PhotoWeekly 11.05.2022 - Page 15

SPECIAL REISEFOTOGRAFIE 15

11

Beziehung aufbauen

Es ist höchst unwahrscheinlich , dass ein Kunde dich aus heiterem Himmel aufgrund einer einzigen E-Mail beauftragt . Versuche im Laufe der Zeit durch eine Reihe von Mitteilungen eine Beziehung zu deinen potenziellen Kunden aufzubauen .

12

Marketing

Um mit Reisefotografie erfolgreich zu sein , musst du deine Marke ebenso vermarkten und aufbauen wie deine Fotos . Du brauchst starke Fotos , aber das allein reicht nicht aus . Nimm an Wettbewerben für Reisefotografie teil , nutze die sozialen Medien oder schreibe Gastbeiträge bei Zeitschriften oder Webseiten .

13

Finanzen im Blick

Natürlich musst du schwarze Zahlen schreiben . Tausende Euros auszugeben , um weit entfernte Orte zu besuchen , mag toll erscheinen . Aber wenn du das Geld nicht durch Provisionen oder Verkäufe wieder hereinholst , bringt es nichts .

14

Sei hartnäckig

Die Realität als Reisefotograf : in sieht so aus ,

dass du weit mehr Absagen als Aufträge erhalten wirst . Das ist nichts Persönliches , und du solltest es nicht als ein Spiegelbild deiner Arbeit betrachten . Oft ist es einfach eine Frage des Budgets . Lass dich also nicht entmutigen , und mach weiter .

15

Gib jedes Mal dein Bestes

Es ist leicht , sich für eine Reise zu einem Ziel auf der Welt zu begeistern , das auf deiner persönlichen Wunschliste steht . Aber könntest du einen Auftrag , bei dem es darum geht , deine lokale Umgebung zu fotografieren , mit demselben Enthusiasmus angehen ? Es sollte selbstverständlich sein , dass du bei jedem Auftrag dein Bestes gibst und keine Abstriche machst .

Inverness , Großbritannien : „ Für mich ist Inverness eine der malerischsten schottischen Städte .“

Experte im Gespräch