Goldilocks Sonderausgabe DLT - Page 13

Das Konzept der Blockchain wurde erstmals 2008 , nach dem Ende der Finanzkrise , von Satoshi Nakamoto beschrieben . Im Jahr darauf startete Bitcoin die erste und somit heute älteste öffentlich verteilte Blockchain .
Was als Grundlage für Kryptowährungen begann , breitet sich unterdessen in nahezu allen Branchen aus . Der Unternehmenswert von Blockchain- und Krypto-Start-ups ist alleine in den vergangenen zwei Jahren 130 Milliarden US-Dollar auf zuletzt 486 Milliarden gestiegen , bis Tech-Titel zuletzt aufgrund der globalen Entwicklungen ( Ukraine-Krise , Zinswende , Luna / Terra-Crash ) abgestraft wurden .
Das derzeit wertvollste Start-up , die Kryptobörse Coinbase , war bei ihrem Börsengang im April 2021 mit 76 Milliarden US-Dollar höher bewertet , als jeder andere Börsenbetreiber der Welt .
Dennoch sind die Potentiale der Blockchain mit Kryptowährungen bei weitem nicht ausgeschöpft . In den vergangenen Jahren entwickelte sich ein breites Ökosystem an Anwendungen und Services auf Basis der Distributed Ledger Technologie .
Wie erkennen wir also die Hypes von heute und die Cashcows von morgen ? Welche neuen Geschäftsmodelle werden durch den Einsatz der Blockchain-Technologie ermöglicht – und wie verändert die Blockchain Wertschöpfung nachhaltig ?
Ein wichtiger Bestandteil eines Geschäftsmodells ist das Wertesystem . Wenn wir DLT-Geschäftsmodelle betrachten , kommen wir also nicht umhin , uns mit dem Werteversprechen der Technologie zu beschäftigen .
Der Einsatz der DLT verspricht signifikante Kostensenkungen durch Disintermediation , schnelle Transaktionszeiten , geringere Aufzeichnungspflichten für Kunden und eine verbesserte Rückverfolgbarkeit und Verifizierung von Daten .
Dies resultiert aus den folgenden vier Vorteilen der Technologie :
Datenintegrität
Das sogenannte " Hashing " macht es unmöglich , Daten zu verändern . Einmal durch Konsens verifiziert , sind die Daten unveränderbar und jeder Änderungsversuch nachvollziehbar .
Zuverlässigkeit
Da es keine zentrale Instanz gibt , ist ein Ausfall nahezu ausgeschlossen . Dies macht die DLT sicher gegen Angriffe von außen .
Geschwindigkeit
Daten werden nahezu in Echtzeit gespeichert . Dadurch können große Mengen an Informationen schnell und effizient ausgetauscht werden .
Transparenz
Das unveränderliche System ermöglicht Transparanz , da Transaktionen jederzeit einsehbar sind .
Es stimmt schon : Gefühlt jeden Tag wird eine neue Sau durch das digitale Dorf getrieben . Nach Meme-Coins waren es zuletzt vor allem NFTs , die für eine irrwitzige Rally sorgten . Mit dem Bored Ape Yacht Club hat Yuga Labs einen der exklusivsten digitalen Member Clubs der Welt geschaffen . Die Comic-NFTs werden auf Opensea für durchschnittlich 300.000 US-Dollar gehandelt .
Die Bewertung des Start-ups liegt unterdessen bei rund vier Milliarden US-Dollar . Der Grund : Yuga Labs setzt dabei vor allen Dingen auf das Hype-Thema Metaverse .
Während Hypes Teil des Prozesses sind , in dem sich neue Industriesektoren formen , ist dennoch Vorsicht geboten . NFTs stehen laut dem Gartner Hypecylcle derzeit auf dem " Gipfel der überzogenen Erwartungen ". Das " Tal der Enttäuschungen " steht uns also noch bevor – aktuell sieht es sogar danach aus , als wären wir schon eingetreten .
Und dennoch lassen sich bereits heute Trends erkennen , die die Token-Ökonomie prägen werden und die Notwendigkeit schaffen , spezifische Strategien zu definieren und Geschäftsmodelle neu auszurichten .
Der Sparkassen Innovation Hub möchte an dieser Stelle vor allem die folgenden fünf Geschäftsfelder hervorheben :
Die Akzeptanz von Kryptowährungen nimmt exponentiell zu . Vermehrt investieren auch institutionelle Anleger – und sogar Länder beginnen , Kryptowährungen als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren .
Die Digitalisierung von Geld schreitet aber nicht nur im Privatsektor voran . Auch Zentralbanken auf der ganzen Welt erwägen die Emission eigener digitaler Währungen , um der abnehmenden Bedeutung von Bargeld und dem Aufstieg privater Kryptowährungen entgegenzuwirken .
Mit Hochdruck arbeitet auch die Europäische Zentralbank an den Plänen für einen digitalen Euro . Innerhalb einer geplanten zweijährigen Untersuchungsphase sollen bis 2023 die Kerneigenschaften festgelegt werden .
Die Anwendungsfälle sind dabei breit gestreut . Am naheliegendsten ist dabei sicherlich eine vollständig digitale Bezahlung ohne den Einsatz von Kartenterminals .
Allen voran eröffnet die Programmierbarkeit des digitalen Euro Banken ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell . Denn anders als bei der derzeitigen elektronischen Überweisung kann im Fall der Digital- Währung der Einsatzzweck genau definiert werden . So lassen sich Pay-Per-Use-Angebote , aber auch Zahlungen , die an die Erfüllung komplexerer Bedingungen geknüpft sind , abbilden .
Sparkassen können somit von der Einführung des digitalen Euro profitieren , ihre Position im Zahlungsverkehr stärken und zahlreiche neue Geschäftsfelder besetzen .
Bedeutet der Digitale Euro damit auch das Ende von privaten Kryptowährungen ? Die hohe Marktkapitalisierung lässt einen kompletten Crash unterdessen höchst unwahrscheinlich erscheinen .
Bei der Tokenisierung handelt es sich um den digitalen Verbriefungsprozess von Besitzverhältnissen . Die Blockchain-Technologie macht es möglich , Eigentumsverhältnisse , Rechte , Vermögenswerte und Sachwerte zu digitalisieren . Auch können mehrere Personen digitale Anteile an dem zugrunde liegenden Asset erwerben .
Von Immobilien , Kunst , Unternehmen , bis hin zur Energieversorgung , Song- und Bildrechten – alle materiellen und immateriellen Vermögenswerte können somit tokenisiert und handelbar gemacht werden .
In der Vergangenheit überwogen die Kosten und Komplikationen bei weitem die Vorteile , die diese Assets den Anlegern erbrachten . Blockchain senkt die Eintrittsbarriere für Vermögenswerte dieser Art nun grundlegend – die Vorteile in Bezug auf Effizienz , Kosten und Übertragbarkeit sind enorm .
Darüber hinaus können Token über selbstausführende Verträge , sogenannte Smart Contracts , Transaktionen und Vereinbarungen wie zum Beispiel Gewinnausschüttung , Dividenden , Stimmrechte , Sekundärerlöse oder ESG-Nachweise abbilden und nach festgelegten Kriterien durchführen .
Tokenisierung wird die Finanzbranche nachhaltig verändern , die Beliebtheit alternativer Vermögenswerte steigern und erstmalig auch den Besitz digitaler Werte ermöglichen .
Die Blockchain-Technologie ermöglicht nicht nur neue Anwendungen , auch die Sicherung und Versorgung der Kryptoprotokolle kann ein finanziell attraktives Geschäft sein . Zu den Methoden zählen dabei unter anderem das Mining , Staking , Lending und Yield Farming .
Um ein dezentrales System aufrecht zu erhalten , benötigt es einen Konsens bei der Validierung der Transaktionen . Der Proofof-Work-Mechanismus ist eine Form der sogenannten Konsens-Mechanismen . Das Durchführen eines Proof-of-Work-Mechanismus bezeichnet man im Kontext von Blockchains als Mining .
Im Gegensatz zur Proof-of-Work-Methode wird bei Proof-of-Stake die Kryptowährung nicht durch komplizierte Rechenaufgaben geschaffen . Vereinfacht gesagt , werden beim Staking stattdessen kleine Anteile der Kryptowährung durch die Nutzer : innen vorgehalten und durch den Vorgang entsperrt .
Nutzer : innen können somit neben dem aktiven Mining auch ihre Kryptowährung gewinnbringend einsetzen , um passives Einkommen zu erzielen .
Nach und nach haben auch etablierte Finanzinstitute das Potenzial der Blockchain- Technologie erkannt und bieten eigene Produkte in diesen Bereichen an .
Auch in Zeiten der Digitalisierung besitzt jeder Mensch eine Vielzahl von analogen Nachweisen für die eigene Identität oder über eigene Fähigkeiten wie Bildungsoder Berufsabschlüsse . Zusammen mit der Blockchain-Technologie entwickelte sich in den vergangenen Jahren das Konzept der selbstbestimmten Identitätsverwaltung auch “ Self-Sovereign Identity ” ( SSI ) genannt .
Das Ziel von SSI ist es , Nutzer : innen die Verwaltung der eigenen Identitäten zu ermöglichen . Dabei sollen sie sich nicht wie bisher von zentralen Identitätsdienstleistern wie Google , Facebook und Apple abhängig machen müssen .
Ausgangspunkt für die Verwaltung der Identitäten mitsamt Nachweisen ist eine mobile Wallet . Dadurch ist ein einfacher , flexibler , sicherer und vertrauenswürdiger Austausch von manipulationssicheren digitalen Nachweisen zwischen Nutzer : innen und Anwendungen möglich .
SSI ermöglicht auf diesem Weg sowohl der Privatwirtschaft als auch dem öffentlichen Sektor vollends digitale Services anzubieten .
Banken und Sparkassen können sowohl als Aussteller von digitalen Nachweisen oder Verifizierer und Akzeptanzstelle auftreten , aber auch die digitalen Nachweise für ihre eigenen Prozesse nutzen .
Neben den klassischen Legitimationsverfahren kann dadurch beispielsweise künftig auch eine Legitimierung mittels SSI erfolgen . Und neben der Übermittelung der Bezahlvariante und den Bezahldaten auch die Authentifizierung bei Online-Zahlungen per SSI ausgeführt werden .
Die Frage , ob es technologisch möglich ist , Wertpapierprozesse auf der Blockchain effizient und rechtssicher abzubilden , ist laut Martin K . Müller , Vorstandsmitglied der DekaBank , längst beantwortet . Denn unstrittig ist , dass elektronischen Wertpapieren die Zukunft gehört . Es sei wichtig , dass die Banken diese Chance ergreifen , denn der Einsatz der Blockchain werde exponentiell stattfinden . Ganz allgemein biete die Blockchain erhöhte Effizienz , Automatisierung und Transparenz für den Kapitalmarkt .
Ob traditionelle Wertpapiere , tokenisierte Assets , oder Krypto-Wertpapiere , alle Arten von Asset-Transfers können auf Basis der Blockchain künftig bei geringeren Kosten effizienter abgewickelt werden .
Daraus resultieren letztlich niedrigere Gebühren , neue Anlageklassen und viele neue Möglichkeiten für Anleger .
Der große Hype um die digitalen Währungen ist vorerst zu Ende . Der jüngste Crash ließ die Bewertungen auf Kryptos spezialisierter Unternehmen fallen . Die Folge sind Insolvenzen und Übernahmen . Wie bei der Einführung neuer Technologien üblich werden nicht alle Anbieter und Produkte diese Konsolidierungsphase überleben
Aber die Technologie als Ganzes wird die Finanzdienstleistungsbranche verändern und in den nächsten zehn Jahren eine wichtige Quelle ihres Wachstums sein .
JULI 2022
SONDERAUSGABE

BEYOND BITCOIN

DIE HYPES VON HEUTE UND DIE CASHCOWS VON

MORGEN

Das Konzept der Blockchain wurde erstmals 2008 , nach dem Ende der Finanzkrise , von Satoshi Nakamoto beschrieben . Im Jahr darauf startete Bitcoin die erste und somit heute älteste öffentlich verteilte Blockchain .
Was als Grundlage für Kryptowährungen begann , breitet sich unterdessen in nahezu allen Branchen aus . Der Unternehmenswert von Blockchain- und Krypto-Start-ups ist alleine in den vergangenen zwei Jahren 130 Milliarden US-Dollar auf zuletzt 486 Milliarden gestiegen , bis Tech-Titel zuletzt aufgrund der globalen Entwicklungen ( Ukraine-Krise , Zinswende , Luna / Terra-Crash ) abgestraft wurden .
Das derzeit wertvollste Start-up , die Kryptobörse Coinbase , war bei ihrem Börsengang im April 2021 mit 76 Milliarden US-Dollar höher bewertet , als jeder andere Börsenbetreiber der Welt .
Dennoch sind die Potentiale der Blockchain mit Kryptowährungen bei weitem nicht ausgeschöpft . In den vergangenen Jahren entwickelte sich ein breites Ökosystem an Anwendungen und Services auf Basis der Distributed Ledger Technologie .
Wie erkennen wir also die Hypes von heute und die Cashcows von morgen ? Welche neuen Geschäftsmodelle werden durch den Einsatz der Blockchain-Technologie ermöglicht – und wie verändert die Blockchain Wertschöpfung nachhaltig ?

DAS WERTE- VERSPRECHEN

Ein wichtiger Bestandteil eines Geschäftsmodells ist das Wertesystem . Wenn wir DLT-Geschäftsmodelle betrachten , kommen wir also nicht umhin , uns mit dem Werteversprechen der Technologie zu beschäftigen .
Der Einsatz der DLT verspricht signifikante Kostensenkungen durch Disintermediation , schnelle Transaktionszeiten , geringere Aufzeichnungspflichten für Kunden und eine verbesserte Rückverfolgbarkeit und Verifizierung von Daten .
Dies resultiert aus den folgenden vier Vorteilen der Technologie :
Datenintegrität
Das sogenannte " Hashing " macht es unmöglich , Daten zu verändern . Einmal durch Konsens verifiziert , sind die Daten unveränderbar und jeder Änderungsversuch nachvollziehbar .
Zuverlässigkeit
Da es keine zentrale Instanz gibt , ist ein Ausfall nahezu ausgeschlossen . Dies macht die DLT sicher gegen Angriffe von außen .
Geschwindigkeit
Daten werden nahezu in Echtzeit gespeichert . Dadurch können große Mengen an Informationen schnell und effizient ausgetauscht werden .
Transparenz
Das unveränderliche System ermöglicht Transparanz , da Transaktionen jederzeit einsehbar sind .

DIE HYPES VON HEUTE

Es stimmt schon : Gefühlt jeden Tag wird eine neue Sau durch das digitale Dorf getrieben . Nach Meme-Coins waren es zuletzt vor allem NFTs , die für eine irrwitzige Rally sorgten . Mit dem Bored Ape Yacht Club hat Yuga Labs einen der exklusivsten digitalen Member Clubs der Welt geschaffen . Die Comic-NFTs werden auf Opensea für durchschnittlich 300.000 US-Dollar gehandelt .
Die Bewertung des Start-ups liegt unterdessen bei rund vier Milliarden US-Dollar . Der Grund : Yuga Labs setzt dabei vor allen Dingen auf das Hype-Thema Metaverse .
Während Hypes Teil des Prozesses sind , in dem sich neue Industriesektoren formen , ist dennoch Vorsicht geboten . NFTs stehen laut dem Gartner Hypecylcle derzeit auf dem " Gipfel der überzogenen Erwartungen ". Das " Tal der Enttäuschungen " steht uns also noch bevor – aktuell sieht es sogar danach aus , als wären wir schon eingetreten .

DIE CASHCOWS VON MORGEN

Und dennoch lassen sich bereits heute Trends erkennen , die die Token-Ökonomie prägen werden und die Notwendigkeit schaffen , spezifische Strategien zu definieren und Geschäftsmodelle neu auszurichten .
Der Sparkassen Innovation Hub möchte an dieser Stelle vor allem die folgenden fünf Geschäftsfelder hervorheben :

DIGITAL CURRENCIES

Die Akzeptanz von Kryptowährungen nimmt exponentiell zu . Vermehrt investieren auch institutionelle Anleger – und sogar Länder beginnen , Kryptowährungen als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren .
Die Digitalisierung von Geld schreitet aber nicht nur im Privatsektor voran . Auch Zentralbanken auf der ganzen Welt erwägen die Emission eigener digitaler Währungen , um der abnehmenden Bedeutung von Bargeld und dem Aufstieg privater Kryptowährungen entgegenzuwirken .
Mit Hochdruck arbeitet auch die Europäische Zentralbank an den Plänen für einen digitalen Euro . Innerhalb einer geplanten zweijährigen Untersuchungsphase sollen bis 2023 die Kerneigenschaften festgelegt werden .
Die Anwendungsfälle sind dabei breit gestreut . Am naheliegendsten ist dabei sicherlich eine vollständig digitale Bezahlung ohne den Einsatz von Kartenterminals .
Allen voran eröffnet die Programmierbarkeit des digitalen Euro Banken ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell . Denn anders als bei der derzeitigen elektronischen Überweisung kann im Fall der Digital- Währung der Einsatzzweck genau definiert werden . So lassen sich Pay-Per-Use-Angebote , aber auch Zahlungen , die an die Erfüllung komplexerer Bedingungen geknüpft sind , abbilden .
Sparkassen können somit von der Einführung des digitalen Euro profitieren , ihre Position im Zahlungsverkehr stärken und zahlreiche neue Geschäftsfelder besetzen .
Bedeutet der Digitale Euro damit auch das Ende von privaten Kryptowährungen ? Die hohe Marktkapitalisierung lässt einen kompletten Crash unterdessen höchst unwahrscheinlich erscheinen .

ASSET TOKENIZATION

Bei der Tokenisierung handelt es sich um den digitalen Verbriefungsprozess von Besitzverhältnissen . Die Blockchain-Technologie macht es möglich , Eigentumsverhältnisse , Rechte , Vermögenswerte und Sachwerte zu digitalisieren . Auch können mehrere Personen digitale Anteile an dem zugrunde liegenden Asset erwerben .
Von Immobilien , Kunst , Unternehmen , bis hin zur Energieversorgung , Song- und Bildrechten – alle materiellen und immateriellen Vermögenswerte können somit tokenisiert und handelbar gemacht werden .
In der Vergangenheit überwogen die Kosten und Komplikationen bei weitem die Vorteile , die diese Assets den Anlegern erbrachten . Blockchain senkt die Eintrittsbarriere für Vermögenswerte dieser Art nun grundlegend – die Vorteile in Bezug auf Effizienz , Kosten und Übertragbarkeit sind enorm .
Darüber hinaus können Token über selbstausführende Verträge , sogenannte Smart Contracts , Transaktionen und Vereinbarungen wie zum Beispiel Gewinnausschüttung , Dividenden , Stimmrechte , Sekundärerlöse oder ESG-Nachweise abbilden und nach festgelegten Kriterien durchführen .
Tokenisierung wird die Finanzbranche nachhaltig verändern , die Beliebtheit alternativer Vermögenswerte steigern und erstmalig auch den Besitz digitaler Werte ermöglichen .

MINING AND STAKING

Die Blockchain-Technologie ermöglicht nicht nur neue Anwendungen , auch die Sicherung und Versorgung der Kryptoprotokolle kann ein finanziell attraktives Geschäft sein . Zu den Methoden zählen dabei unter anderem das Mining , Staking , Lending und Yield Farming .
Um ein dezentrales System aufrecht zu erhalten , benötigt es einen Konsens bei der Validierung der Transaktionen . Der Proofof-Work-Mechanismus ist eine Form der sogenannten Konsens-Mechanismen . Das Durchführen eines Proof-of-Work-Mechanismus bezeichnet man im Kontext von Blockchains als Mining .
Im Gegensatz zur Proof-of-Work-Methode wird bei Proof-of-Stake die Kryptowährung nicht durch komplizierte Rechenaufgaben geschaffen . Vereinfacht gesagt , werden beim Staking stattdessen kleine Anteile der Kryptowährung durch die Nutzer : innen vorgehalten und durch den Vorgang entsperrt .
Nutzer : innen können somit neben dem aktiven Mining auch ihre Kryptowährung gewinnbringend einsetzen , um passives Einkommen zu erzielen .
Nach und nach haben auch etablierte Finanzinstitute das Potenzial der Blockchain- Technologie erkannt und bieten eigene Produkte in diesen Bereichen an .

DIGITAL IDENTITY

Auch in Zeiten der Digitalisierung besitzt jeder Mensch eine Vielzahl von analogen Nachweisen für die eigene Identität oder über eigene Fähigkeiten wie Bildungsoder Berufsabschlüsse . Zusammen mit der Blockchain-Technologie entwickelte sich in den vergangenen Jahren das Konzept der selbstbestimmten Identitätsverwaltung auch “ Self-Sovereign Identity ” ( SSI ) genannt .
Das Ziel von SSI ist es , Nutzer : innen die Verwaltung der eigenen Identitäten zu ermöglichen . Dabei sollen sie sich nicht wie bisher von zentralen Identitätsdienstleistern wie Google , Facebook und Apple abhängig machen müssen .
Ausgangspunkt für die Verwaltung der Identitäten mitsamt Nachweisen ist eine mobile Wallet . Dadurch ist ein einfacher , flexibler , sicherer und vertrauenswürdiger Austausch von manipulationssicheren digitalen Nachweisen zwischen Nutzer : innen und Anwendungen möglich .
SSI ermöglicht auf diesem Weg sowohl der Privatwirtschaft als auch dem öffentlichen Sektor vollends digitale Services anzubieten .
Banken und Sparkassen können sowohl als Aussteller von digitalen Nachweisen oder Verifizierer und Akzeptanzstelle auftreten , aber auch die digitalen Nachweise für ihre eigenen Prozesse nutzen .
Neben den klassischen Legitimationsverfahren kann dadurch beispielsweise künftig auch eine Legitimierung mittels SSI erfolgen . Und neben der Übermittelung der Bezahlvariante und den Bezahldaten auch die Authentifizierung bei Online-Zahlungen per SSI ausgeführt werden .

OPERATIONAL EFFICIENCY

Die Frage , ob es technologisch möglich ist , Wertpapierprozesse auf der Blockchain effizient und rechtssicher abzubilden , ist laut Martin K . Müller , Vorstandsmitglied der DekaBank , längst beantwortet . Denn unstrittig ist , dass elektronischen Wertpapieren die Zukunft gehört . Es sei wichtig , dass die Banken diese Chance ergreifen , denn der Einsatz der Blockchain werde exponentiell stattfinden . Ganz allgemein biete die Blockchain erhöhte Effizienz , Automatisierung und Transparenz für den Kapitalmarkt .
Ob traditionelle Wertpapiere , tokenisierte Assets , oder Krypto-Wertpapiere , alle Arten von Asset-Transfers können auf Basis der Blockchain künftig bei geringeren Kosten effizienter abgewickelt werden .
Daraus resultieren letztlich niedrigere Gebühren , neue Anlageklassen und viele neue Möglichkeiten für Anleger .

ZUSAMMENFASSUNG

Der große Hype um die digitalen Währungen ist vorerst zu Ende . Der jüngste Crash ließ die Bewertungen auf Kryptos spezialisierter Unternehmen fallen . Die Folge sind Insolvenzen und Übernahmen . Wie bei der Einführung neuer Technologien üblich werden nicht alle Anbieter und Produkte diese Konsolidierungsphase überleben
Aber die Technologie als Ganzes wird die Finanzdienstleistungsbranche verändern und in den nächsten zehn Jahren eine wichtige Quelle ihres Wachstums sein .
PRÄSENTIERT VON