PhotoWeekly 24.11.2021 - Page 52

Foto : Fujifilm
N O 200
47 / 2021

Technik

META-TEST 52

FUJIFILM GFX 50S II

Die Mittelformat-

Foto : Fujifilm

DSLM für den Alltag

Fujifilm stellt mit der GFX 50S

N O 200

47 / 2021

Fujifilm GFX 50S II

gut

II erneut unter Beweis , dass Mittelformatkameras , dank der spiegellosen Technologie , nicht mehr nur für Studio-Szenarien geeignet sind , sondern auch als vielseitige Alltagskamera eine gute Figur machen . Beim jüngsten Familienzuwachs , dessen Sensor , wie bei der Vorgängerin , mit 51,4 Megapixeln auflöst , setzt Fujifilm auf ein beinahe unverändertes Gehäuse im Vergleich zur GFX 100S . Neu mit dabei ist eine bei Fujifilm erstmals verbaute Fünf- Achsen-Stabilisierung am Mittelformatsensor über 6,5 EV-Stufen .

Ausstattung

Ohne angesetztem Objektiv bringt die DSLM rund 900 Gramm auf die Waage ; ein noch akzeptables Gewicht , das auch auf längeren Touren gut zu händeln ist . Neben dem Hauptschalter samt Auslöser nimmt das praktische Zusatz-Display

Quick Facts :

Preis : ca . 4.000 Euro

Sensor : CMOS Mittelformatsensor mit 51,4 Mio . Pixeln

Video-Auflösung : FHD / 30p

Display : 3,2 Zoll Touchscreen ( 2.360.000 Bildpunkte )

ISO : 50-102.400 Serienbild : bis zu 3 B / s den Großteil des Platzes auf der rechten Schulter ein . Links neben dem großen elektronischen Sucher mit einer Diagonalen von 0,5 Zoll , einer Auflösung von scharfen 3,7 Millionen Bildpunkten und kleinbildäquivalentem Vergrößerungsfaktor 0,77 findet sich ein klassisches Modus-Wahlrad sowie der Umschalter für den Video-Modus . Im Vergleich zu den Bedienkonzepten anderer Hersteller verdient die GFX 50S II für uns hier mehr denn je das Prädikat „ aufgeräumt “.

Gleiches gilt für die Rückseite der Kamera : Im Zentrum steht ganz

Für eine Mittelformatkamera fällt die Fujifilm GFX 50S II recht schmal aus . klar der große 3,2-Zoll-Touchscreen mit 2,36 Millionen Bildpunkten . Der Monitor lässt sich nach oben , unten und um rund 45 Grad zur Seite klappen . Direkttasten für die Bildrückschau , das ( Schnell- ) Menü und ein griffiger Fokus-Joystick sind jederzeit gut erreichbar positioniert . Zum Anschluss von Peripherie-Geräten dienen ein Micro-HDMI- und ein USB-C-Port unter den Abdeckungen auf der linken Gehäuseseite . Dazu gesellen sich je eine 3,5-mm-Klinkenbuchse für Mikro und Kopfhörer sowie ein 2,5-mm- Terminal für den kabelgebundenen Fernauslöser . Zwei schnelle UHS-II-Slots für handelsübliche SD-Karten kümmern sich um die Speicherung der Bilder . Beim Akku setzt die GFX 50S II auf den starken NP-W235 mit einer Kapazität von 2.200 mAh ; im Test der CHIP FOTO-VIDEO kam die Kamera damit auf rund 600 Bilder pro Akkuladung .

Die Rückseite wirkt sehr aufgeräumt . Mithilfe des Joysticks lässt sich der Fokuspunkt schnell an die gewünschte Position bringen .

Bildqualität

Die GFX 50S II setzt im Innern weitestgehend auf die bewährte Technik ihrer fast fünf Jahre alten Vorgängerin , der GFX 50S . Das klingt zwar erstmal nicht sonderlich innovativ – da die GFX 50S aber damals schon mit einer sehr guten Bildqualität punkten konnte , verspricht auch die GFX 50S II erstklassige Ergebnisse . Zu diesem Schluss kommt auch der Test auf www . dpreview . com : „ Die Bildqualität der GFX 50S II ist , wie zu erwarten , sehr beeindruckend . Die Detailtreue ist so hoch wie bei kaum einer anderen Kamera . Und der größere Sensor trägt dazu bei , dass die Farbtöne etwas sauberer sind als bei den meisten Vollformatkameras . Dieser Vorteil des großen Sensors schwindet allerdings bei steigenden ISO-Werten .“

Im Test der CHIP FOTO-VIDEO kommt die GFX 50S II zwar auf sehr gute Werte , erreicht aber nicht ganz den Bestwert der Vorgängerin . Das hängt mit dem neuen Bildstabilisator zusammen , der zwar Vorteile in der Praxis mitbringt , sich aber auch auf die Bildqualität auswirkt . „ Die Mittelformat-DSLM büßt dadurch in beinahe jeder Situation im Vergleich zur bärenstarken Vorgängerin stets ein paar Linienpaare pro Bildhöhe ein . Mit bloßem Auge erkennbar ist dieser Unterschied höchstens bei sehr hohen ISO-Werten ; messbar dagegen über das gesamte ISO-Spektrum “, heißt es im CHIP-Test . Doch

auch trotz dieser leichten Einschränkung kann die GFX 50S II mit einer erstklassigen Bildqualität überzeugen .

Der 3,2 Zoll große Monitor lässt sich nicht nur horizontal sondern auch vertikal neigen .

Das sagen die Kollegen ...

Note 1,5

„ Die Mittelformat-DSLM ist keine Sport-Kamera , will aber auch gar keine sein ; Gleiches gilt leider auch für die bewegten Bilder . Wer den Fokus allerdings auf die entschleunigte Fotografie setzt , wird von der GFX 50S II begeistert sein . Satte Details und ein unvergleichlicher Bild-Look entschädigen leicht für die Hybrid-Defizite . Und das zu einem Preis , der sich angesichts immer teurer werdender Kleinbild- DSLMs wirklich sehen lassen kann .“

�����

Fujifilm setzt seine Tradition der mobilen und preislich erschwinglichen Mittelformatkameras fort und macht die GFX 50S II zu einem sehr verlockenden Angebot . Die fehlende 4K-Videofunktion könnte einige potenzielle Nutzer abschrecken , aber wenn Geschwindigkeit und Video für Sie nicht wichtig sind , dann können Sie mit dieser Kamera die Vorteile eines Mittelformatsensors zu einem weitaus günstigeren Preis nutzen als bisher .“ ( Sharmishta Sarkar )

�����

„ An der neuesten GFX50s II von Fujifilm gibt es vieles , was mir gefällt und nur wenig zu meckern , vor allem nicht für den Preis . Mit am meisten schätze ich an Fujifilm-Kameras , dass ich kaum nachbearbeiten muss . Farb- und Hautkorrekturen sind minimal , so dass ich sofort wieder loslegen kann . Preislich orientiert sich die Kamera an Vollformatsystemen , Der Autofokus ist beim Mittelformat natürlich langsamer . Dafür beeindruckt die Bildqualität mit einem hohen Dynamikbereich . In Verbindung mit der Bildstabilisierung und der Belichtungsreihenfunktion ist es fast unmöglich , ein schlechtes Bild zu machen .“ ( Brittany Smith )

Das PhotoWeekly-Urteil

� Das hat uns gefallen : Die Fujifilm GFX 50S II überzeugt mit einer sehr hohen Bildqualität und schönen Hauttönen . Das Gehäuse fällt kompakt genug aus , um mit der Kamera problemlos länger aus der Hand zu fotografieren . Dabei hilft der neue Bildstabilisator , Verwacklungen zu vermeiden . Dazu kommt ein günstiger Preis auf dem Niveau einer professionellen Vollformatkamera .

� Hier besteht Nachbesserungsbedarf : Mit nur maximal drei Bildern pro Sekunde ist die GFX 50S II recht langsam . Außerdem ist der Videomodus mit lediglich Full-HD-Auflösung mit maximal 30p nicht zeitgemäß .

Fujifilm GFX 50S II

N O 200

47 / 2021 gut