SmartWeekly 14.02.2020 - Page 11

Aktuell 11 FRAGE DER WOCHE Wie bekomme ich so richtig smarten Toast? Frage von Karla Lombardt, Erlangen, Text: Boris Hofferbert Ein Toast auf smarten Toast! Nicht umsonst heißt es im alten Sprichwort: Gib einem Mann einen Toast und er hinterlässt überall Krü- mel, doch gibst du einem Mann ei- nen Toaster, bleibt er zumindest dei- ner Küche fern. Okay, so in der Art. Wie auch immer: Wer auf der Suche nach einem smarten Toaster ist, hat viele Optionen. Da wäre bei- spielsweise der vom bri- tischen Starkoch Heston Beim Magimix Blumenthal bevorzug- Vision kannst du den te Sage Smart Toaster Bräunungsvorgang (200 Euro). Mit seinen vier durch ein schickes Toastschlitzen samt au- tomatischer Absenkung Fenster verfolgen. und den praktischen „A Bit More“- und „Lift & Look“-Funktio- nen garantiert er nicht nur perfekten Toast, sondern erlaubt auch die Zu- bereitung von Leckereien wie Bagels oder gar Gebäck. Wenn du Lust auf Toastscheiben hast, deren Länge sie gefühlt eher für einen Grill als einen klassischen Toaster qualifiziert, ist der Long Slot Toaster von Graef (ab 100 Euro) eine Überlegung wer. Und falls dir der Sinn nach etwas Extravagantem steht, schau dir den Magimix Vision (ab 130 Euro) an. Dieser Zwei-Schei- ben-Toaster erlaubt dir, den Bräu- nungsvorgang deines Lieblingsbrots durch ein Sichtfenster zu verfolgen – ja, wir wissen doch, was gut ist! Und was passiert mit dem ferti- Unsere gen Toast? Ab damit auf das Toast- Empfehlung: Rack mit Glasboden aus dem Hau- Der Sage Smart se Kilo (ab 17 Euro). Das sieht nicht Toast überzeugt nicht nur mit ed- nur großartig aus, es hält auch bis ler Optik, er punk- zu sechs Toastscheiben und fängt tet auch mit vielen sinnvollen Extra- die nervigen Krümel auf - eleganter funktionen. kann man Toast doch eigentlich gar Weitere Infos  nicht servieren.   Du willst nicht unsmart sterben? Dann schicke deine Frage schnell an smartefragen@smart-weekly.de