+3 Magazin April 2020 - Page 3

Editorial 3 S E I T E 4-6 Wie kann eine Welt nach der Krise aussehen? Anderthalb Monate nach Verhängung der Kontaktsperre ist die erste Infektionswelle am Abflauen – und obwohl die Corona-Pandemie damit noch lange nicht überstanden ist, schweift der Blick doch ganz automatisch auf die Frage, wie es weiter geht, wenn es denn endlich mal weitergeht. Alles zurück auf Anfang, schöne neue Welt oder doch eher irgendwas dazwischen? Einen Blick in die Zukunft wagen ein Philosoph, ein Organisations- ökonom, der Bundesentwicklungsminister, der Präsident des Deutschen Familienverbands, eine Wirtschaftsanwältin, der Präsident von Bitkom, ein Publizist und Sie, unsere Leserinnen und Leser. S E I T E 8-10 Wer forscht für unsere Gesundheit? Virologen, Epidemiologen, Pharmazeuten: Die Stars der Krisenzeit kommen fast allesamt aus der Biotechnologie- und Gesundheitsbranche. Und weil viele von uns bislang wenig von dem verstanden, was Menschen in der medizinischen Forschung eigentlich genau machen, lassen wir hier einige der Protagonisten selbst zu Wort kommen. Von der Arbeit zwischen Reinraumlabor und Urwaldexpedition berichten ein Virologe, der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, der Gesundheitsforschungsbeauftragte der Fraunhofer-Gesellschaft, ein Antibiotika-Forscher, die Bundesforschungsministerin, eine Healthcare-Marktforscherin und Sie, unsere vitale Leserschaft. S E I T E 12-17 Welche Chancen bietet E-Health? Digitale Monitoring-Tools, algorithmengestützte Diagnostik, Robo-Ärzte: Wer einen ersten Blick ins Reich der Telemedizin wirft, hat je nach eigener technischer Expertise mehr oder weniger viele Fragezeichen in den Augen. Dabei beweist E-Health in Zeiten von Corona, wie stark wir auch im medizinischen Bereich von der Digitalisierung profitieren können. Die wichtigsten Entwicklungen sortieren für uns ein Experte für extra- terrestrische Telemedizin, ein Landarzt, ein Medizinethiker, der leitende ärztliche Beirat für die Telematik-Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen, zwei Patientenvertreter, ein Gesundheitsökonom, die Leiter der Bundes- verbände für Gesundheits-IT und Internetmedizin, eine medizinische Fachangestellte, der Präsident einer Landespflegekammer und Sie, unsere Leserinnen und Leser. S E I T E 18 Letzte Seite In seiner Kolumne beschreibt der Herausgeber, wie die aktuelle Zäsur vielleicht der Beginn eines neuen Selbstverständnisses werden kann. SO FUNKTIONIERT DAS SIE KÖNNEN AUF DIE TITELFRAGEN DER AKTUELLEN UND NÄCHSTEN AUSGABE ANTWORTEN. IM NÄCHSTEN HEFT DRUCKEN WIR EINE MÖGLICHST VIELFÄLTIGE AUSWAHL VON LESER- UND FACHMEINUNGEN. MAGAZIN Leser Experten Werbekunden Antwort direkt auf: www.plus-drei.de oder Antwort an: antwort@plus-drei.de