Fußball im Rheinland 0122 - Page 37

Magazin
Meister der 1 . Amateurliga
West 1961 / 62 : der FC Plaidt
Am Tabel lenende schockte vor allem der Abstieg des SV Ehrang die Kenner . Dem Rheinlandmeister des Vorjahres fehlten am Schluss sieben Punkte für den Ligaerhalt . Begleitet wurde der SVE vom SV Leiwen , der letztendlich an seiner Heimschwäche scheiterte .
Der Höhepunkt der Saison folgte aber noch : das Finale um die Rheinlandmeisterschaft . Fast 9.000 Zuschauer , ein neuer Zuschauerrekord im Amateurfußball des FV Rheinland , erlebten im Neuwieder Professor-Hueppe-Stadion einen sicheren Erfolg des VfB Wissen . Bis zehn Minuten vor dem Spielende führten die Westerwälder deutlich mit 4:0 gegen die Plaidter , die noch auf 2:4 verkürzen konnten .
In der 2 . Amateurliga lief dagegen alles recht entspannt ab . Hier wurden die Meistertitel zumeist im Vorfeld frühzeitig entschieden . Besonders deutlich im südlichen Bezirk in Koblenz , hier überrollte die SpVgg Bendorf regelrecht die Konkurrenz . Am Ende waren es 13 Punkte Vorsprung vor dem Vizemeister VfL Bad Ems . Bendorf feierte damit einen Erfolg für die Ewigkeit . Denn neben diesem Vorsprung blieben die Grün-Weißen auch ohne Niederlage . Ein Kunststück , das keinem anderen Verein in der 2 . Amateurliga gelang . Absteigen mussten die beiden Lahnvereine TuS Dausenau und der SV Fachbach . Dem SV fehlte noch ein Punkt zum Klassenverbleib – hier hatte sich im Sommer Gerd Harpers , sechsfacher Nationalspieler zwischen 1953 und 1955 , verabschiedet . Ein Verlust , den die junge Mannschaft nicht verkraften konnte .
Im Koblenzer Norden war es lange Zeit eng im Titelkampf . Hier kämpften die SpVgg Neuwied und Rheinland Mayen gemeinsam
ANZEIGE