FOTOPROFI Magazin 30.10.2021 - Page 18

SPECIAL

OBJEKTIVE 18

WEITWINKEL-OBJEKTIVE

Im weiten Winkel fotografieren

Erkenne und nutze die Möglichkeiten eines Weitwinkel-Objektivs , um die Attraktivität und Wirkung deiner Aufnahmen zu steigern .

Jede Brennweite , die einen breiteren Blickwinkel als das menschliche Auge bietet , wird in optischer Hinsicht als Weitwinkel-Objektiv bezeichnet – sprich jede Brennweite unter 50 mm bei einer Vollformatkamera oder 35 mm bei einem APS-C-Gehäuse . Extrem weitwinklige

Ultraweitwinkel-Zooms

Ein 16-35-mm-Objektiv bietet einen spannenden ( kurzen ) Brennweitenbereich , mit denen du den Vordergrund deiner Aufnahmen betonen kannst .

Objektive wie Fisheye-Objektive können eine 180-Grad- Ansicht zeigen , die meisten Fotograf : innen bevorzugen jedoch

Brennweiten zwischen 16 und 35 mm . Die meisten Weitwinkel-Objektive verzerren die Szene vor der Kamera bis zu einem gewissen Grad – typischerweise mit einer tonnenförmigen Verzeichnung zu den Rändern hin . In gewissem Maße kann diese Verzeichnung zwar korrigiert werden , im Wesentlichen ist sie aber Teil des Weitwinkel-Looks .

1 SCHÄRFENTIEFE

Blende f / 2.8 Blende f / 11

Fotos : Andrew James

Aufgrund des größeren Bildwinkels erscheint die Schärfentiefe bei Weitwinkelaufnahmen größer – je kürzer die Brennweite , desto ausgeprägter wird dieser Effekt . Das bedeutet , dass du mit einem Weitwinkel-Objektiv keine geschlossene Blende wie f / 16 verwenden musst , um ein Bild zu erhalten , das von vorne bis hinten scharf erscheint . Die Bildbeispiele oben wurden beide mit einem 16-mm-Weitwinkel aufgenommen – das linke Foto bei Blende f / 2,8 , das Rechte bei Blende f / 16 . Bei näherer Betrachtung ist lediglich ein Unterschied in der Hintergrundschärfe zu erkennen – allerdings nicht so stark , wie man es sonst gewohnt ist .

2 PORTRÄTS MIT KONTEXT

Auch für Porträtaufnahmen lässt sich ein Weitwinkel-Objektiv wirkungsvoll einsetzen : So ermöglicht der breite Bildwinkel die Darstellung des Umfelds , in dem dein Motiv arbeitet oder lebt . Dieser erzählerische Stil wird von den besten Dokumentarfotograf : innen der Welt eingesetzt , um ihre Motive in einen bestimmten Kontext zu setzen . Unser Tipp : Wie interessant und fotogen die Umgebung auch sein mag , achte darauf , dass die Person im Bild dennoch als Hauptmotiv im Fokus steht .

3 FOTOS IM HOCHFORMAT

Aufnahmen im Querformat können für Ultraweitwinkel-Objektive problematisch sein . Der Grund dafür ist , dass es aufgrund des großen Bildwinkels physisch knifflig sein kann , den Vordergrund ausgewogen zu erfassen . In vielen Fällen muss der / die Fotograf : in einen sehr tiefen Aufnahmewinkel einnehmen , um ein ansprechendes Bildergebnis zu erhalten .

Fotografierst du im Hochformat , ist es wesentlich einfacher , einen ausgewogenen Bildaufbau zu erhalten , da ein höherer Winkel genutzt werden kann , um den Vordergrund mit einzubeziehen . Die Beispielaufnahme unten hätte im Querformat nicht so stark gewirkt , da das Boot den Horizont verdeckt hätte , wenn der oder die Fotograf : in eine tiefe Aufnahmeposition eingenommen hätte , um den Vordergrund miteinzubeziehen . Im Hochformat jedoch kann das Boot die Szene dominieren , ohne dass der Hintergrund den Gesamtkontext des Bildes stört .

Foto : Andrew James Foto : Andrew James

Die vertikale Rahmung mit einem Weitwinkel-Objektiv ermöglicht es , dass ein Objekt im Vordergrund die Komposition dominiert und das Auge in das Bild hineinführt .

� f / 11 | 1 / 250 s | ISO 100

PROFI-TIPP

Starker Vordergrund

Bei Weitwinkel- und insbesondere bei Ultraweitwinkel-Objektiven musst du in der Regel sehr nah an den Vordergrund herangehen , um eine starke Wirkung zu erzielen .

Egal , ob es sich um einen rauen Felsen oder einen glatten Baumstamm handelt : Lass den Vordergrund zum zentralen Element deines Motivs werden oder nutze Linien und Formen im nahen Vordergrund , um den Blick der Betracher : innen in das Bild hineinzuziehen .