KEYnote 33 Deutsch - Frühjahrsausgabe 2017 - Page 8

INFORMATION

Hochverfügbare Lizenzen

Wenn eine Software im Consumer-Umfeld ausfällt , ist das ärgerlich . Wenn dies im Business-Umfeld geschieht , kann die Mission ( Mission Critical ) oder sogar das komplette Geschäft ( Business Critical ) bedroht sein . Daher ist es für Sie als Softwarehersteller essenziell wichtig , die Anforderungen Ihrer Anwender bezüglich der Verfügbarkeit zu erfassen und entsprechende Strategien und Maßnahmen umzusetzen . Dabei ist es wichtig , auch die Lizenzierung in die Verfügbarkeitskonzepte zu integrieren .
Eine scheinbar sehr einfache Lösung ist das komplette Verzichten auf Lizenzierung . Dann kann Ihre Software einfach auf einem Ersatzrechner erneut installiert werden und der Anwender kann sofort weiterarbeiten . Allerdings hat dieses Vorgehen eine gern vergessene Rahmenbedingung und einen Nachteil , der geschäftsbedrohend für Sie werden kann . Damit die Software auf einem Ersatzrechner installiert werden kann , muss dieser entweder vorrätig sein oder beschafft werden ; und er muss kompatibel sein . Das Vorhalten bzw . das Beschaffen einer Ersatzlizenz kann genauso einfach umgesetzt werden wie ein Ersatzrechner . Der Nachteil einer Lösung ohne Lizenzierung liegt auf der Hand : Anwender können Ihre Software kopieren und einsetzen , ohne dafür zu bezahlen . Dies kann unbeabsichtigt , aber auch vorsätzlich erfolgen . Diese entgangenen Einnahmen , vor allem bei unbeabsichtigter Überbenutzung , können besonders für kleine und mittlere Unternehmen kritisch werden .
Die Baumwollsortiermaschine Einer unserer Kunden stellt Sortiermaschinen für Baumwolle her . Das geistige Eigentum liegt hierbei in der Software , welche die Sortierung steuert . Der Rest ist lediglich Blech und ein paar Kameras , was ein erfahrener Ingenieur einfach nachbauen kann . Diese Maschine sortiert , wie der Name schon sagt , Baumwolle . Ein Stillstand der Maschine kostet direkt Geld , da nicht produziert werden kann . Daher ist eine hohe Verfügbarkeit extrem wichtig . Da die Sortierung direkt auf der Plantage erfolgt , kann man keine Internetverbindung voraussetzen .
Die Lösung ist hier , zwei Rechner für die Steuerung der Maschine auszuliefern . Ein Rechner enthält einen Dongle mit einer uneingeschränkten Lizenz für die Software . Der zweite Rechner enthält die gleiche Lizenz , aber auf 30 Tage nach dem ersten Start beschränkt . Damit kann im Fehlerfall der komplette Rechner einfach ausgetauscht werden und die Produktion geht sofort weiter – unabhängig davon , was am ersten Rechner ausgefallen ist . Innerhalb der 30 Tage kann ein Servicetechniker dann die Maschine endgültig vor Ort reparieren und eine neue Notfalllizenz einspielen .
Main Server
Machine
Cold Standby
Diese Verfahren wird Cold-Standby genannt . Eine Ersatzlizenz ist vorhanden und kann sofort bei Bedarf verwendet werden . Durch die zeitliche Einschränkung wird verhindert , dass der Anwender die Ersatzlizenz als zweite richtige Lizenz missbraucht . Die technische Realisierung kann über eine Usage Period oder einen Unit Counter erfolgen . Bei der Usage Period legen Sie fest , wie viele Tage die Lizenz nach dem ersten Start gültig sein soll . Bei einem Unit Counter messen Sie entweder einzelne Aktionen oder die effektive Laufzeit der Anwendung , zum Beispiel in Minuten .
8