FOTOPROFI Magazin 30.10.2021 - Page 23

PRAXIS

REISETIPP DER WOCHE 23

TRAUMZIELE FÜR FOTOGRAFEN Neuengland In dieser Serie stellen wir die tollsten Städte , Länder und Regionen vor , in denen Fotografen voll auf ihre Kosten kommen .

Von Anja Bethge

U nter Neuengland versteht man die sechs nord- östlichen Bundesstaaten zwischen New York und der kanadischen Grenze : Connecticut , Maine , Massachusetts , New Hampshire , Rhode Island und Vermont . Bekannt ist die Region vor allem für sein Naturschauspiel „ Indian Summer “. Für die herbstliche , farbintensive Laubfärbung sind 800 Baumarten von Ahorn und Espe und 70 Eichenarten verantwortlich . Zu dieser Zeit des Jahres , zwischen Mitte September und Ende Oktober , ist es ungewöhnlich warm und trocken , der Himmel ist strahlend blau und die Blätter zeigen sich in einer wahren Farborgie . Doch es gibt noch viele weitere Gründe für eine Reise nach Neuengland : bewaldete Gebirgszüge und felsige Berge , tiefe Seen , reißende Flüsse , die Atlantikküste mit ihren liebenswerten Hafenstädtchen und weißen Sandstränden , Dörfer mit weißen Holzkirchen und natürlich die Weltstadt Boston .

Insbesondere für Naturliebhaber bietet Neuengland eine Fülle traumhaft schöner Destinationen und Landschaften . In den White Mountains und Green Mountains kannst du eine grandiose Bergwelt erkunden . Höchste Erhebung ist mit 1.917 Metern der Mount Washington , der einer der kältesten und windreichsten Orte der USA ist . Im Hinterland von Maine erstreckt sich Neuenglands größte Wildnis . Eine nahezu unberührte Seenlandschaft , umgeben von dichten Wäldern . Zu den schönsten Seen gehört der Moosehead Lake . Rund um die Halbinsel Cape Cod im Süden von Massachusetts findest du eine Vielzahl kilometerlanger , breiter und feinsandiger Sandstrände und idyllisch gelegener Buchten . Außerdem ist die Region geprägt von malerischen Leuchttürmen , traditionsreichen Fischerhäfen und mondänen Badeorten wie Hyannis . In den Gewässern vor Cape Cod kannst du von April bis Oktober sogar Wale beobachten . Jeder der Neuengland-Bundesstaaten hat seinen ganz eigenen Charakter . Doch eines haben sie alle gemeinsam : Leuchttürme . Und zwar mehr als 150 Stück . Über 70 von ihnen stehen alleine in Maine . Mal im Wasser , mal auf schroffen Felsen , mal farbig gestreift , mal strahlend weiß – jeder Leuchtturm ist anders . Aber alle von ihnen sind ein Symbol für den maritimen Charakter der Region .

Fotos : iStockphoto . com

� Anreise : Direktflüge nach Boston bietet Lufthansa von Frankfurt und München . Günstiger wird es mit Air France , Icelandair oder KLM , wenn du einen Umstieg in Kauf nimmst . Am besten dann mit einem Mietwagen weiter . � Beste Reisezeit : Neuengland ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert . Das Klima ist dem in Deutschland sehr ähnlich . Beste Reisezeit ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober . Die Winter können sehr kalt werden . Aber auch in der Vorweihanchtszeit ist Neuengland sehr malerisch . � Pflichtprogramm : Den Indian Summer musst du erlebt haben . Eine Top-Adresse ist der Acadia Nationalpark auf Mount Desert Island im Bundesstaat Maine . Hier glühen die Wälder besonders intensiv . Die Wochenenden lieber meiden ! Dann ist halb Amerika auf den Beinen , um das bunte Blättermeer zu bestaunen .