Goldilocks Ausgabe 13 - Page 10

Autor : Clas Beese Co-Founder von finletter
Autorin : Caro Beese Co-Founderin von finletter

NEW WORK AUSGABE 13

Bild : Unsplash , James Yarema

NEWS

LESEDAUER : 5 MIN

ZUKUNFT DER ARBEIT

TECH-UNTERNEHMEN SETZEN AUFS METAVERSUM

Bill Gates sieht uns alle im Metaversum arbeiten , Facebook benennt sich in Meta um – nicht nur im Silicon Valley stehen die Zeichen auf Zukunft . Doch was bedeutet Metaversum tatsächlich fürs Thema Arbeiten ?

Die US-Bank JPMorgan hat kürzlich in der virtuellen 3D-Welt Decentraland ein Stück Land erworben , um dort Kund : innen virtuell zu beraten – ein erster Schritt der US-Bank ins Metaversum . Als Metaversum wird eine voll immersive virtuelle Realität bezeichnet , eine regelrechte Alternativwelt , die komplett digital stattfindet und sich dank VR-Brillen , haptischen Handschuhen oder Ganzkörperanzügen fast so real wie die echte Welt anfühlen soll .

Es gibt bereits einige Vorreiter in diesem Bereich , Decentraland ist bereits genannt , doch ihr volles Potential haben sie noch nicht ausgeschöpft . JPMorgan geht in seinem Bericht „ Opportunities in the Metaverse “ davon aus , dass die Marktchancen bei über einer Billion Dollar Jahresumsatz liegen – und dass das Metaversum auf kurz oder lang jeden Sektor durchdringen wird .

Microsoft zum Beispiel arbeitet an einem Metaversum fürs Büro . Entsprechend orakelte Gründer Bill Gates kürzlich , in drei Jahren würden sämtliche Meetings bereits im Metaversum stattfinden .

WAS DAS BEDEUTET

Die Vorstellung , dass Unternehmen schon so bald soweit sein werden , ist wohl eher unrealistisch in einer Welt , in der nicht einmal alle Mitarbeiter : innen mit ordentlichen Arbeitslaptops für Remote Work ausgestattet sind . Und überhaupt hört sich das Metaversum für die meisten Unternehmen im Hier und Jetzt vermutlich eher an wie der Stoff eines Science-Fiction-Films . Doch spätestens seit Facebook Inc . sich 2021 in Meta umbenannt hat , ist klar , dass sich die Tech-Riesen diesem Thema ganz und gar verschrieben haben oder verschreiben werden . Und mittlerweile sollte bekannt sein , dass das , was Facebook und Co . machen , eine hohe Relevanz für die Finanzwelt hat .

Das Metaversum könnte in der Zukunft eine große Rolle spielen – im Grunde für alles , vom Lernen und Arbeiten über Einkaufen bis hin zum Sozialleben . Es geht hier also nicht um eine virtuelle Welt für Spiele , auch wenn das vielleicht das erste ist , was einem beim Stichwort virtuelle Realität in den Sinn kommt .

Technisch steckt das Thema Metaversum allerdings noch in den Kinderschuhen : Es gibt heute noch gar kein Metaversum , das so umfangreich ist , wie es sein müsste , um den prognostizierten Einfluss auf die Gesellschaft zu haben . Die Technik ist sehr anspruchsvoll zu entwickeln ( VR-Brillen , haptische Anzüge , lang haltende Akkus ), die Software – wie auch immer das Äquivalent zu den heutigen Apps heißen wird – ist es auch . Es sind deshalb in beiden Bereichen durch Netzwerkeffekte Monopole zu erwarten , wie wir sie heute schon bei den Tech Giants sehen . Facebook dürfte auch deshalb besonders heiß darauf sein , im Metaversum mitzuspielen , weil sie anders als ihre Wettbewerber ( Google , Amazon , Apple ) bisher keine eigene , erfolgreiche Hardware haben . Im Metaversum will Facebook sich deshalb früh positionieren .

Für Banken und Sparkassen gilt nicht zuletzt deswegen der dringende Appell , sich diese Entwicklungen anzuschauen und auszuprobieren , was bereits möglich ist . Gründe dafür gibt es genug : Das Metaversum könnte die Art , wie wir arbeiten , verändern . Es könnte außerdem ein weiterer Kanal zur Ansprache von Kund : innen werden . Weit darüber hinaus jedoch hat das Metaversum das Potential , die Branche so auf den Kopf zu stellen , wie wir es uns heute noch gar nicht vorstellen können .

Mit dem Metaversum entsteht vielleicht ein zunächst paralleles Ökosystem mit einem ganz eigenen Bedarf an Finanzdienstleistungen . Mögliche Fragen sind schon heute : Wie funktioniert da Payment , welche Währungen werden verwendet ? Gibt es Assets , mit denen man Kredite besichern kann ? Gibt es Unternehmen , die nur im Metaverse existieren ? Aber viel wichtiger sind all die Fragen , die Banken noch gar nicht erahnen , sich aber werden stellen müssen . Und dafür braucht es eine frühzeitige Beschäftigung mit dem Thema !

Autor : Clas Beese Co-Founder von finletter
Autorin : Caro Beese Co-Founderin von finletter
WIRD PRÄSENTIERT VON