Goldilocks Ausgabe 13 - Page 31

NEW WORK AUSGABE 13

Bild : Bild : Sparkassen Innovation Hub , Jan Marc Ehrmann

SHORT TRACKS

LESEDAUER : 6 MIN

5 FRAGEN , 5 ANTWORTEN

In seiner Rolle als Agile Coach im Sparkassen Innovation Hub setzt Jan-Marc Ehrmann auf den Mut der S-Hub Mitarbeiter : innen , Veränderungen vorzunehmen und Neues auszuprobieren .

In unserem Kurzinterview-Format liefert er fünf Antworten zum Titelthema New Work .

01 Was bedeutet New Work für dich persönlich ?

Mich stört bei vielen Trendbegriffen , dass sie als absolut neu und besonders hip gehyped werden . Das gilt für Agilität , was im Grunde nur Veränderungsbereitschaft innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation meint . Bei New Work kommt man sofort dazu zu sagen : New Work löst Old Work ab . Aber was ist dann in zwei Jahren ? Den Zeitstempel braucht es eigentlich gar nicht . Für mich ist eher wichtig zu fragen : Was hilft uns bei der Arbeit , um besser zu werden ? Wie können wir effizienter arbeiten , schneller ans Ziel kommen und überzeugende Ergebnisse erreichen ? Ich verbinde mit New Work also eher Arbeitsbedingungen , die Menschen helfen , sich weiter zu entwickeln .

02 Wie wichtig ist das Thema gerade für eine Innovationsschmiede wie den S-Hub ?

Ich persönlich mache keine Dinge , nur weil sie " new und hip " sind . Im S-Hub machen wir entsprechend auch nichts allein der Veränderung wegen anders . Wir probieren häufig neue Dinge aus , aber es stellt sich immer die Frage : Wozu machen wir das ? Welcher Sinn und welche Idee sind mit einem Format oder einer Arbeitsweise verknüpft ? Nur weil wir eine Innovationsschmiede sind , springen wir nicht auf jeden Zug auf .

03

Welche Rolle hat die Corona-Pandemie bei der Entwicklung von New Work im S-Hub gespielt ?

Corona hatte einen gewaltigen Einfluss auf die Gesellschaft , insbesondere auch auf das Arbeiten . Unter anderem hat sich dabei leider gezeigt , dass in Deutschland bei der Digitalisierung in den letzten 20 Jahren zu wenig passiert ist . Beim Thema Home Office und Remote Work hat sich dann aber generell und auch bei uns sehr viel getan . Wo man früher vielleicht maximal zehn Prozent Home Office zulassen wollte , hat es plötzlich auch bei 100 Prozent funktioniert . Unter dem Strich fragt man sich also : Unterschätzt man nicht seine Leute , was Veränderungen bei den Arbeitsweisen angeht ? Muss Führung nicht noch mutiger werden ? Ich sehe es jedenfalls positiv , dass eine Mentalität , die vermeintlich funktionierende Dinge nicht anrühren will , durch die Erfahrungen während der Corona-Pandemie stärkere Gegenpositionen erfährt . Es gab auch bei uns im S-Hub überraschende Beobachtungen : Auf einmal waren zum Beispiel alle pünktlich in Video-Calls , während man die Teilnehmer : innen für angesetzte Meetings früher häufig auf der Bürofläche zusammensuchen musste .

04 Welche Next Steps in Bezug auf New Work hat der S-Hub für 2022 auf der Liste ?

Wir wollen weiter Neues ausprobieren , auch durchaus unterschiedliche Dinge in den einzelnen Teams . Es muss nicht alles gleich laufen und gleich gut funktionieren – vielmehr wollen wir uns untereinander austauschen . Eine Fehlerkultur ist dabei unheimlich wichtig , dabei darf auch mal etwas komplett schiefgehen . Im Rückblick hätten ja auch unsere digitalen Events , die wir corona-bedingt so gestalten mussten , ein Reinfall werden können . Sie wurden aber super angenommen . Auch weiterhin mit Mut und kreativen Ideen auf Krisen und Herausforderungen zu reagieren , ist eines unserer Ziele für 2022 .

05 Wie bekommt jemand , der sich für New Work und die Umsetzung in seinem Unternehmen interessiert , den besten Einstieg in das Thema und wie gelingt die Umsetzung ?

Der erste Ansatz liegt aus meiner Sicht immer bei den eigenen Strukturen . Es ist nicht so , dass es keine finalen Entscheider : innen mehr braucht , aber die Eigenverantwortung in den Teams oder bei den Mitarbeiter : innen ist der Weg zum Erfolg von New-Work-Konzepten . Dafür gilt es zunächst , unnötige Hierarchieebenen abzubauen , sonst wird es schwer , Veränderungen auszuprobieren und erfolgreiche Arbeitsweisen zu implementieren .

WIRD PRÄSENTIERT VON