KVWL Jahresbericht VQ 2021 (clone) - Page 112

Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs . 2 SGB V

Dokumentationsprüfung Akupunktur

bestanden ( vollständig und nachvollziehbar )
nicht bestanden ( nicht vollständig bzw . nicht nachvollziehbar )
2017 2017
0 0
0
2018
2018
10 %
5
90 %
46 51
2019
2019
3 %
3
97 %
83 86
2020
2020
5 %
2
95 %
40
42
2021
2021
5 %
7
95 %
56 63
Die „ Qualitätssicherungsvereinbarung zur Akupunktur bei chronisch schmerzkranken Patienten nach § 135 Abs . 2 SGB V “ ( QS-Vereinbarung Akupunktur ) sieht in § 6 eine jährliche stichprobenartige Überprüfung der Dokumentationen von Akupunkturbehandlungen von 5 % der Genehmigungsinhaber vor .
Gute Ergebnisse in der Vergangenheit
Aufgrund der konstant niedrigen Beanstandungsrate einigten sich die Partner des BMV-Ä darauf , die Prüfung für 2 Jahre ( 2016 und 2017 ) auszusetzen .
Die Dokumentationsprüfung wurde ab dem 1 . Januar 2018 wieder aufgenommen .
Ansprechpartnerin zum Thema Akupunktur :
Pia Feldmann
versorgungsqualitaet @ kvwl . de 0231 9432-1571
Gute Ergebnisse gegenwärtig
Wie die Prüfergebnisse ab dem Jahr 2019 belegen , ist die Beanstandungsrate sehr niedrig . Hier handelt es sich im Wesentlichen um fehlerhafte oder unvollständige Übertragungen aus der Patientenakte auf den von der QS-Kommission entwickelten Dokumentationsbogen .
Im Jahr 2021 konnten 56 Ärzte den Qualitätsbonus in Anspruch nehmen . Sie werden für 3 Jahre von der weiteren Prüfung befreit !
Akupunktur Genehmigung / Antrag :
hier downloaden
# Akupunktur # Schmerzbehandlung # Dokumentationsprüfung
57
Sektorenübergreifende Qualitätssicherung (sQS) Sektorenübergreifende Qualitätssicherung (sQS) Organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme (oKFE-RL) Seit dem 1. Oktober 2020 dokumentieren Leistungserbringerinnen und Leis- tungserbringer Krebsfrüherkennungsuntersuchungen elektronisch im Rah- men der organisierten Krebsfrüherkennungsprogramme Darmkrebs und Zervixkarzinom. Die Dokumentation dient dabei der Programmbeurteilung. Diese ist gesetzlich vorgegeben und soll die Qualität der organisierten Krebs- früherkennungsprogramme systematisch erfassen und weiterentwickeln. Diese beiden Programme beruhen auf der Richtlinie des Gemeinsamen Bun- desausschusses für organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme (oKFE-RL). Der Datenfluss im Rahmen der organisierten Krebsfrüherkennungsprogram- me findet wie oben abgebildet statt. Technische Schwierigkeiten zu Beginn der Dokumentationspflicht Mit Beginn der Dokumentationspflicht im 4. Quartal 2020 gab es zunächst et- liche technische Schwierigkeiten und Probleme bei der Weiterleitung der Da- ten vom Leistungserbringer an die Datenannahmestelle und weiter zur Ver- trauens- und Auswertungsstelle. Dank eines intensiven und regelmäßigen Austauschs aller Beteiligten (KVen, KBV, Softwareanbieter, Auswertungsstel- le und den Leistungserbringern) konnten die Probleme nach und nach beho- ben werden und über alle Quartale eine gute Dokumentationsquote erzielt werden. Ihr Kontakt für Fragen zum Mitgliederportal: i Service Desk [email protected] 0231 9432-9900 Internet-Tipps zum Thema: Häufige Rückfrage bei der Dokumentation des ZervixkarzinomsHäufige Rückfrage bei der Dokumentation des Darmkrebs Zum Beginn der Dokumentationspflicht be- standen bei den Praxen oft Unsicherheiten in der Nutzung der richtigen Dokumentati- onsmodule und der Frage, wie diese im De- tail auszufüllen sind. Hinzu kamen zu Beginn technische Probleme bei dem Versuch, Da- tensätze für Patientinnen der „besonderen Personengruppen“ anzulegen. Diese Unsi- cherheiten konnten durch Gespräche mit un- seren Ansprechpartnern und der Bereitstel- lung von umfangreichen Informationen auf der Themenseite der KVWL beseitigt werden, sodass die Rückfragen zu diesen Themen im Laufe des Jahres deutlich zurückgingen.Oft wurden unsere Ansprechpartner für die Organisierten Krebsfrüherkennungspro- gramme im Geschäftsbereich Versorgungs- qualität von Hausarztpraxen (ohne Genehmi- gung für die präventive Koloskopie und/oder ohne Genehmigung für die kurative Kolos- kopie bei positivem iFOBT-Test) kontaktiert, welche die Durchführung des iFOBT-Tests anordneten. Die Praxen wollten oftmals die Herausgabe des Tests dokumentieren und die entsprechenden Daten im Mitgliederpor- tal hochladen. Unsere Mitarbeiter stellten in den Gesprächen klar, dass die alleinige He- rausgabe des Tests nicht dokumentations- pflichtig ist. Ist (BSNR) Q3/2021 Q2/2021 Q1/2021 Q4/2020 112 Q4/2021 Zervixkarzinom Dokumentationen Q4/2021 i Datenannahmestelle [email protected] 0231 9432-9404 Darmkrebs Dokumentationen Soll (BSNR) https://www.kvwl.de/themen-a-z/ organisierte-krebsfrueherken- nung-okfe Ihr Kontakt für Fragen zur oKFE-RL: 127 (90,07%) Q3/2021 Q2/2021 141 129 (89,58%)144 127 (86,39%)147 657 (91,5%)718653 (90,57%)721Q1/2021117 (79,59%)147 646 (89,72%)720Q4/2020119 (81,51%)146 622 (85,79%)725610 (86,4%)706 Abbildung 1: Dokumentationen zum Zervixkarzinom (Stand 16.03.22) Abbildung 2: Dokumentationen zum Darmkrebs (Stand 16.03.22) Informationen zu den beiden Krebsfrüher- kennungsprogrammen sowie eine Liste häu- fig gestellter Fragen (FAQ) finden Sie auf un- serer Homepage. 113 #OKFR-RL #Organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme #Darmkrebs #Zervixkarzinom #Datenannahmestelle #Krebsfrüherkennungs- untersuchung