FOTOPROFI Magazin 13.11.2021 - Page 7

NEWS

TECHNIK | TRENDS | KULTUR 07 20 JAHRE LUMIX Eine Historie mit vielen innovativen Meilensteinen Innovationen , Kooperationen und eine nachhal- tige Produktstrategie mit zahlreichen technischen Meilensteinen in der Digitalfotografie : LUMIX , eine der erfolgreichsten Kameramarken der Geschichte , feiert ihren 20 . Geburtstag .

M it zwei digitalen Kompaktkameras ging 2001 ein System an den Start , das für viele Fotografen und Filmer zum Synonym für zuverlässige Spitzentechnologie geworden ist : LUMIX . DMC-LC5 und DMC-F7 hießen die ersten Modelle mit dem neuen Markennamen . Das Besondere : Sie arbeiteten mit optischer Technologie des Traditionsunternehmens Leica . Nur wenige Monate zuvor hatten Leica Camera mit ihrer weltweit renommierten Optiktechnologie und Panasonic mit ihrer jahrelangen Expertise im Bereich der Digitalkamera- und Camcorder-Technik einen Kooperationsvertrag unterschrieben – die Marke LUMIX war geboren . Der Name steht für die Verbindung von optischem und digitalem Knowhow : LUMI (= Licht ) und MIX (= Mixture ).

Highlights aus zwei Jahrzehnten

Mit LUMIX war und ist Panasonic Vorreiter bei vielen Kerntechnologien , die das Gesicht der digitalen Foto- und Video-Welt bis heute prägen . Von Beginn an richtete man den Fokus nicht auf das Nachbauen oder Modifizieren bestehender Produkte , sondern auf eigene Entwicklungen , die technische Vorreiterroll und Innovationskraft . Die Einführung der spiegellosen Systemfotografie mit dem Micro-Four- Thirds-System zählt ebenso zu den Glanzleistungen der LUMIX-Geschichte wie effiziente O . I . S . -Bildstabilisation – selbst in kompakten Kameras – oder exklusive Technologien wie 4K-Foto , Post Fokus und das DFD-Autofokussystem . Hybride Kameramodelle für Filmer und Fotografen zählen ebenso zum LUMIX-Portfolio wie das spiegellose Vollformat-system LUMIX S , das Panasonic zusammen mit seinen Partnern Leica und Sigma im Rahmen der L-Mount Alliance betreibt .

Superzoom-Kameras ohne Wackler

Nur ein Jahr nach der erfolgreichen Taufe seiner LUMIX-Familie präsentierte Panasonic mit der DMC-FZ1 die weltweit erste Superzoom-Kamera mit einer durchgehenden Lichtstärke von F2,8 und 12-fachem Zoombereich ( Leica DC Vario-Elmarit 35-420 mm ). Mit der FZ1 hielt ein weiteres Highlight aus dem Hause Panasonic Einzug in die Digitalfotografie : die O . I . S . - Bildstabilisation . O . I . S . steht für Optical Image Stabilisation und erlaubt es dem Fotografen , auch bei wenig Licht und mit langen Brennweiten / Verschlusszeiten scharfe Bilder und Videos aus der Hand aufzunehmen .

Im April 2016 präsentierte Panasonic mit der LUMIX DMC-TZ1 eine weitere Weltpremiere und den Beginn einer neuen Kamera-Kategorie : der des Reisezoomers ( TZ steht für Traveler Zoom ). Das aktuelle Modell TZ96 bietet ein 30-fach-Zoom , das Leica DC Vario-Elmarit 3,3-6,4 / 24-720 mm .

Zehn Jahre nach der ersten LUMIX TZ betrat die TZ101 die Bühne , die einen 20-Megapixel-Sensor mit 1-Zoll-Diagonale ( viermal größer als die Sensoren der bisherigen Reisezoom- Modelle ) mit einem flachen und kompakten Gehäuse und einem 2,8- 4,9 / 25-250 mm Leica DC Vario-Elmarit kombinierte .

Micro Four Thirds – der Beginn einer neuen Ära

Heute nicht mehr aus der Fotowelt wegzudenken : das Prinzip der spiegellosen digitalen Systemkamera ( DSLM ). Pionier : Panasonic mit der LUMIX DMC-G1 , der weltweit ersten DSLM , vorgestellt im September 2008 . Dank Verzicht auf den Schwingspiegel ermöglichte das neue System deutlich kompaktere und leichtere Bodys und Objektive als beim klassischen DSLR-Prinzip , kombiniert mit hoher Bildqualität und eingebunden in eine Kooperation mit Partnern wie Olympus und Sigma . Der offene MFT-Standard bietet dem Nutzer größtmögliche Freiheit bei der Wahl seines Equipments – unschlagbare Vorteile also , die Micro Four Thirds zu einem der erfolgreichsten und flexibelsten Kamerasysteme des Marktes gemacht haben .

Hybrid-DSLM als neuer Trend : Die GH-Serie

Schon ein Jahr nach der Präsentation der G1 machte Panasonic all jenen Fotografen ein attraktives Angebot , die neben Standbildern mehr und mehr nach hochwertigen Videolösungen verlangen : Mit der GH1 kam im Mai 2009 der Pionier der bis heute bei Videofilmern beliebten LUMIX GH-Serie auf den Markt . Die GH1 zeichnete als kompakteste Systemkamera ihrer Zeit in Full-HD-Auflösung ( 1.920 x 1.080 Pixel ) mit bis zu 25 Bildern pro Sekunde auf . Drei Jahre später erschien die GH3 als in wesentlichen Teilen komplett neu konstruierte Spitzen-DS- LM und bot professionelle Ausstattung sowohl für Fotografen als auch für Videofilmer .

2014 wurde mit der GH4 die welterste Hybrid- Systemkamera vorgestellt , die Videos in 4K-Auflösung aufzeichnen konnte . Darüber hinaus brachte sie einen weiteren Vorteil mit sich : Durch die 8 Megapixel pro 4K-Standbild bei bis zu 30 Bildern pro Sekunde lassen sich auf einfache Weise hochwertige Fotos im DIN A4-Format direkt aus den 4K-Videos der GH4 extrahieren .

2017 krönte Panasonic die GH-Serie mit dem Topmodell GH5 . Sie war die welterste Systemkamera , die 4K-Video mit 60p und 4:2:2 intern aufzeichnen konnte und avancierte zum Star der MFT-Gemeinde . Der 20-Megapixel-Sensor war – erstmals in einer GH-LUMIX – beweglich gelagert und kompensierte in fünf Achsen bis zu fünf Lichtwertstufen .

Ein Meilenstein zum zehnjährigen Jubiläum von Micro Four Thirds : G9

Das Jahr 2018 startete mit einem Paukenschlag : Panasonic stellte mit der G9 sein neues DSLM- Topmodell für professionelle MFT-Nutzer und anspruchsvolle Amateure vor . Die G9 war die erste Systemkamera , deren Gehäusestabilisator zusammen mit einem LUMIX- . I . S . -Objektiv dank Dual-IS- Technik bis zu 6,5 Blendenstufen Verwacklung ausgleichen konnte . Im wettergeschützten Gehäuse arbeitete ein schneller Autofokus , der 20 Bilder pro Sekunde bei voller AF-Nachführung erlaubte . In die Zukunft mit der L-Mount-Alliance : die LUMIX-S-Vollformatkameras

Im Jahr 2019 ging Panasonic eine weitere Partnerschaft mit großem Potenzial ein : Zusammen mit Leica und Sigma wurde die L-Mount Alliance aus der Taufe gehoben . Ziel ist die gemeinsame Entwicklung und Fertigung von spiegellosen Kamerasystemen . Im Zentrum steht das von Leica Camera entwickelte L-Bajonett , das zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten von Objektiven und Kameras der drei Partner bietet und damit eine neue Ära kreativer Freiheit einläutet .

Panasonic startete in die neue Allianz mit gleich zwei spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensoren , die mehrere Weltrekorde aufstellten . Die LUMIX S1 war die erste Vollformat-Systemkamera mit 4K- / 60p-Videofunktion . Auch die S1R setzte mit ihrem extrem hoch auflösenden 47-Megapixel- Sensor eine neue Bestmarke . Viele Anwender einer LUMIX G erweitern ihr System um ein S-Modell mit großem Sensor , da sich das MFTund das S-System hervorragend ergänzen . Dass Panasonic bei der Entwicklung von Kameras und Systemen viel Wert auf das Feedback der LUMIX-Nutzer legt , zeigt die DC-S5 , die das Unternehmen 2020 als weitere Vollformat-DSLM mit L-Mount präsentierte . Mit dem Claim „ Moving Images Forward “ kombiniert die LUMIX S5 professionelle Videoperformance in Kinoqualität mit hervorragenden Fotoeigenschaften und liefert mit ihrem 24,2 Megapixel-Vollformatsensor dank Panasonics Dual-Native-ISO-Technologie extrem rauscharme Bilder auch bei hohen ISO-Werten . Der Clou : Trotz großem Sensor und professioneller Hybrid-Ausstattung ist das Gehäuse der S5 kleiner und leichter als das der LUMIX GH5 .

Frischer Wind für Micro Four Thirds : LUMIX GH5 II und LUMIX GH6

Panasonic versorgt auch die Nutzer des Micro- Four-Thirds-Systems weiterhin mit spannenden Produktneuheiten . Neuester Beweis hierfür ist die LUMIX GH5 II als gezielte Weiterentwicklung der spiegellosen Foto- / Video-Hybrid-Systemkamera . Sie erlaubt nun unlimitierte 4K- / 60p-Videoaufnahmen mit 4:2:0 10-Bit , 4:2:2 10-Bit Videoausgabe über HDMI sowie kabelloses Live Streaming . Aktuellste Deep-Learning-Technologie sorgt mit verbesserter Echtzeit-Motiverkennung für einen noch sichereren und schnelleren Autofokus bei Video und bei Foto . Der 20-Megapixel-Live-MOS-Sensor garantiert im Zusammenspiel mit der optimierten Venus-Engine-Bildverarbeitung eine gesteigerte Bildqualität und einen erweiterten Dynamikumfang .

Zeitgleich mit der GH5 II kündigt Panasonic die Entwicklung des kommenden Spitzenmodells LUMIX GH6 an , das noch im Jubiläumsjahr 2021 erscheinen soll . Durch die Kombination eines neuen Hochgeschwindigkeitssensors und des neuen Venus Engine-Bildprozessors wird die GH6 gleich mehrere Videofunktionen der nächsten Generation bieten . Sie wird das absolute Flaggschiff der LUMIX-G-Serie sein und das neueste Modell der GH-Linie , die neben maximaler Mobilität für ihre innovative Videoleistung bekannt ist .

Weitere Informationen findest du auf unserer Panasonic-Seite im Onlineshop .