PhotoWeekly 08.12.2021 - Page 19

SPECIAL INDOOR-PORTRÄTS 19

Lange Belichtungszeit Bringe Dynamik in deine Porträts , indem du Blitz und Langzeitbelichtung kombinierst !

Die Fototechnik , die wir hier verwenden , wird „ Shutter Drag “ genannt . Durch eine lange Belichtungszeit in Kombination mit einem Blitz kommen farbenfrohe Lichtwirbel in deine Bilder , und gleichzeitig ist das Model scharf und gut zu sehen .

Das funktioniert so : Sobald der Blitz ausgelöst wird , friert das Licht , das er aussendet , das Model an Ort und Stelle ein . Da wir eine lange Verschlusszeit verwenden , kann die Kamera trotzdem das Umgebungslicht im Raum einfangen . Zusammen ergibt das mit den bunten Farben viel Bewegung und einen sehr besonderen und farbenfrohen Bildlook . Damit die Muster wie hier in den Bildern so schön verwirbelt sind , musst du die Kamera während der Belichtung nur hin- und herbewegen – das lässt das Umgebungslicht im Bild zu Linien verschwimmen . Und da jede Bewegung einzigartig ist , ist auch jedes Foto absolut individuell .

Wichtig bei der Technik ist , dass du Experimentierfreude mitbringst und dich nicht beim ersten misslungenen Ergebnis davon abbringen lassen .

Manuell fotografieren

1

Für diese Technik schaltest du deine Kamera zunächst in den manuellen Modus ( M auf dem Moduswahlrad ) und stellst die Blende auf f / 16 , um die Lichtmenge zu begrenzen , die auf den Sensor trifft .

Langzeitbelichtung

2

Für die wirbelnden Lichtspuren musst du eine lange Verschlusszeit verwenden . Wir empfehlen , dass du mit einer Sekunde als Richtwert startest und dann entscheidest , ob du länger oder kürzer belichten willst .

Lichtempfindlichkeit

3

Auch bei diesem Projekt raten wir , mit einer möglichst niedrigen ISO zu arbeiten , um das Bildrauschen zu reduzieren und die Belichtungseinstellungen auszugleichen . Wir arbeiten hier mit ISO 200 .

Blitzeinstellungen

4

Setze den Blitz in den Blitzschuh deiner Kamera . Stelle dann die Ausgangsleistung zunächst auf etwa ein Vierteil der Leistung ein , die Leistung kannst du später nach Bedarf erhöhen oder verringern .

Testbild

5

Sobald der Blitz ausgelöst wurde , bewegst du die Kamera in einer Drehbewegung , bis sich der Verschluss schließt . Ist der Blitz zu hell oder zu dunkel , passe die Leistung entsprechend an .

Wiederholen

6

Bei dieser Technik geht es ums Ausprobieren . Experimentiere so lange , bis du ein Ergebnis hast , mit dem du zufrieden bist . Tipp : Lass dein Model passende dynamische Posen machen , als wäre es mitten in der Bewegung .