PhotoWeekly 27.07.2022 - Page 20

SPECIAL FOTO-PROJEKT 20

Das Shooting

1

Informiere dich

Willst du eine bestimmte Schmetterlingsart fotografieren , solltest du dich vorab über das Verhalten und den Lebensraum informieren . Viele Schmetterlinge schlafen so bevorzugt auf bestimmten Blumen .

2

Habitat finden

Weißt du , wo die Schmetterlingssorte lebt , kannst du Ausschau nach den Blumen halten . Dabei musst du nicht einmal weit reisen – viele Schmetterlingssorten findest du auch im Wald , in Parks oder im eigenen Garten .

3

Zeitpunkt

Hast du die Blumensorte gefunden , dann solltest du am frühen Morgen oder späten Abend zurückkehren . Schmetterlinge und Libellen schlafen über Nacht auf Blumen oder zwischen hohen Gräsern , daher lassen sie sich perfekt in der goldenen Stunde in Szene setzen .

4

Hintergrund

Die besten Porträts von Insekten sind schlicht und minimalistisch komponiert . Achte darauf , dass Motiv und Hintergrund voneinander getrennt sind und sich im Hintergrund keine Störer befinden .

5

Natürliches Licht

Früh morgens und spät abends ist das natürliche Licht eher schwach , was zu langen Verschlusszeiten führen kann . Hebe die ISO etwas an , um eine kürzere Verschlusszeit zu erreichen .

6

LED-Licht

Für mehr Licht , kannst du zu künstlicher Beleuchtung greifen . Halte beispielsweise eine kleine LED-Lampe hinter dein Motiv , um mit dem Gegenlicht die Farbe und Details in den Flügeln hervorzuheben .

Die Bearbeitung