Sonntagsblatt 3/2020 - Page 30

Rahmen , in dem sich über den Gegenstand und die Tätigkeit ein gemeinsames Verstehen entwickeln kann , das gemeinsam erarbeitet wird . Zu diesem Rahmen gehört es , das Interesse des Kindes zu wecken , ein gemeinsames Ziel zu artikulieren , die Veranschaulichung , das Ausweiten der kindlichen Äußerung oder ihre Korrektion und auf jeden Fall eine Rückkopplung .
Das heißt : Je abwechslungsreicher , interessanter und mit einer größeren Methodenvielfalt der sprachliche Stoff den Kindern angeboten wird , mit desto größerer Sicherheit werden sie ihn erwerben . Vor allem sollen hier die Spiele mit der Förderung der Grobmotorik und mit der Förderung der Sinneswahrnehmung herangezogen werden . Bewegungsspiele , Reime , Lieder usw . helfen beim Einprägen der neuen Worteinheiten . Dies bezieht sich auch auf die Wiederholung , die ebenfalls vielfältig , motivierend und die neuen Kenntnisse festigend geplant werden soll ; eventuell können die neuen Wörter in den Alltag eingebaut werden . Ein Kind zum Sprechen zu bringen , während es den Inhalt noch nicht versteht - das wirkt sich auf den Spracherwerb nicht aus . Die Wörter werden eher in Tätigkeiten eingebettet und verschiedene Kanäle zur kinderzentrischen Klärung der Inhalte einbezogen . Kinder folgern aus dem Kontext auf den Inhalt der Wörter und bei der Unterstützung dieses Prozesses ergeben nicht nur die gemeinsamen , mit der Sprache begleiteten Tätigkeiten , sondern auch die gemeinsame Bilderbuchbetrachtung oder Diaprojektion eine gute Möglichkeit zum Enträtseln der Wortbedeutungen . Deshalb sollten die sprachlichen Tätigkeiten viel mehr auf die Gestaltung von interaktiven Konstellationen und Aktivitäten ausgerichtet werden . Durch ihren zielgerichteten Aufbau können Situationen entstehen , die einen kommunikativen Druck auf die Kinder ausüben . So könnte erreicht werden , den Kindern das Gefühl zu geben , dass es für sie wichtig ist , sich in der zweiten Sprache zu äußern . Das bedingt von der Seite der Erzieherinnen Fähigkeiten , durch die sie spüren , dass der Mittelpunkt des Spracherwerbs der soziale und dialogische Kern ist . Daneben soll eine individuelle Förderung verwirklicht werden .
Nachruf
NACHRUF AUF PAUL GITTINGER ( 1945-2020 )
Der Gründungsvorsitzende der „ Deutschen Kulturgemeinschaft Budaörs e . V .” wurde am 17 . April 1945 in Wudersch / Budaörs in einer ungarndeutschen Familie geboren . Er absolvierte zuerst die Grundschule in seinem Heimatort , danach die Fachmittelschule ( Technikum ) für Chemieindustrie in Budapest . In den 1960er Jahren erhielt er ein Hochschulstipendium für das Studium an der Technischen Hochschule Köthen in der damaligen DDR , wo er das Diplom eines Chemieingenieurs erwarb . Dieses Studium ergänzte er noch an der TU Budapest . Seine ganze fachliche Laufbahn verbrachte er in der ungarischen Chemieindustrie .
Nach der Wende engagierte er sich im ungarndeutschen Kulturleben von Wudersch , wo er den ersten Kulturverein der Stadt gründete und bis 2019 leitete , als er krankheitshalber zurücktreten musste . Bei den Wuderscher Passionsspielen übernahm er die Rolle eines Apostels und half tatkräftig bei der Organisierung mit .
Als unermüdlicher Organisator des allmonatlichen deutschsprachigen Stammtischs , durch zahlreiche Studienausflüge nach Deutschland , Österreich , Südtirol und in ungarndeutsche Gemeinden sowie zu internationalen Historikertagungen erwarb er sich große Verdienste bei der Wiederbelebung der ungarndeutschen Kultur und Sprache in Wudersch .

Wir werden sein Andenken bewahren . Nelu Bradean-Ebinger s

30

Gefällt ihnen das Sonntagsblatt ?

jakob bleyer
GEMEINSCHAFT e. V .

Ihre Spende ist die Ja-antwort !

Spenden für das Sonntagsblatt Spenden aus Ungarn
Deutsche Selbstverwaltung
Deutsche Selbstverwaltung
Deutsche Selbstverwaltung
Deutsche Selbstverwaltung
Deutsche Selbstverwaltung
Deutsche Selbstverwaltung
vom 25.05.2020 bis 24.08.2020
Magyarszék
Gran / Esztergom
Bawaz / Babarc
Szebény
Hajosch / Hajós
Nimmesch / Himesháza
10.000 , - Ft
5.000 , - Ft
10.000 , - Ft
10.000 , - Ft
10.000 , - Ft
1.000 , - Ft
Abel , Johann Magyarszék 5.000 , - Ft Bauer , Egon Ofenpest / Budapest 1.000 , - Ft Kolbach , Franz Mohatsch / Mohács 2.000 , - Ft Kramm , Viktoria Deutschbohl / Bóly 2.000 , - Ft
Keller , Rolf Nagyveleg 18.000 , - Ft Mátéfi , Eva Dr . Fünfkirchen / Pécs 3.000 , - Ft
Mayer , Otto
Kleinturwall / Biatorbágy
2.000 , - Ft
SoNNTAGSBLATT