PhotoWeekly 22.06.2022 - Page 16

SPECIAL PORTRÄTS 16

HOLLY WREN Holly ist eine Werbefotografin , die sich auf Porträts und Lifestyle-Bilder spezialisiert hat .

� @ holly _ wren

� www . hollywren . com

Hollys Ausrüstung

� Sigma 105 mm Art Objektiv

� Sigma 50 mm Art Objektiv

� Silberner Reflektor

� Profoto B10 und eine Softbox

� Ein Gitter für die Softbox

01

Das Model kennenlernen

Bei der Porträtfotografie geht es darum , das Beste aus deinem Motiv herauszuholen und eine Aufnahme zu machen , die sonst niemand hat . Um das zu erreichen , musst du Vertrauen gewinnen und eine Beziehung aufbauen . Das geht am einfachsten , wenn du eine gemeinsame Basis findest , also recherchiere vorher ein wenig . Stelle Fragen , zeige echtes Interesse und mache das Shooting zu einem Erlebnis .

02

Kenne die Location

Unabhängig davon , ob du in einem Studio oder im Freien arbeitest , wirst du mit einer Vielzahl von Hintergründen oder Kulissen , begrenztem Platz , künstlichem und natürlichem Licht oder möglicherweise einer Mischung aus allem zu tun haben . Wenn du die Möglichkeit hast , solltest du dich frühzeitig auf den Weg machen und die Location vorher besichtigen , um den Raum , die Hintergründe und die Lichtverhältnisse zu verschiedenen Tageszeiten zu sehen .

Florida : Ein Gitter auf einer Softbox hilft dabei , das Licht zu lenken und so das Streulicht zu kontrollieren .

Adrian : Besuche die Location vorher und halte nach starken Hintergründen für deine Motive Ausschau .

03

Planung und Spontanität

Es ist immer sinnvoll mit einem Plan und ein paar Ideen zu einer Location zu gehen . Aber sei auch darauf gefasst , dass dir das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen kann und habe einen Backup-Plan . Packe ein zusätzliches Objektiv , einen Reflektor und eine Lampe ein , für den Fall , dass du sie brauchst .

04

Objektiv-Wahl

Welches Objektiv du nimmst , ist wichtig für das endgültige Aussehen der Porträts . Wenn du ein schönes Bokeh und eine geringe Schärfentiefe möchtest , greifst du zu einer Brennweite zwischen 70 und 105 mm . Wenn du aber eine breitere Perspektive möchtest und auch etwas Verzerrung in Kauf nimmst , kannst du auch ein 24 mm in Betracht ziehen .

05

Mit dem Licht spielen

Licht ist nicht gleich Licht . Achte darauf , wie hartes und weiches Licht mit verschiedenen Hauttypen , Farbtönen und Texturen zusammenspielt . Möchtest du , dass das Licht eine dramatische Wirkung hat oder dein Motiv jugendlicher

Biker : Hier wurde eine einfache Softbox links von der Kamera verwendet , um das Gesicht aufzuhellen .

wirken lässt ? Ein bewölkter Tag erzeugt weiches und schmeichelhaftes Licht . Eine harte Mittagssonne erzeugt harte Linien und kann charakteristisch und dramatisch sein .

Nächster Profi : Bella Kotak