KEYnote 30 Deutsch - Ausgabe Herbst 2015 - Page 5

Der Reverse Proxy hält die Information vor, welcher Anwender welchem CmWAN Server zugeordnet ist. Nach erfolgreicher Identifizierung und Authentifizierung des Anwenders wird die Verbindung zum zugeordneten CmWAN Server umgeleitet. Die Verwendung der Lizenzen ist aus Sicht der lokalen Anwendung analog zu einem CodeMeter-Lizenzserver im lokalen Netzwerk. VM VM Reverse Proxy Anwender VM VM ... normalen Aktivierungsvorgang. Anstatt die Lizenz vollumfänglich zu aktivieren, wird durch ein Zusatzmodul auf CodeMeter License Central eine neue zeitbefristete Lizenz erstellt und diese aktiviert. Die Lizenz läuft für acht Stunden und kann vorzeitig zurückgegeben werden. PC aktiviert. Bei der nächsten versuchten Verlängerung des ersten Clients wird die Lizenz beim ersten Client zurückgegeben, da sie ja in der Zwischenzeit auf einem anderen PC verwendet wurde. Die Software auf dem ersten Client zeigt dann eine Fehlermeldung an und beendet sich. Nach vier Stunden beginnt der Client die Lizenz zu verlängern. Auch dazu startet er einen normalen Aktivierungsvorgang. Auf dem Server überprüft das Zusatzmodul, ob die Anfrage vom gleichen CmContainer (und damit vom selben PC) kommt. In diesem Fall wird ein Update erstellt und im Hintergrund aktiviert. Die Lizenz ist damit wieder für acht Stunden verwendbar. Im konkreten Projekt ist das Zusatzmodul sehr tolerant und erlaubt bis zu drei gleichzeitig aktivierte PCs. Wurde die Lizenz bereits auf drei PCs innerhalb der letzten acht Stunden verwendet und nicht zurückgegeben, erhält der Anwender eine Fehlermeldung. DB Beim Beenden der Software wird die Lizenz automatisch zurückgegeben. Durch die Rückgabe weiß das Zusatzmodul, dass die Lizenz ab jetzt auf einem anderen PC erneut aktiviert werden darf. Anwender Wird die gleiche Lizenz auf einem anderen PC aktiviert, solange die acht Stunden noch nicht abgelaufen sind, entscheidet das Zusatzmodul, ob dies erlaubt ist. Falls ja, wird eine neue Lizenz ausgestellt und auf dem neuen „Auf der Server-Farm laufen aktuell mehrere hundert Anwender. Der Sekt für den eintausendsten Anwender ist bereits kaltgestellt“, so Philip Berndroth, für die Implementierung bei der CNC KELLER GmbH verantwortlich. „Durch die hochgradige Automatisierung unserer Lösung ist das Anlegen eines neuen Anwenders mit wenigen Handgriffen möglich.“ Die Parameter „acht Stunden“ Laufzeit und „vier Stunden“ für eine automatische Verlängerung können angepasst werden. Auch die automatische Rückgabe beim Beenden der Software ist eine Option, die in diesem Projekt gewählt wurde, die Sie aber in einem eigenen Projekt abwandeln können. Somit ist es möglich, Lizenzen für mehrere Tage zu erstellen, die ein Mitarbeiter komplett offline verwenden kann.  License Central 8h Lizenz Online-Lizenzen im Offline-Cache Im dritten Anwendungsfall läuft die Software auf einem lokalen Windows-PC und die Lizenz liegt in der Cloud. Die Lizenz soll auch verwendet werden können, wenn die Verbindung zum Server in der Cloud abbricht. 8h Lizenz Dieses Projekt verwendet CodeMeter License Central auf dem Server in der Cloud. Die Lizenz für den Anwender wird zeitlich befristet ausgestellt und durch die Software im Hintergrund periodisch aktualisiert. Eine Überbenutzung an einem zweiten und dritten PC wird im geringen Umfang toleriert. Der Anwender erhält ein Ticket und gibt dies bei der Installation der Software auf dem lokalen PC ein. Das Ticket wird auf dem PC gespeichert. Die Software startet den Anwender Anwender 5