PhotoWeekly 10/2018 - Page 23

Test M E TA -T E S T 23 SAMYANG AF 14/2,8 EF DSLR Weitwinkel- Alternative Ein 14 mm mit Blende f/2,8 gibt es nur für vier- stellig Geld? Mitnichten. Vorhang auf für das Samyang 14/2,8 EF – diesmal mit Autofokus! Sind die Koreaner über die Jahre mit sehr scharfen und günstigen manuellen Objektiven bekannt geworden und waren vor allem für Filmer interessant, so wendet sich dieses Blatt lang­ sam aber sicher. Das 14mm ist das zweite Samyang, das über ei­ nen Autofokus verfügt – und das funktioniert auf Anhieb erstaun­ lich gut. Zudem ist das Samyang direkt für Canon und Sony ver­ fügbar. Mit der offenen Blende eignet es sich beispielsweise ideal für die Astrofotografie. N O 018 10/2018 Samyang AF 14/2,8 EF DSLR sehr gut Ausstattung Das Samyang AF 14/2,8 DSLR fällt zuallererst mit dem großen Bild­ kreis auf, der das Objektiv für Vollformat tauglich macht. Sein Innenleben besteht aus 14 Linsen in 10 Gruppen. So wird eine ge­ ringe Naheinstellgrenze von nur 25 cm möglich. Quick Facts: 3 asphärische Linsen Preis: ca. 600 Euro verringern chromati­ Gewicht: 500g sche Aberrationen und Offenblende: f/2,8 Abbildungsfehler, was Kleinste Blende: f/22 für eine höhere Abbil­ Besonderheiten: keine dungsleistung sorgt. Das Nikon-Version macht sich durch schar­ fe Bilder mit guten Kon­ trasten und natürlichen Farben bemerkbar. Abgerundet wird das Konstrukt mit einer Mehrschicht­ vergütung, die Reflexionen und Geisterbilder vermeidet. Auf ei­ nen Bildstabilisator haben die Ko­ reaner allerdings verzichtet – und ganz ehrlich, den braucht man bei 14 mm ohnehin eher weniger. Mit einem Gewicht von rund 500 Gramm liegt das Samyang solide in der Hand, obwohl es nur rund 10 cm lang ist. Für Langzeitbelich­ tungen lässt es sich bis auf Blen­ de f/22 abblenden. Das Äußere besticht darüber hin­ aus mit Schlichtheit: Ein orange­ ner Ring umzieht das schwarze Gehäuse, ein breiter Fokusring er­ möglicht manuelle Eingriffe. Bei Tests wurde er als recht unpräzise beschrieben. Fokussiert wird im Inneren des Objektivs, so bewegt sich nichts, und auch die Länge bleibt gleich. Das Bajonett ist aus Metall, Samyang verbaut zudem eine feste Gegenlichtblende. Wei­ terer Pluspunkt: Das Objektiv ist gegen Wettereinflüsse geschützt. Trotz der flachen Front verzichtet Samyang auf ein Filtergewinde – die müssen mit einem Adapter ange- bracht werden Die großen Linsen sorgen für ein recht hohes Gewicht, dafür eignet sich das Samyang für Voll- format-Kameras Bildqualität Die Qualität und Schärfe der Bil­ der hinterließ bei den Testern ei­ nen positiven Eindruck. Ephotozi­ ne.com bemerkte eine exzellente Performance im Zentrum des Bil­ des ab Offenblende, ab Blende 11 lässt es dann langsam nach. In den Ecken könnte die Schärfe zu­ nächst höher sein, ist aber abge­ blendet auf f/4 spätestens voll da und bleibt bis f/16 schön scharf. Der Test bei Photographyblog.com zeigte einen Hang zu Verzerrun­ gen und chromatischen Aberra­ tionen, die allerdings für ein sol­ ches Objektiv üblich sind. Die Tester waren sich zudem einig, dass der Autofokus im Vergleich zum ersten AF-Samyang noch besser geworden sei – besonders in den Bereichen Geräusch und Treffsicherheit. Das Objektiv sieht schlicht aus, fasst sich aber wertig an und ist gut verarbeitet. Das sagen die Kollegen ...  Highly Recommended „The new Samyang AF 14mm f/2.8 FE is an affordable, yet high-quality, ultra-wide-angle lens for Sony full-frame mir- rorless cameras. As with the AF 50mm lens, the build quali- ty is again excellent, with the metal lens mount and housing adding to the high-quality feel.“  4,5/5 Sterne „The new AF 14mm f/2.8 EF takes us a step further. Hither- to, all the AF lenses have concentrated on the Sony A series, but now we see the first autofocus DSLR lens, for Canon. It performs well, produced superb images and is a real alter- native at a very attractive price“. Das PhotoWeekly-Urteil  Das hat uns gefallen: Samyang liefert eine tol­ le Verarbeitungsqualität, innen wie außen. Die Bilder sind scharf, der AF funktioniert hervor­ ragend. Das Objektiv ist für Vollformat geeignet – und kostet etwa ein Drittel dessen, was Canon und Co. aufrufen.  Hier besteht Nachbesserungsbedarf: Die Schärfe in den Ecken bei Offenblende könnte höher sein. Das Objektiv ist zudem (wie fast alle Weitwinkel) anfällig gegen Flares. Wir würden uns zudem eine Fokusskala und ein Filtergewin­ de wünschen. Samyang AF 14/2,8 EF DSLR N 018 O 10/2018 sehr gut