KEYnote 32 Deutsch - Ausgabe Herbst 2016 - Page 12

P R O D U K T

Lizenzmodelle für CodeMeter

Kennen Sie einen Metzgermeister , der Vegetarier ist , oder einen Autoverkäufer , der mit der Konkurrenz-Marke ins Geschäft fährt ? Dies sind Beispiele für Berufsgruppen , bei denen der Beruf in der Regel Berufung ist und man die Liebe zum eigenen Produkt durch das Benutzen desselben ganz selbstverständlich zur Schau stellt . Da wir CodeMeter lieben , verwenden wir es natürlich selbst für die Lizenzierung von CodeMeter .
Mit der Einführung des neuen Universal Firm Codes verwendet CodeMeter jetzt nicht nur CodeMeter für die Lizenzierung , sondern auch eine CodeMeter License Central im Internet zum Aufladen der Lizenzen für diesen neuen Firm Code .
Lizenzmodelle von CodeMeter Beim Einsatz von CodeMeter können Sie zwischen drei Lizenzmodellen wählen :
■■ Standard
■■ Pay-Per-Use
■■
Unlimited License
Ergänzend dazu stehen die Zusatzoptionen Trial License und Protection Only License zur Verfügung .
Standard-Modell Im Standard-Modell zahlen Sie eine Lizenz pro CmContainer . Im Falle der sicheren Hardware CmDongle ist dies dann eine Lizenz für jeden Dongle . Sie können dann mit Ihrem Firm Code beliebig viele Lizenzen in diesem CmDongle anlegen , ändern und löschen . Im Fall einer softwarebasierten CmActLicense zahlen Sie eine Lizenz pro erzeugten virtuellen Dongle . In der Regel erzeugen Sie einen CmContainer pro Rechner , so dass man hier verallgemeinert sagen kann : Eine Lizenz pro Rechner , auf dem sich Lizenzen befinden . Im Falle eines Netzwerkservers ist dies genau ein Rechner . Falls Sie Ihrem Kunden das Ausleihen von Lizenzen auf einen Client ermöglichen , benötigen Sie einen zusätzlichen CmContainer für jeden Client , der initial einmal von Ihnen angelegt bzw . aktiviert wird .
Pay-Per-Use-Modell Das Pay-Per-Use-Modell wurde für einfache Lizenzen geschaffen , die selten bis nie geändert und in kleinen Stückzahlen benötigt werden . In diesem Fall ermöglicht es einen kostengünstigen Einstieg . Für das Anlegen und Ändern eines Product Items benötigen Sie jeweils eine Lizenz . Schon bei zwei unterschiedlichen Product Items und einer weiteren Änderung im Lizenz-Lebenszyklus ist das Standard-Modell bereits günstiger als das Pay-Per-Use-Modell . Im Pay-Per-Use-Modell ist das Ausleihen von Lizenzen nicht möglich , so dass auch beim Einsatz von Lizenzservern im Netzwerk von den meisten Softwareherstellern das Standard- oder das Unlimited License- Modell gewählt wird .
Trial License und Protection Only License Diese beiden Zusatzoptionen ermöglichen es Ihnen , beliebig viele , nicht an Rechner gebundene Lizenzen zu erzeugen . Diese ungebundenen Lizenzen sind eine Art General- Lizenz , für die es zwei Anwendungsfälle gibt :
Bei einer Demoversion , die maximal 90 Tage ohne Aktivierung und nur einmal pro Rechner laufen soll , benötigen Sie Trial License . Diese Lizenz kann auch verwendet werden , wenn eine Vollversion bereits ohne Aktivierung laufen soll und der Anwender maximal 90 Tage Zeit für die Aktivierung hat . Die Schwelle können Sie als Hersteller zwischen 1 und 90 Tagen beliebig festlegen .
Falls Sie nur den Schutz von Protection Suite nutzen möchten , aber nicht mit CodeMeter lizenzieren , benötigen Sie Protection Only
12
P R O D U K T Lizenzmodelle für CodeMeter Kennen Sie einen Metzgermeister, der Vegetarier ist, oder einen Autoverkäufer, der mit der Konkurrenz-Marke ins Geschäft fährt? Dies sind Beispiele für Berufsgruppen, bei denen der Beruf in der Regel Berufung ist und man die Liebe zum eigenen Produkt durch das Benutzen desselben ganz selbstverständlich zur Schau stellt. Da wir CodeMeter lieben, verwenden wir es natürlich selbst für die Lizenzierung von CodeMeter. Mit der Einführung des neuen Universal Firm Codes verwendet CodeMeter jetzt nicht nur CodeMeter für die Lizenzierung, sondern auch eine CodeMeter License Central im Internet zum Aufladen der Lizenzen für diesen neuen Firm Code. Lizenzmodelle von CodeMeter Beim Einsatz von CodeMeter können Sie zwischen drei Lizenzmodellen wählen: ■■ Standard ■■ Pay-Per-Use ■■ Unlimited License Ergänzend dazu stehen die Zusatzoptionen Trial License und Protection Only License zur Verfügung. Standard-Modell Im Standard-Modell zahlen Sie eine Lizenz pro CmContainer. Im Falle der sicheren Hardware CmDongle ist dies dann eine Lizenz für jeden Dongle. Sie können dann mit Ihrem Firm Code beliebig viele Lizenzen in diesem CmDongle anlegen, ändern und löschen. Im Fall einer 12 softwarebasierten CmActLicense zahlen Sie eine Lizenz pro erzeugten virtuellen Dongle. In der Regel erzeugen Sie einen CmContainer pro Rechner, so dass man hier verallgemeinert sagen kann: Eine Lizenz pro Rechner, auf dem sich Lizenzen befinden. Im Falle eines Netzwerkservers ist dies genau ein Rechner. Falls Sie Ihrem Kunden das Ausleihen von Lizenzen auf einen Client ermöglichen, benötigen Sie einen zusätzlichen CmContainer für jeden Client, der initial einmal von Ihnen angelegt bzw. aktiviert wird. dass auch beim Einsatz von Lizenzservern im Netzwerk von den meisten Softwareherstellern das Standard- oder das Unlimited LicenseModell gewählt wird. Pay-Per-Use-Modell Bei einer Demoversion, die maximal 90 Tage ohne Aktivierung und nur einmal pro Rechner laufen soll, benötigen Sie Trial License. Diese Lizenz kann auch verwendet werden, wenn eine Vollversion bereits ohne Aktivierung laufen soll und der Anwender maximal 90 Tage Zeit für die Aktivierung hat. Die Schwelle können Sie als Hersteller zwischen 1 und 90 Tagen beliebig festlegen. Das Pay-Per-Use-Modell wurde für einfache Lizenzen geschaffen, die selten bis nie geändert und in kleinen Stückzahlen benötigt werden. In diesem Fall ermöglicht es einen kostengünstigen Einstieg. Für das Anlegen und Ändern eines Product Items benötigen Sie jeweils eine Lizenz. Schon bei zwei unterschiedlichen Product Items und einer weiteren Änderung im Lizenz-Lebenszyklus ist das Standard-Modell bereits günstiger als das Pay-Per-Use-Modell. Im Pay-Per-Use-Modell ist das Ausleihen von Lizenzen nicht möglich, so Trial License und Aɽѕѥ=)1͔)͔iͅѥɷٝ)́%٥ЁI)չ1镹镸ԁ՝͔)չչ1镹镸ͥЁɅ1镹谁ȁ́ݕݕչ͛()́MȁMٽAɽѕѥMեє)镸ٍѕȁЁЁ 5ѕ)镹饕ɕѥMAɽѕѥ=((0