FOTOPROFI Magazin 24.07.2021 - Page 17

SPECIAL

FOTO-PROJEKT 17

Das Set-up

1

2

3

4

1

Rahmen

Um dieses Projekt umsetzen zu können , benötigst du einen Bilder- oder Spiegelrahmen . Bei dem Material und der Form des Rahmens kannst du frei wählen . Es gibt keinen Grund , warum er zwingend rechteckig sein muss , wie in unserem Bildbeispiel .

2

Stativ

Nutze ein Stativ , um den Rahmen selbst ins Bild halten zu können . Ach wenn du mit einem Modell zusammenarbeitest , das für dich posiert , empfehlen wir dir : Verwende ein Stativ , um die Komposition langsam zu erarbeiten und die maximale Kontrolle über den Bildaufbau zu erhalten .

3

Shooting-Ort und Hintergrund

Denke über den Standort für das Shooting und die Wirkung des Hintergrunds nach . Überlege dir , zu welcher Tageszeit du fotografieren möchtest , aus welcher Richtung das Licht kommt und wie dies die Bildwirkung beeinflussen wird . Bei der Wahl gibt es in der Regel kein Richtig oder Falsch , nur kreative Entscheidungen , die es zu treffen gilt .

4

Markierung

Platziere eine Markierung auf dem Boden , um festzulegen , wo du oder dein Modell stehen müsst . Fokussiere auf die Markierung , um sicherzustellen , dass du gestochen scharfe Aufnahmen erhältst . Überlege dir , welchen Effekt du mit deiner Blendeneinstellung erzielen möchtest und wähle entsprechend eine offene oder geschlossene Blende .

Farbe oder Schwarzweiß ?

� Konvertiere dein Bildergebnis probeweise in Schwarzweiß , um zu sehen , welche Farbwelt dein Motiv besser zum Ausdruck bringt .

Du fotografierst an einem trüben und bewölkten Tag ? Dann kann eine Umwandlung deiner Aufnahme in Schwarzweiß sehr wirkungsvoll sein . Insbesondere wenn am Himmel Wolken zu sehen sind , kann die Konvertierung in Graustufen ihre Struktur bildstark betonen . Unser Tipp : Verwende bei der Schwarzweiß-Konvertierung ein Werkzeug , mit dem du verschiedene Farbkanäle bearbeiten kannst , wie zum Beispiel eine „ Schwarzweiß-Einstellungsebene “ in Adobe Photoshop .