KVWL Jahresbericht VQ 2021 (clone) - Page 78

Qualitätsentwicklung / -management

Mit Qualitätszirkeln problemgenau Fortbildungen organisieren

Der Podcast zum Artikel
Moderatorentagen in der Nachcoronazeit . Jörg Otte im Gespräch mit Dr . Dr . Günter Lapsien
Die 1142 Qualitätszirkel in Westfalen-Lippe bieten auch während der Corona-Pandemie ein verlässliches Format für punktgenaue Fortbildungen . Inhaltlich werden , das zeigen die Evaluationen der quartalsmäßigen Qualitätszirkel-Abrechnungen , aktuelle Themen rund um Corona abgehandelt .
Dauerbrenner : Corona
Neben den allgemeinen Themenbeschreibungen einzelner Qualitätszirkelsitzungen finden sich spezielle Fragestellungen , die immer wieder dokumentiert werden : Impfung bei Patienten mit chronischen Erkrankungen , bei Schwangeren , bei Kindern . Besprechung der aktuellen Quarantäneregeln , Hygiene in der Arzt- und Psychotherapeutenpraxis und Selbsttests für alle Mitarbeitenden in den Praxen . Long-Covid und psychotherapeutische Fragestellungen finden sich regelmäßig in den QZ-Dokumentationen .
Neue Fragen – bewährtes Format
Es scheint einen stetigen , wenn auch leicht abnehmenden Fortbildungs- und Gesprächsbedarf zu geben . Gerade bei uns Hausärzten betont der Sprecher der Tutoren in Westfalen-Lippe , Dr . Günter Lapsien , tauchen neben altbekannten Fragestellungen immer wieder neue Anforderungen auf , deren Beantwortung durch die Schwarmintelligenz des Qualitätszirkels mit höherer Expertise erfolgt , als wenn der Einzelne in der Praxis versucht , hier eine Lösung zu finden . Qualitätszirkel sind und bleiben meine erste Wahl der Fachfortbildung , betont Lapsien .
Austausch auf Distanz
Zumal der Austausch auf Distanz so hervorragend klappt . Mit Distanz ist einerseits das Videokonferenzformat gemeint , das viele Qualitätszirkel zum kontaktlosen Setting nutzen . Aber auch das Konferieren im kleinen Kreis mit dem notwendigen Abstand zwischen allen Teilnehmenden eines Qualitätszirkels ermöglicht Fortbildung auch in Zeiten , in denen nahe Kontakte zu vermeiden sind .
Da auch alle anderen Themen trotz der Pandemie weitere Aufmerksamkeit verlangen , finden Qualitätszirkel statt … zwar nicht immer in gewohnter Art und Weise , aber dennoch verlässlich .
Ansprechpartnerin zum Thema Qualitätszirkel :
Heike Mattinger-Schulz
Heike . Mattinger @ kvwl . de 0231 9432-1034
# QZ # Videokonferenz # Fortbildung # Pandemie
40
Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V Auflagenprüfung Sonographie der Säuglingshüften Initialprüfungen „neue Ärzte“ sachgerecht nicht sachgerecht Wiederholung innerhalb von 12 Monaten nicht sachgerecht Aussetzen der Genehmigung 2020 23 2020 8 2020 5 35 2021 3 2021 Bei der mehrstufigen Auflagenprüfung wird nach der Initialprüfung für alle Ärzte, die erstmals eine Genehmigung zur Hüftsonographie bei Säuglingen erhalten haben, innerhalb von 2 Jahren nach Bestehen die erste Stichproben- prüfung durchgeführt. Wird auch diese Prüfung erfolgreich abgeschlossen, folgt die nächste Stichprobenprüfung erst innerhalb der nächsten 5 Jahre. Die KVWL konnte die Auflagenprüfungen aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2021 nur in einem reduzierten Umfang durchführen. Die bei der Auflagenprüfung von der Kommission festgestellten Mängel be- ziehen sich bei der Säuglingshüfte oftmals auf die erstellen Ultraschallbil- der. Die im letzten Jahr am häufigsten festgestellten Mängel haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt: • Die Messlinien sind gerade noch ausreichend eingezeichnet (Beta-Winkel) aber nicht streng nach den Vorgaben von Herrn Prof. Graf. • Die Knorpel-Knochengrenze ist nicht eindeutig erkennbar ohne Kippfehler • Der Beta-Winkel wurde falsch vermessen • Die Messlinien wurden nicht ausreichend korrekt eingezeichnet ohne feh- lerhafte Typisierung/Behandlungskonsequenz, weil die Ausstelllinie falsch angelegt ist (Beta-Winkel falsch) Internet-Tipps zum Thema: https://www.kvwl.de/fileadmin/ user_upload/pdf/Mitglieder/ Qualitaetssicherung/Geneh- mungspflichtige_Leistungen/Ult- raschalldiagnostik/Broschueren/ ultraschall_sono_saeugl_kbv_wis- senspezial.pdf https://www.kvwl.de/fileadmin/ user_upload/pdf/Mitglieder/ Qualitaetssicherung/Geneh- mungspflichtige_Leistungen/ Ultraschalldiagnostik/Qualitaets- sicherung_von_Ultraschallunter- suchungen/ultraschall_auflagen- pruefung.pdf 45 7 2021 Mit der Qualitätssicherungsmaßnahme nach § 12 i. V. m. Anlage V der Ult- raschall-Vereinbarung soll eine stets gleichbleibende Untersuchungsqualität derjenigen Ärzte gewährleistet werden, die präventive und kurative Hüftso- nographien bei Säuglingen vertragsärztlich durchführen. In diesem Zusam- menhang werden neben der Qualität der Bild- und Schriftdokumentationen auch die vom untersuchenden Arzt veranlassten diagnostischen und/oder therapeutischen Konsequenzen in die Beurteilung einbezogen. 36 Stichprobenprüfungen„innerhalb von 2 und 5 Jahren“ 125 Ärzte im Jahr 2020 und 21 Ärzte im Jahr 2021 können mit Recht behaupten: „Gute Qualität wirkt sich aus!“ Denn aufgrund der Regelung in Anlage V der Ultraschall-Verein- barung erfolgt in diesen Fällen die nächste Prüfung innerhalb der nächsten 5 Jahre. Tanja Kindel sachgerecht [email protected] nicht sachgerecht Wiederholung innerhalb von 12 Monaten 0231 9432-1557 nicht sachgerecht Aussetzen der Genehmigung 2020 125 202012 20207 21 2021 2021 2021 144 5 1 27 • Die Brauchbarkeitskriterien nach Graf sind nicht erfüllt (mittlerer Pfannen- dachbereich, labrum acetabulare) 78 Ansprechpartnerin zum Thema Qualitätssicherung und Dokumentation: #Sonographie der Säuglingshüften 79