PhotoWeekly 23.11.2022 - Page 15

SPECIAL FOTO-PROJEKT 15

DIE BEARBEITUNG

1

Import in Lightroom

Importiere die Bilder in Lightroom und wähle die besten Aufnahmen aus der Sequenz aus . Prüfe die Bildschärfe und verwerfe alle Bilder , bei denen die Kombination aus Timing , Belichtungszeit und Bewegung nicht erfolgreich war . Markiere die besten Bilder , indem du auf „ P “ klickst – oder verwende das Sternchen-Bewertungssystem .

2

Triff eine Auswahl

Wahrscheinlich bringst du eine ganze Menge abstrakte Aufnahmen mit nach Hause . Suche nach der besten Kombination aus Bewegung , Kontrast und Textur . Falls du dich nicht entscheiden kannst , kannst du zwei Bilder auswählen und sie mit „ C “ nebeneinander anzeigen lassen .

3

Grundlegende Anpassungen

Bei Langzeitbelichtungen von Wasser fehlt es oft an Kontrast , wenn sie direkt aus der Kamera kommen – insbesondere bei abstrakten Kompositionen , bei denen der Himmel ausgeklammert wird . Passe die Schieberegler für Schwarz und Weiß an , um einen angenehmeren Kontrast zu erzielen . Um die Textur zu verbessern , solltest du eine kleine Menge Klarheit oder Dehaze anwenden .

4

Farbtemperatur

Ein technisch perfekt farbtreuer Weißabgleich liefert nicht immer das visuell ansprechendste Ergebnis . In diesem Fall passte eine kühlere Temperatur besser zum Motiv und zur Wasserbewegung .

5

Lokale Anpassungen

Radiale Farbverlaufsmasken können nützlich sein , um lokale Anpassungen vorzunehmen . In diesem Fall erschienen uns die brechenden Wellen und die Gischt hinter dem Geländer zu hell , also legen wir eine ovale Maske in diesem Bereich darüber . Wir haben die Auswahl mit Federn versehen und dann den Schieberegler Lichter angepasst , um die Helligkeit des Wassers zu reduzieren .

6

Export

Für diese Art von Aufnahmen sind in der Regel einige Minuten Bearbeitung erforderlich . Es ist jedoch überraschend , wie relativ kleine , subtile Änderungen eine Aufnahme insgesamt verändern können . Verwende das Korrekturwerkzeug , um Staubflecken zu beseitigen , wende Schärfung und Rauschunterdrückung an ( falls erforderlich ) und klicke dann auf Datei > Exportieren .

Vorher : Mit einem ND-Filter und einer langen Belichtungszeit fangen wir die Dynamik der Wellen ein .

Nachher : Einfachheit und Minimalismus passen zu dieser Art von Fotografie . Die Bearbeitung macht das Bild lebendig und sorgt für Kontrast , Tiefe und Details .