Homelifestyle Jul 2022 - Page 48

Damit die Schweizer Wirtschaft mit ihren traditionsreichen Unternehmen und den erfolgreichen Startups auch in Zukunft und in anspruchsvollen Zeiten gut funktionieren kann , sind die Rahmenbedingungen und die Akzeptanz innerhalb der Gesellschaft äusserst wichtig . Der offene Diskurs ist essenziell – und schlägt Brücken . Die Frage , ob derzeit ein Graben zwischen Wirtschaft und Gesellschaft existiert oder ein mögliches Auseinanderdriften vor allem von den Medien kolportiert wird , haben wir diesen drei Persönlichkeiten in spannenden Gesprächen gestellt : Dem Bischof vom Bistum Basel Felix Gmür , dem Präsidenten des Schweizerischen Gewerbeverbandes Fabio Regazzi und dem Präsidenten von Travail . Suisse Adrian Wüthrich .
INTERVIEWS SIMONE LEITNER
24 25
LIFESTYLE GOLF Entspannt Golf spielen – und das Handicap verbessern Die Mentaltrainerin Christine Weber bietet Coachings für stressfreie Runden auf dem Golfplatz an. Dafür verbindet sie Mentaltraining, Strategie, Achtsamkeitspraxis und Meditation. Der wichtigste Faktor: Herauszufinden, wie die Spieler mit Ball und Schläger zaubern können, nicht weshalb sie es nicht können. Interview Simone Leitner Christine Weber, der Weltklasse-Golfstar TigerIch sehe Golf als Ballspiel in einem Park. Gehenkein Problem mit der Technik, sondern mit Woods sagte in einem Interview, dass er seinewir davon aus, dass eine Runde Golf 4 Stundenzu viel Anspannung im Körper während des Schläge in einem Turnier intuitiv macht. So in-dauert, dann schlagen wir nur während 3 Mi-Schlags. Daher ist meines Erachtens ein Pers- tuitiv, dass er sich anschliessend nicht einmalnuten Bälle! Rechnet man die Schlagvorberei-pektivenwechsel nötig, damit Golfer ein Spie- mehr an die Situation erinnert. Können Sie dastung mit ein, dann spielt man auf einer Golf-ler-Mindset entwickeln. So kann unnötiger nachvollziehen?runde 10% Golf und 90% nicht Golf. Die ZeitDruck vermieden und das Spiel in vollen Zügen Ja, «Flow» wird als ein erweiterter Bewusstseins-zwischen den Schlägen, also die 90% des „nichtgenossen werden. zustand beschrieben, welcher eher einem Zu-Golf-Spielens“, beeinflussen das SpielverhaltenWas ist denn ein Spieler-Mindset und wie wird lassen ähnelt als einem willentlichen Tun. Tigerund unsere Schläge enorm. Diese Zeit ist Quali-dieses entwickelt? Woods erzählt, er sei jeweils so tief im Hier undty-Time, welche für die mental-körperliche Re-Golf ist nicht fair und ist ein koordinativ äus- Jetzt absorbiert, dass er die Situation, das Aus-generation genutzt werden kann.serst komplexer Sport. Jeder muss lernen, führen des Schlags, vergisst. Es fühle sich an, Und wie wichtig ist die Golftechnik? Fehler nicht persönlich zu nehmen und Golf wie wenn er sich aus dem Staub macht, damitMit dem Fokus auf einer einwandfreien Tech-als taktisches Spiel zu geniessen. Zum Golfen das Training den Schlag übernehmen kann.nik erhoffen sich viele Golfspielerinnen undbraucht es mental-emotionale Resilienz, wel- Die meisten Golferinnen und Golfer sind auf-spieler eine bessere Runde. Aber exakt dieseche man sich auf dem Platz und in wettkampf- eine einwandfreie Technik fokussiert. WieErwartung erzeugt Druck, der den Körpertonusähnlichen Trainings aneignen kann. Das Spiel sehen Sie als Mentaltrainerin und Coach daserhöht und als Konsequenz zu technischengewinnt, wer weniger Schläge benötigt. Dafür Golfspiel?Fehlern führt. Golferinnen und Golfer habenbraucht man keine hübschen Golfschwünge, 48 49