundes Mikrobiom
gemeint . Es reguliert wichtige Stoffwechselprozesse auf unserer Haut wie die Wundheilung , den Aufbau der Hautbarriere , den pH-Wert und den Feuchtigkeitshaushalt .
Ayurvedische Heilpflanzen für die Haut
Bei der Medikation setzt Ayurveda ganz auf die Kraft der Natur , denn die ayurvedische Medizin verfügt über einen ungewöhnlich reichen Schatz an Heilpflanzen und das Wissen darüber , wie diese optimal verarbeitet und kombiniert werden müssen , um sich gegenseitig zu ergänzen und zu potenzieren . Dieses uralte Wissen ist dank der Originalschriften ( Veden ) bis heute überliefert . Zu den bekanntesten ayurvedischen Heilpflanzen für die Haut gehört Kurkuma , das stark antiseptisch wirkt . Das enthaltene Curcumin zählt zu den stärksten natürlichen Antioxidantien , wirkt entzündungshemmend , reguliert die Zellerneuerung und die Fettproduktion der Epidermis . Aber auch Färberwurzel , Neem und Sweet Indrajao sind zur Unterstützung bei chronischen Hautkrankheiten in Indien seit über 4.000 Jahren bewährt . Sie enthalten nicht nur regenerierende und beruhigende Nährstoffe , sondern fördern auch das gesunde Mikrobiom . Hautpflegeprodukte , die nach der traditionellen Ayurveda-Lehre zusammengestellt werden , sind mittlerweile auch in deutschen Apotheken erhältlich , etwa die Repair Creme von Sorion ®. Sie wurde speziell zur therapiebegleitenden Hautpflege bei Schuppenflechte , Neurodermitis und juckenden Ekzemen entwickelt .
Eine kostenlose Probe der ayurvedischen Repair Creme von Sorion ® ( 12 ml ) können Sie per Mail anfordern unter : mail @ ruehe-healthcare . com
Mehr Infos unter : sorion . de
Kurkuma zählt zu den wichtigsten ayurvedischen Heilpflanzen überhaupt . Der ursprüngliche Name „ Haridra “ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „ Hautelixier “.
© shutterstock