FOTOPROFI Magazin 14.01.2023 - Page 19

Foto : © Andy Mumford

SPECIAL WINTER 19

Blautöne Ausbalancieren

Landschaftsprofi Andy Mumford gibt dir Tipps zum Weißabgleich in Winterszenen .

Foto : © Andy Mumford

� Kontrollierte Farbe : Eine Unterbelichtung kann oft zu satten Blautönen führen . Hier hat Mumford die kalte Stimmung der Szene bewahrt und die Farben natürlich gehalten .

Wie du den Weißabgleich in Winterlandschaften einstellst , hängt von den Lichtverhältnissen in der Szene ab . Schnee in einer bewölkten blauen Stunde ist anders als Schnee in einer warmen goldenen Stunde . „ Für mich ist es am wichtigsten , dass ich so viele Farbinformationen wie möglich habe , damit ich später bei der Bearbeitung das Bild feinjustieren kann . Ich finde , es ist besser , nach rechts zu belichten , um sicherzustellen , dass der Schnee so hell wie möglich ist , ohne zu beschneiden “, sagt Andy Mumford .

Je näher an den Mitteltönen und Schatten , desto mehr nimmt der Schnee eine Farbe an , und das Entfernen dieser Farbe kann die Bildqualität beeinträchtigen . In der Bearbeitungsphase geht es darum , die Stimmung der Szene zu verstehen und den Weißabgleich und den Farbton entsprechend anzupassen , findet Mumford : „ Ein leichter Blaustich in einer bewölkten Szene wirkt natürlich , aber in einer sonnigen Szene versuche ich , den Schnee weiß zu halten und jeden Blaustich zu entfernen .“

Es gibt nicht den einen Weißabgleich , der immer funktioniert . Wichtig ist , dass du im RAW-Format fotografieren , damit du den Weißabgleich in der Nachbearbeitung anpassen kannst .