PhotoWeekly 17.08.2022 - Page 24

TECHNIK OBJEKTIV-TEST 20

TAMRON 17 – 70 mm F / 2,8 DI III-A VC RXD

Leichter & handlicher Allrounder für Fuji X

Reichlich Brennweite , schneller Autofokus und sehr gute Auflösung – das Tamron 17 – 70 mm f / 2,8 hat einiges zu bieten .

Von Sarah Fechler

Mit dem Tamron 17 – 70 mm f / 2,8

Di III-A VC RXD bringt der Hersteller ein Standardzoom auf den Markt , das einen großen Brennweitenbereich von 25,5 bis 105 mm ( Kleinbild-Äquivalent ) abdeckt . Der optische Aufbau des 17 – 70 mm f / 2,8 umfasst 16 Elemente in zwölf Gruppen . Mit gerade einmal 525 Gramm und einer Abmessung von 75 x 119 Millimeter liegt das Objektiv gut in der Hand und fällt nicht schwer zur Last . Perfekt als „ Immerdrauf “ im Urlaub , beim Städtetrip und auf längeren Reisen .

Darüber hinaus eignet sich das Objektiv auch für Porträts und sogar für Nahaufnahmen . Für Letztere bietet das Tamron 17 – 70 mm eine kurze Naheinstellgrenze von 19 Zentimetern im Weitwinkel und 39 Zentimetern im Telebereich . In den Makrobereich kommen wir allerdings nicht mit einem Abbildungsmaßstab von maximal 1:4,8 . Doch ist das auch nicht der Anwendungsbereich dieser Optik .

Weit entfernt : Auch bei 20 mm in APS-C zeigt die Optik angenehm wenig Verzeichnung und eignet sich so auch für etwas weitere Porträt-Kompositionen .

In der Weite liegt die Schärfe : Das Tamron überzeugt auch auf kurze Distanzen . Im Weitwinkelbereich bietet das Objektiv zudem die beste Auflösung .

Gut gefällt uns der eingebaute Bildstabilisator , der unerwünschte Kamerabewegungen präzise ausgleicht . Denn wo die X-T4 einen Stabilisator im Body hat , fehlt dieser etwa bei der etwas älteren X-T3 , die wir ebenfalls beim Porträtshooting dabeihatten . Doch funktioniert der Bildstabilisator nicht nur bei Kameras ohne interne Stabilisierung , sondern unterstützt auch die sensorbasierte Bild stabilisation der modernen X-Kameras .

Eine sehr gute Arbeit macht der treffsichere und flotte Autofokus . Dieser bietet über den gesamten Brennweitenbereich eine maximale Auflösung und arbeitet durchgehend zuverlässig . Mit 0,29 Sekunden im Weitwinkel , 0,54 Sekunden in der mittleren Brennweite und 0,4 Sekunden im Telebereich arbeitet er über die gesamte Zoomspanne sehr schnell .

In puncto Abbildungsleistung liefert das Tamron 17 – 70 mm f / 2,8 im Labor bei kürzester Brennweite die beste Auflösung , bleibt im Bildzentrum aber über den ganzen Bereich bei über 90 Prozent . Abgeblendet bei kürzester Brennweite liegt der Wert sogar bei satten 100 Prozent . An den Bildecken liegt der Wert bis zur mittleren Brennweite bei über 80 Prozent , im Telebereich fällt dieser auf 70 Prozent . Chromatische Aberrationen finden wir keine auf unseren Praxisbildern .

Zugegeben merken wir das in der Praxis bei unserem Porträtshooting kaum bis gar nicht , da sich hier unser Model nie direkt an den Bildecken befindet .

Das CHIP FOTO-VIDEO Fazit

„ Ein tolles Standardzoom für nahezu jede Gelegenheit .“

Sarah Fechler , Leitender Redakteurin CHIP Foto-Video

Für gerade einmal mal 930 Euro bietet das Tamron 17 – 70 mm ein großes Brennweitenspektrum und einen Stabilisator im Objektiv . Zudem ist es handlich und leicht , was es zum optimalen Reisebegleiter macht .

� Das hat uns gefallen : Handlich und leicht , gute Bildstabilisierung , schneller Autofokus

� Hier besteht Nachbesserungsbedarf : Eher minimalistische Ausstattung

Den ausführlichen Test mit allen Laborwerten findest du in der neuesten CHIP FOTO-VIDEO . Und darüber hinaus natürlich wie in jeder Ausgabe : jede Menge Praxis-Tipps , Motiv-Ideen , Tests und Profi-Wissen . Jetzt hier bestellen :

www . MeinFotoKiosk . de