Unser Magazin 2018 KW16/18 - Page 2

2 17 . APRIL 2018 • WERBUNG

Sieger . Das Team der NMS Taiskirchen ging beim bezirksweiten Wettbewerb „ Lego- League “, der in der HTL Ried ausgetragen wurde , als Sieger hervor .
» Seite 4
Preisverleihung . Am Dienstag , 10 . April wurde in feierlichem Rahmen der „ Service Dietmar “, ein Preis für den servicefreundlichsten Mitarbeiter , verliehen .
» Seite 9
Kultur . Der „ Inn4tler Sommer “ steht vor der Tür . Im Rathaussaal in Schärding wurde am Dienstag , 10 . April das diesjährige Programm vorgestellt .
» Seite 20
Spannend . Anlässlich des Weltamateurfunktages am 18 . April gaben „ OE5FKL “ sowie seine Fr „ OE5BSP “ Einblicke in die äußerst spannende Welt des Amateurfunks .
» Seiten 28 + 29
ANZEIGEN- & REDAKTIONSSCHLUSS MITTWOCH , 17.00 UHR

Spatenstich : Maximarkt Ried errichtet neues Wahrzeichen !

RIED . Am 11 . Oktober 1977 öffnete der Maximarkt in Ried erstmals seine Tore . Über 40 Jahre später wird nun das in die Jahre gekommene Gebäude abgetragen und mit einem Investitionsvolumen von 26 Millionen Euro ein neuer , einladender Markt samt Tiefgarage errichtet .
Bis zur Fertigstellung in ca . einem Jahr müssen die Kunden aber nicht auf das umfangreiche Angebot von Maximarkt verzichten , denn mit den Räumlichkeiten des EKZ Stadioncenters in der Riedauer Straße 37 wurde eine perfekte Übergangslösung gefunden . „ Wir haben den gesamten Markt an einem einzigen Wochenende übersiedelt . Der Verkauf im Stadioncenter ist perfekt angelaufen . Auch zwei von drei Shop-Partnern , der Frisör und der Shop für Modeschmuck und Accessoires , sind mit übersiedelt . Einzig das maxi . restaurant wird vorübergehend zur maxi . jause umfunktioiniert . Hier gibt es frische Brathendl , Snacks und Kaffee “, so Maximarkt-Geschäftsführer Thomas Schrenk .
Nicht nur an die Kunden , sondern auch an die 140 Mitarbeiter wurde gedacht . „ Rund 100 Mitarbeiter der Belegschaft sind mit ins EKZ Stadioncenter umgesiedelt . Für ca . 40 Beschäftigte wurden individuelle Lösungen gefunden . Viele starten eine Qualifizierungs- und Bildungsoffensive , andere übersiedeln in andere Märkte “, so Schrenk , der anfügt . „ Nach Fertigstellung des Neubaus werden wir übrigens 160 Mitarbeiter beschäftigen , also 20 mehr als bisher !“
DER NEUE MAXIMARKT Neben den Mitarbeiterzahlen steigt auch die Verkaufsfläche im neuen Markt , und zwar um ein Viertel der bisherigen Fläche auf insgesamt 5000 m2 . Eine bequeme Anreise ermöglichen die rund 350 großzügigen Parkplätze , von denen sich ca . 200 im Freigelände sowie 150 in der neuen Tiefgarage befinden .
ERLEBNIS-SHOPPEN Konzipiert wurde das neue Gebäude von den Architekten rund um Philipp Berchtold ( bt-architekten ZT-GmbH ) sowie Dietmar Kulmus und Bernhard Bügelmayer ( KBIO Interior Architects ).
„ Mit einem großen Eingangsbereich aus Glas wird der neue Maximarkt sehr offen gestaltet , außerdem werden CI Elemente direkt ins Gebäude integriert . Ein Highlight ist auch das große Stahltuch , welches über den Markt gespannt wird und sehr einladend wirkt . Entstehen wird ein Gebäude , dass Spaß macht
Mag . Christoph Scheuringer ( Prokurist Maximarkt ), Thomas Schrenk ( GF Maximarkt ), Bgm . Albert Ortig , Landesrat Elmar Podgorschek und Architekt Philipp Berchtold beim Spatenstich für den neuen Maximarkt in der Schärdinger Straße in Ried .
und zum Erlebnis-Shoppen lädt “, so Berchtold .
STÄDTEBAULICHES HIGHLIGHT Auch Landesrat Elmar Podgorschek sowie Bürgermeister Albert Ortig waren beim Spatenstich zu Gast . „ Früher war der Bezirk Ried eine reine Agrarregion , heute sind wir eine prosperierende Wirtschaftsregion . Als der Maximarkt 1977 eröffnet wurde , hatten viele die Sorge , der Einzelhandel gehe zugrunde . Die Stadt hat sich aber seither immer positiv nach vorne entwickelt . Wichtig ist es , die Kaufkraft vor Ort zu halten “, so Podgorschek . „ Mit dem neuen Maximarkt erhält Ried ein weiteres städtebauliches Highlight . Prokurist Mag . Christoph Scheuringer hat bis zur Bauverhandlung sehr viel Akribie und Partnerschaftlichkeit an den Tag gelegt . Sein Ziel , den neuen Markt in einem Jahr zu eröffnen , ist sehr ambitioniert , aber ich denke , er wird es schaffen “, betont Ortig .
FACTBOX
Der neue Maximarkt :
• Investitionsvolumen : rund
26 Millionen Euro
• 160 Mitarbeiter ( 20 mehr als bisher )
• Verkaufsfläche : 5000 m2
• 348 Gratis-Parkplätze ( 200 Freigelände , 150 Tiefgarage )
• Bauzeit : 1 Jahr
2 17. APRIL 2018 • WERBUNG Mag. Christoph Scheuringer (Prokurist Maxi- markt), Thomas Schrenk (GF Maximarkt), Bgm. Albert Ortig, Landesrat Elmar Podgorschek und Architekt Philipp Berchtold beim Spatenstich für den neuen Maximarkt in der Schärdinger Straße in Ried. Sieger. Das Team der NMS Taiskirchen ging beim bezirksweiten Wettbewerb „Lego- League“, der in der HTL Ried ausgetragen wurde, als Sieger hervor. » Seite 4 Preisverleihung. Am Dienstag, 10. April wurde in feierlichem Rahmen der „Service Dietmar“, ein Preis für den service- freundlichsten Mitarbei- ter, verliehen. » Seite 9 Kultur. Der „Inn4tler Sommer“ steht vor der Tür. Im Rathaussaal in Schärding wurde am Dienstag, 10. April das diesjährige Programm vorgestellt. » Seite 20 Spannend. Anlässlich des Weltamateurfunk- tages am 18. April gaben „OE5FKL“ sowie seine Fr„OE5BSP“ Einblicke in die äußerst spannende Welt des Amateurfunks. » Seiten 28 + 29 ANZEIGEN- & REDAKTIONSSCHLUSS M I T T W O C H , 1 7. 00 U H R Spatenstich: Maximarkt Ried errichtet neues Wahrzeichen! RIED. Am 11. Oktober 1977 öffnete der Maximarkt in Ried erstmals seine Tore. Über 40 Jahre später wird nun das in die Jahre gekom- mene Gebäude abgetragen und mit einem Investitionsvolumen von 26 Millionen Euro ein neuer, einladender Markt samt Tiefga- rage errichtet. Bis zur Fertigstellung in ca. einem Jahr müssen die Kun- den aber nicht auf das umfang- reiche Angebot von Maximarkt verzichten, denn mit den Räum- lichkeiten des EKZ Stadioncen- ters in der Riedauer Straße 37 wurde eine perfekte Übergangs- lösung gefunden. „Wir haben den gesamten Markt an einem ein- zigen Wochenende übersiedelt. Der Verkauf im Stadioncenter ist perfekt angelaufen. Auch zwei von drei Shop-Partnern, der Frisör und der Shop für Modeschmuck und Accessoires, sind mit übersiedelt. Einzig das maxi.restaurant wird vorübergehend zur maxi.jause umfunktioiniert. Hier gibt es fri- sche Brathendl, Snacks und Kaf- fee“, so Maximarkt-Geschäftsfüh- rer Thomas Schrenk. Nicht nur an die Kunden, son- dern auch an die 140 Mitarbei- ter wurde gedacht. „Rund 100 Mitarbeiter der Belegschaft sind mit ins EKZ Stadioncenter um- gesiedelt. Für ca. 40 Beschäftigte wurden individuelle Lösungen gefunden. Viele starten eine Qua- lifizierungs- und Bildungsoffen- sive, andere übersiedeln in andere Märkte“, so Schrenk, der anfügt. „Nach Fertigstellung des Neubaus werden wir übrigens 160 Mitar- beiter beschäftigen, also 20 mehr als bisher!“ DER NEUE MAXIMARKT Neben den Mitarbeiterzahlen steigt auch die Verkaufsfläche im neuen Markt, und zwar um ein Viertel der bisherigen Fläche auf insgesamt 5000 m2. Eine be- queme Anreise ermöglichen die rund 350 großzügigen Parkplätze, von denen sich ca. 200 im Frei- gelände sowie 150 in der neuen Tiefgarage befinden. ERLEBNIS-SHOPPEN Konzipiert wurde das neue Ge- bäude von den Architekten rund um Philipp Berchtold (bt-archi- tekten ZT-GmbH) sowie Dietmar Kulmus und Bernhard Bügelma- yer (KBIO Interior Architects). „Mit einem großen Eingangs- bereich aus Glas wird der neue Maximarkt sehr offen gestaltet, außerdem werden CI Elemente direkt ins Gebäude integriert. Ein Highlight ist auch das große Stahltuch, welches über den Markt gespannt wird und sehr einladend wirkt. Entstehen wird ein Gebäude, dass Spaß macht und zum Erlebnis-Shoppen lädt“, so Berchtold. STÄDTEBAULICHES HIGHLIGHT Auch Landesrat Elmar Podgor- schek sowie Bürgermeister Albert Ortig waren beim Spatenstich zu Gast. „Früher war der Bezirk Ried eine reine Agrarregion, heute sind wir eine prosperierende Wirt- schaftsregion. Als der Maximarkt 1977 eröffnet wurde, hatten viele die Sorge, der Einzelhandel gehe zugrunde. Die Stadt hat sich aber seither immer positiv nach vorne entwickelt. Wichtig ist es, die Kauf- kraft vor Ort zu halten“, so Podgor- schek. „Mit dem neuen Maximarkt erhält Ried ein weiteres städtebau- liches Highlight. Prokurist Mag. Christoph Scheuringer hat bis zur Bauverhandlung sehr viel Akribie und Partnerschaftlichkeit an den Tag gelegt. Sein Ziel, den neuen Markt in einem Jahr zu eröffnen, ist sehr ambitioniert, aber ich denke, er wird es schaffen“, betont Ortig. FACTBOX Der neue Maximarkt: • Investitionsvolumen: rund 26 Millionen Euro • 160 Mitarbeiter (20 mehr als bisher) • Verkaufsfläche: 5000 m2 • 348 Gratis-Parkplätze (200 Freigelände, 150 Tiefgarage) • Bauzeit: 1