FOTOPROFI Magazin 14.01.2023 - Page 22

Foto : Andy Mumford

SPECIAL WINTER 22

Foto : Andy Mumford

Hürden überwinden

So löst du die typischen Probleme , die die Fotografie im Winter mit sich bringt .

Kondensationswasser

Wenn du bei kaltem Wetter fotografierst , kann die Temperatur der Kamera zu Kondensation führen , wenn du in eine wärmere Umgebung gehst . � Lasse deine Ausrüstung in der Kameratasche , wenn du ins Haus gehst , um eine allmähliche Erwärmung zu ermöglichen , bei der weniger Feuchtigkeit entstehen sollte .

Falscher Eindruck auf dem Display

Heller Schnee und Eis können genauso störend sein wie direktes Sonnenlicht und einen falschen Belichtungseindruck im Vorschaubild erzeugen . � Aktiviere die automatische Helligkeitsanpassung deines LCD-Bildschirms .

Keine Tiefe

Schnee neigt dazu , die Landschaft zu verflachen , indem er Details verdeckt . Dadurch kann der Eindruck von Tiefe verloren gehen . � Warte auf schwaches , gerichtetes Licht , um die Variationen der Topografie zu betonen .

Energieprobleme

Kaltes Wetter entlädt ( vor allem ältere ) Batterien und verkürzt die Nutzungsdauer deiner Kamera . � Nimm mehrere Batterien mit , und lagere diese nicht alle zusammen . Wickele sie in Isolierschichten ein : Auf diese Weise entladen sich die Ersatzbatterien nicht alle gleich schnell .

Fußspuren im Schnee

Unberührter Schnee ist ein herrlicher Anblick . Doch oft gibt es vor Ort schon zahlreiche Fußspuren , die die Schneedecke zerstört haben . � Gegen die Fußspuren der Tiere lässt sich wenig machen – für alle anderen raten wir , früh aufzustehen , bevor die ersten Spaziergänger Abdrücke in der unberührten Schneedecke hinterlassen .