ZFG Durchhalten trotz Corona-Krise - Page 23

Raum für Ihre Stichpunkte Welche Veränderungen nehme ich an mir und auch an meinem Umgang mit anderen derzeit wahr? (meine Gedanken, meine Gefühle, mein Verhalten, meinen Körper betreffend) Was gilt es zu beachten oder ggf. zu verändern? Was tut mir gut diesbezüglich? Was kann ich gestalten, dass es mir in dieser Ausnahmezeit gut geht und ich mich im Rahmen der Möglichkeiten möglichst wohlfühlen kann? 1 Frank Jacobi (2020), Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen, Psychologische Hilfen in herausfordernden Zeiten: https://www.psychologische-hochschule.de/wp-content/uploads/2020/03/jacobi_umgang-mit-quarant%C3%A4ne.pdf, 2 Vgl. Samantha K. Brooks et al. (2020). The psychological impact of quarantine and how to reduce it: rapid review of the evidence. Lancet, 395, 912–20. (https://www.thelancet.com/action/showPdf?pii=S0140-6736%2820%2930460-8) 3 Vgl. Peter Wendl (2019), Soldat im Einsatz – Partnerschaft im Einsatz. Praxis- und Arbeitsbuch für Paare und Familien in Auslandseinsatz und Wochenendbeziehung, Verlag Herder, Freiburg i. Br., 54-67 sowie ders. (2019), Gelingende Fern-Beziehung. Entfernt-zusammen-wachsen, Verlag Herder, Freiburg i. Br., 32-39. 4 In der Isolationsforschung werden z. B. Raumfahrtmissionen, Gruppen auf Bohrinseln oder auch Tiefsee- und Polarexpeditionen psychologisch analysiert. 5 Jack Stuster, Naval Institute Press; Reprint 2011 6 Besonders erwähnt seien hier neben Jack Stuster und Frank Jacobi (siehe oben) beispielsweise die wertvollen verhaltenstherapeutischen Interventionen in einem Kurzprogramm zur Selbstanwendung: „Psychisch gesund bleiben während Social Distancing, Quarantäne und Ausgangsbeschränkungen auf Grund des Corona-Virus“ des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie München von Marie Bartholomäus und Leonhard Schilbach: https://www.psych.mpg. de/2628420/psychisch_gesund_bleiben_w_hrend_social_distancing.pdf oder auch die zehn über- sichtlichen Empfehlungen gegen den „Lagerkoller“ von Stephan Mühlig von der TU Chemnitz, Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie: https://www.tu-chemnitz.de/tu/pressestelle/aktuell/ 10055. Dem hier veröffentlichenden Zentralinstitut für Ehe und Familie liegen darüber hinaus zu den Themen Isolation, seelische Gesundheit und Psychohygiene sowie zu Fernbeziehungen wichtige Forschungserkenntnisse aus der seit 2002 währenden Kooperation mit dem Katholischen Militärbischofsamt vor, die in die hier vorliegenden Inspirationen Eingang gefunden haben. 7 Psychisch gesund bleiben während Social Distancing, Quarantäne und Ausgangsbeschränkungen auf Grund des Corona-Virus. Verhaltenstherapeutische Interventionen in einem Kurzprogramm zur Selbstanwendung, herausgegeben vom Max-Planck-Institut München, (Seite 28f). Diese Darstellung und die folgenden Überlegungen zur Beobachtung von Veränderungen sind ausdrücklich davon abgeleitet! 8 Vgl. https://www.eurekalert.org/pub_releases/2020-04/uoc--iwo041420.php 9 So schreibt der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus an die Eltern am 21.4.2020: „Uns ist bewusst, dass es große Unterschiede in den häuslichen Voraussetzungen gibt. Deshalb müssen die Ansprüche an Ihre Unterstützung der Kinder realistisch bleiben: Sie können und sollen nicht die Lehrkraft ersetzen. Betonen möchte ich auch: Die Angebote des „Lernens zuhause“ können und sollen den regulären Präsenzunterricht in der Schule nicht ersetzen. Vielmehr dienen sie dazu, eine möglichst solide Grundlage für die Wiederaufnahme des Unterrichts zum jeweiligen Zeitpunkt zu schaffen.“ 10 https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/mental-health-considerations.pdf 11 Zahlreiche Publikationen und Organisationen bieten Regeln zu dieser Thematik mit unterschiedlichsten Schwerpunkten an. Wir orientieren uns hier an einer aus unserer Sicht hervorragenden Zusammenstellung der Firma KBC München, vgl. dazu: https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity: 6660495130300039168, siehe auch https://kbc-consultants.com/ DURCHHALTEN TROTZ CORONA-KRISE 23