PhotoWeekly 19.05.2021 - Page 22

Alle Fotos : Sallyhateswing

Praxis

PROFI-TIPPS presented by

Wie sähe der Lockdown in den 1970ern aus ?

Alle Fotos : Sallyhateswing

Das Fotografen-Duo Sallyhateswing hat sich überlegt , wie Menschen den Lockdown früher ohne Smartphone und Playstation verbracht hätten . Für die Aufnahmen kommen lichtstarke E-Mount-Zooms von Tamron zum Einsatz .

Fotos : Sallyhateswing

Hinter dem Namen Sallyhateswing stehen die beiden Fotografen Sarah Schmid und Philipp Johann . Die beiden haben sich die Frage gestellt , wie es wohl damals gewesen wäre , wenn die Menschen in den 1970er-Jahren die Corona-Lockdowns ohne die heutige Unterhaltungselektronik hätten überstehen müssen . „ Heute verbringen wir die Zeit zuhause mit dem Smartphone , der Playstation oder damit , Bananenbrot zu backen und Yoga zu machen “, sagt Sarah . Doch wie hätte man damals die Zeit verbracht ? Um das zu visualisieren , haben sich die beiden zwei Models als Pärchen ausgesucht , die die ein oder andere Szenerie durchleben und dabei nicht so richtig wissen , was sie mit sich anfangen sollen . Als Location dient das Parkhotel 1970 im hessischen Michelstadt , dessen Einrichtung und alle Accessoires noch komplett aus den 1970ern stammen .

� Tamron 28-75mm

F / 2.8 Di III RXD 47 mm ( KB ) | f / 6,3 | 1 / 160 s | ISO 800

� Tamron 28-75mm F / 2.8 Di III RXD 40 mm ( KB ) | f / 5,0 | 1 / 125 s | ISO 400

„ Eine meiner ersten Ideen für das Shooting war die mit den Brettspielen “, sagt Sarah . „ Ich habe mir ein Pärchen vorgestellt , das schon so gelangweilt ist , dass es um sich herum jede Menge Schachspiele , Monopoly und Mensch ärgere dich nicht rumliegen hat , aber innerlich schon so tot ist , dass es die Spiele zwar noch mechanisch ausführt , aber keine Freude mehr daran verspürt . Die Herausforderung für die beiden Models bestand deshalb darin , gelangweilt zu wirken , aber auf eine coole Art und Weise .“ Viele Requisiten , darunter einige Brettspiele , konnten sich die beiden direkt im Hotel ausleihen . Doch auch das Internet kann eine wahre Fundgrube sein . „ Man glaubt gar nicht , wie viele Leute ihre uralten Spielesammlungen verkaufen “ erklärt Phil . Für eine andere Aufnahme hat Sarah vorab tagelang einen großen Schal gestrickt , den das Model dann für die Aufnahmen übernommen hat .

Für die Umsetzung der Aufnahmen haben Sarah und Phil vorab ein Konzept entworfen , die Location besichtigt und alle Bildideen aufgeschrieben . Das Parkhotel 1970 bietet viele spannende Räumlichkeiten . Doch manchmal sind es die Details , die überzeugen . „ Oft sehen wir den ganzen Raum und denken uns : Wow , das ist die perfekte Location . Im Endeffekt landen wir dann aber in einer kleinen schäbigen Ecke , die uns als Hintergrund reicht , um die Idee umzusetzen “, sagt Sarah .

� Tamron 28-75mm F / 2.8 Di III RXD

68 mm ( KB ) | f / 6,3 | 1 / 125 s | ISO 640

� Tamron 28-75mm F / 2.8 Di III RXD 37 mm ( KB ) | f / 7,1 | 1 / 125 s | ISO 800

Für das Shooting haben die beiden mit Sony- Kameras gearbeitet . Dazu passend kamen das Tamron 28-75mm F / 2.8 Di III RXD und das Tamron 70-180mm F / 2.8 Di III VXD für den E-Mount zum Einsatz . „ Unabhängig vom System , mit dem wir fotografieren , gibt es ein paar Punkte , die uns bei der Objektivwahl besonders wichtig sind “, sagt Phil . „ Das ist zum einen natürlich die Abbildungsleistung , da wir häufig auch größere Aufnahmen für Print- Veröffentlichungen brauchen . Da ist es wichtig , dass die Detailschärfe

„ Detailschärfe und Lichtstärke sind für uns wichtige Punkte bei der Objektivwahl .“ passt . Und zum anderen ist die Lichtstärke ein wichtiger Punkt . Besonders in solchen Indoor-Locations , die oft eher moody und dunkel sind , profitieren wir enorm von der offenen Blende .“ Sowohl das 28-75 mm als auch das 70-180 mm bieten eine durchgängig hohe Lichtstärke mit einer offenen Blende f / 2,8 . Der Autofokus arbeitet schnell und zuverlässig . „ Wir waren mit der AF-Leistung durchweg sehr zufrieden “, erklärt Phil und fügt noch einen weiteren wichtigen Aspekt hinzu , den die beiden Tamron-Zooms mitbringen : „ Normalerweise sind wir für unsere Shootings oft im Ausland unterwegs . In dem Fall sind Größe und Gewicht immer starke Auswahlkriterien , wenn der Equipmentkoffer gepackt wird .“

� Tamron 70-180 mm F / 2.8 Di III VXD 107 mm ( KB ) | f / 5,0 | 1 / 125 s | ISO 200

Im Video nehmen dich Sarah und Phil mit hinter die Kulissen des 1970er- Jahre-Shootings .

Sallyhateswing

... sind Sarah Schmid und Philipp Johann . Die beiden haben sich während ihres Studiums in Stuttgart kennengelernt und führen heute ein gemeinsames Fotostudio in Köln . Ihre Arbeit zeichnet sich durch authentische Lifestyle-Bilder und Porträts aus , für die die beiden auch international unterwegs sind .

Weitere Informationen findest du auf www . sallyhateswing . de