KVWL Jahresbericht VQ 2021 (clone) - Page 74

Qualitätsentwicklung / -management

Aus der KVWL-Qualitätszirkelwelt

Immer neue Impulse für Qualitätszirkel : die Moderatorentage der KVWL
Forum der Fortbildung
Solange die Qualitätszirkel als ein Instrument der Qualitätssicherung dienen , unterstützt die KVWL die Moderatorinnen und Moderatoren mehr als nur finanziell .
Wie die meisten KVen in Deutschland , setzte die KVWL auf das Tutorenkonzept . Es handelt sich hier um das Train-the-Trainer-Prinzip . Die Tutorinnen und Tutoren sorgen für einen Multiplikationseffekt , indem sie ihr erworbenes Wissen den Qualitätszirkel-Moderatorinnen und -Moderatoren vermitteln .
Die KVWL hatte die Idee , den Moderatorinnen und Moderatoren ein Forum zu geben , sich für ihre Qualitätszirkel fit zu machen und um sich auszutauschen . Der Moderatorentag war geboren und wird seitdem stetig weiterentwickelt .
Standorte und Themen
Wir starteten 2010 . Der Idee des Moderatorentages sind wir treu geblieben . In der Organisation haben wir neue Wege eingeschlagen .
Die Moderatorentage finden nicht nur in der KVWL in Dortmund statt . Wir kommen auch in die Bezirksstellen . Bisher konnten die Qualitätszirkelmoderatoren die vielfältigsten Themen kennenlernen , die didaktisch von den Tutoren aufbereitet werden , um sie praktikabel in die Qualitätszirkel zu bringen .
Hier nur ein paar Beispiele : Aktivierungs- und Moderationstechniken , Patientenfallkonferenzen und Differentialdiagnostik zu verschiedenen Krankheitsbildern , Multimedikation , Leitlinien und Arzneimittelmonographie , Methoden und Instrumente der Evidenzbasierten Medizin , Neue Medien für die Qualitätszirkelarbeit , Humor in der Medizin und , und , und … Dies ist nur ein kleiner Auszug ; seit 2010 haben die Tutorinnen und Tutoren insgesamt 56 Module aufbereitet und erarbeitet , um sie auf den Moderatorentagen vorzustellen .
Die westfälisch-lippischen Tutoren sind dabei auch zu einer „ Entwicklerbank “ über die Grenzen ihrer KV hinaus geworden und haben gemeinsam mit der KBV Module entwickelt .
Internet-Tipps zum Thema :
https :// www . kbv . de / html / 27179 . php
38
Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V Angebot eines BeratungsgesprächsInternet-Tipps Für die KVWL steht der Beratungsgedanke im Vordergrund. Daher legt die KVWL nach den Vorgaben der Ultraschall-Vereinbarung auf Empfehlung der Qualitätssicherungskommission bei einem Gesamtergebnis „schwerwiegen- de Beanstandungen“ als Auflage i. d. R. die Durchführung eines Beratungsge- sprächs fest. Auch bei einem Gesamtergebnis „erhebliche Beanstandungen“ werden Beratungsgespräche angeboten.zum Thema: Beratungsgespräche empfohlen B-Modus-Sonographie der Schilddrüse (An- wendungsbereich 3.3): verpflichtend 2020 2020 3 30 2021 2021 https://www.kvwl.de/genehmi- gung/ultraschalldiagnostik Bei der Ultraschall Dokumentationsprüfung stellt die Kommission individuelle Mängel fest, die sich im Zusammenhang mit der Er- stellung der entsprechenden Ultraschallbilder in der Arztpraxis ergeben können. Diese Män- gel können -je nach geprüftem Anwendungs- bereich- sehr unterschiedlich ausfallen. Nach- folgend haben wir für Sie die im letzten Jahr am häufigsten festgestellten Mängel für 4 An- wendungsbereiche zusammengestellt: 26 10 33 36 Die Gespräche bieten den überprüften Ärzten die Möglichkeit, Ursachen für die beanstandeten Mängel mit den Kolleginnen und Kollegen der zuständi- gen Qualitätssicherungskommission zu erörtern und mögliches Verbesse- rungspotenzial zu besprechen. • die Darstellung des re./li. Schilddrüsenlap- pens (li./re) fehlt • der Knoten wurde nicht ausgemessen • der Knoten wurde nicht in zwei Ebenen dargestellt • die Darstellung Niere (li./re.) fehlt • die Darstellung der abdominellen Gefäße fehlt bei pathologischen Befunden: • die Größenbestimmung der Leber fehlt • die Darstellung der Zyste in zweiter Ebene fehltTanja Kindel • die Darstellung der Raumforderung in zweiter Ebene [email protected] • die Ausmessung des Leberhämangioms fehlt • die Ausmessung der Zyste fehlt • die Längsmessung der Schilddrüse (li./re.) fehlt. B-Modus-Sonographie des Abdomen und Retroperitoneums (einschl. der Nie- ren),transkutan (Anwendungsbereich 7.1) bei allgemeinen Fragestellungen: • der Tiefenausgleich wurde nicht optimal gewählt 74 •die Darstellung des DHC fehlt •die Darstellung der Milz fehlt Ansprechpartnerin zum Thema Qualitätssicherung und Dokumentation: 75 0231 9432-1557