FOTOPROFI Magazin 17.09.2022 - Page 16

Foto : Kiro Wang
Foto : Ezra Bailey / Stone via Getty Images

SPECIAL BLITZEN 16

Foto : Kiro Wang

Ergänze das natürliche Licht

Lasse den Blitz das Umgebungslicht ergänzen .

� TTL-Verhalten : In den TTL-Modi wird die Blitzleistung davon beeinflusst , wo sich der AF- Punkt befindet .

I n vielen Fällen ist Blitzlicht am wirkungsvollsten , wenn der Betrachter nicht erkennen kann , dass es verwendet wurde . Mit etwas Sorgfalt ist es möglich , das Licht des Blitzes nahtlos im Bild zu integrieren . Diese Technik ist beliebt , weil sie eine scheinbar „ unmögliche “ Ausleuchtung ermöglicht , bei der das Motiv und die Umgebung so beleuchtet werden , dass sie natürlich erscheinen , die Verteilung der Schatten und Glanzlichter aber so ist , dass die Details perfekt kontrolliert erscheinen , was bei natürlichem Licht unwahrscheinlich ist .

� Lifestyle-Look : Blitzlicht ermöglicht eine strenge

Kontrolle der Farbbalance und verhindert unschöne

Schatten .

Foto : Ezra Bailey / Stone via Getty Images

Das Vorgehen wird auch Blitzbelichtungskorrektur genannt und wird im Verhältnis von Schlaglicht und Schatten beschrieben . Zum Zwecke der Überblendung ist ein gleichmäßiger Beitrag sinnvoll . Wenn möglich , sollte das Motiv mit Umgebungslicht beleuchtet werden , wobei das Blitzlicht in der Szene hinzugefügt wird , um Schatten aufzuhellen , die Farben lebendiger zu machen und die Augen des Motivs zum Leuchten zu bringen .

Für eine effektivere Überblendung solltest du so viel Umgebungslicht wie möglich in die Kamera lassen . Schalte bei berechneter Gesamtbelichtung auf manuell um und verlängere die Belichtungszeit um bis zu einer Blende , um den Hintergrund aufzuhellen . Sollte das Motiv überbelichtet sein , drehe den Blitz einfach weiter herunter . Nun solltest du eine ausgewogenere Lichtverteilung haben .

Überstrahlen kontrollieren

Durch Verändern der Zoomstufe deines Blitzgeräts kannst du den Lichtstrahl verengen oder

� Wirkung des Blitzes : Ändere das Aussehen deines Lichts , indem du die Zoomeinstellungen des Blitzgeräts steuerst . verbreitern . Ein größerer Zoom ( z . B . 105 mm ) erzeugt einen schmalen , spotlichtähnlichen Strahl , während 24 mm das Licht über einen größeren Bereich verteilt . Letzteres eignet sich besser für Gruppenaufnahmen oder Innenräume , während ein größerer Zoom besser geeignet ist , um eine Trennung zwischen dem Motiv und dem Hintergrund zu erreichen .