PhotoWeekly 10/2018 - Page 25

Foto : Joseph Ford

Finale

AUSSTIEG 25

Stricken fürs Knipsen

Zwei Engländer haben sich ein besonderes Fotoprojekt ausgedacht : Mit speziell angefertigter „ Tarnkleidung “ werden Leute Teil ihrer Umgebung .

Text : Wolfgang Heinen , Foto : Joseph Ford

Foto : Joseph Ford

Gut und schön , der britische Fotograf Joseph

Ford macht ja ganz lustige Bilder , auf denen ein Mensch mit Pullover mit der Umgebung mehr oder weniger nahtlos verschmilzt . Aber was ist das gegen die Leistung der Strickerin Nina Doddhaben , die für das Fotoprojekt „ Knitted Camouflage “ die ganzen Textilien anfertigt ? Von Hand ! Um sicherzustellen , dass die Details jedes Kleidungsstücks exakt der Umgebung entsprechen , verbringt Dodd bis zu 40 Stunden für jedes handgefertigte Stück . Nun ja , das Aufnehmen der Fotos war wohl ebenfalls ein zeitaufwendiger Prozess – Ford verbrachte einen halben Tag mit den Vorarbeiten , um sicherzustellen , dass jedes Kleidungsstück und sein Träger auf ihre jeweiligen Hintergründe passen .

Wir freuen uns jedenfalls auf viele weitere Projekte dieser Art , hier ein paar Vorschläge : Bodypainting oder Batiken im Umgebungs-Look statt Stricken , Bildteile mit der Nähmaschine auf Fotos nähen oder Teppich-Knüpfen mit Mustern , die aussehen wie die Unterlage , auf der die Teppiche liegen . Wie auch immer , wir warten auf die ersten Apps zum Thema – und die ersten Tinder-Anfragen : Fotograf sucht Strickerin . Wer mehr von den Projekten sehen will , kann das auf Facebook , Instagram und Twitter tun .

Das Zeitraffer-Video zeigt die Entstehung einer Aufnahme von Joseph Ford mit dem Pariser Straßenkünstler Monsieur Chat .