Kulturführer Mitteleuropa 2022 - Page 4

Phase 2 : Verhandeln . Urban Academy 2020
© beaborgers
ale ermöglichen es uns , eine Verbindung mit der Natur , mit uns selbst und mit unserer Umwelt zu kultivieren . Wenn es uns gelingt , solche Bindungen zu knüpfen , können wir vielleicht auch uns selbst , unseren Gemeinschaften und der Natur gegenüber mit mehr Demut und Respekt begegnen . Wir könnten so auf eine umweltbewusste Gesellschaft hinarbeiten , die keine strikten Grenzen zwischen Natur und Kultur zieht , sondern sie als zwei gleichwertige Seiten derselben Medaille begreift .
Trauer zulassen
Das Projekt The Last Straw ( Der letzte Strohhalm ) begann während einer provokanten und auf den ersten Blick frivolen Trauer über den Verlust von Plastikstrohhalmen . Im Januar 2019 wurde ein Gesetz verabschiedet , das die Verwendung aller nicht recycelbaren Plastikgegenstände verbietet . The Last Straw aktiviert einen Raum der Trauer , indem er Möglichkeiten bietet , sich von Gewohnheiten und Technologien zu verabschieden , selbst wenn es schlechte waren . Unser Abschied von ihnen ist für das Überleben und eine bessere Zukunft notwendig . Um den Verlust zu verarbeiten , den wir uns selbst verweigern , tun wir lieber so , als wäre er nicht da , als wäre er irrelevant . Stattdessen sollten wir ihn anerkennen und ehren . Der Ausgangspunkt für The Last Straw war das Weben eines traditionellen serbischen Teppichs . Dieser von Hand gewebte Teppich wurde aus gebrauchten , nicht wiederverwertbaren Plastikstrohhalmen , die ich in den letzten zwei Jahren in den Bars des Marnixplaats in Antwerpen gesammelt hatte , hergestellt . Er wurde mit traditionellen » magischen « Symbolen bemalt . Der Teppich wurde so zu einem nomadischen Raum , der die Geschichte des Loslassens erzählt und die Gelegenheit bietet , einen Moment der Trauer zuzulassen . Da es üblich ist , Trauer in fünf Phasen zu erleben , hat auch The Last Straw fünf Phasen : Verleugnung , Verhandeln , Traurigkeit , Wut und Akzeptanz . Durch traditionelle Trauer- und Bestattungsrituale des Balkans verwandelte sich der Teppich zum Trauerraum .
Verleugnung
Die erste Phase , die Verleugnung , fand vor einem Jahr auf dem Marnixplaats statt – dort , wo die Strohhalme gesammelt wurden . In dem Intermezzo zwischen dem ersten Lockdown und der Hoffnung , dass ein Impfstoff kommen wird , versammelte sich eine Handvoll Menschen , um das Projekt auf den Weg zu bringen . Für die Verweigerung wurde ein Ritual des Waschens des » Verlorenen « durchgeführt . Die Phase der Verleugnung hilft uns , den Schock der Erkenntnis zu überstehen , dass etwas oder jemand für immer aus unserem Leben verschwunden ist .
Verhandeln
Die zweite Phase der Trauer , das Verhandeln , fand dreimal im Jahr 2021 zu verschiedenen Anlässen in Belgien statt . In dieser Phase versuchen
4 InfoEuropa