FOTOPROFI Magazin 11.06.2022 - Page 9

NEWS

TECHNIK | TRENDS | KULTUR 09

EXPERTEN-TIPP

APS-C-Kameras

Ali Karakuzulu FOTOPROFI , Esslingen im R-System

Quelle : Nikon ; photoscala

fiziell : Canon präsentiert mit der EOS R7 und der EOS R10 die ersten R-DSLMs mit dem kleineren Sensorformat und erweitert

das Objektiv-Line-up um zwei RF-S-Objektive für APS-C .

� Canon EOS R7 und R10 : Top ausgestattet und mit den RF-Objektiven der Vollformat-DSLMs kompatibel . Für jede : n ist hier die richtige Kamera dabei . Mehr Infos hier

Die EOS R10 richtet sich an Systemkamera-Einsteiger und wird ab Juli 2022 für rund 980 Euro ( Body ) erhältlich sein . Die EOS R7 kommt noch im Juni 2022 auf den Markt . Mit einem eingebauten Bildstabilisator und 4K / 60p-Videos ohne Crop-Faktor ist sie die Wahl für Foto-und Video-Enthusiasten . Dazu können beide Kameras mit Autofokus-Funktionen aus dem Profi-Flaggschiff EOS R3 aufwarten . Der Preis für das R7-Gehäuse wird bei rund 1.500 Euro liegen . Passend zu den Kamera-Neuheiten bringt Canon im Juni 2022 auch erstmals zwei RF-S-Objektive speziell für die APS-C-Klasse : das RF-S 18-45 mm f / 4,5-6,3 IS STM für rund 350 Euro und das RF-S 18-150 mm f / 3,5-6,3 IS STM für 550 Euro . Die EOS R7 und die EOS R10 arbeiten mit neu entwickelten APS-C-Sensoren - bei der EOS R7 löst der Sensor mit 32,5 Megapixeln auf ( mit Bildstabilisator ), bei der preiswerteren EOS R10 mit 24,2 Megapixeln ( ohne Stabilisierung ). Der kamerainterne Bildstabilisator IBIS ( In-Body Image Stabilizer ) der EOS R7 ist in der Lage , bis zu acht Belichtungsstufen auszugleichen . Dabei wird das IS-System zum ersten Mal in einer EOS-Kamera dazu verwendet , den Horizont bereits bei der Aufnahme zu nivellieren . Auch der Panoramamodus nutzt den Bildstabilisator , um Verwacklungen bei der Schwenkbewegung auszugleichen . Damit eignet sich die EOS R7 auch bestens für Vlogging-Aufnahmen aus der freien Hand . Beide Kamera-Neuheiten übernehmen die intelligente Autofokus-Technologie , die bereits in den Vollformat-Modellen des R-Systems zum Einsatz kommt . Mithilfe von Deep-Learning und Dual Pixel CMOS AF II werden dynamische Motive wie Fahrzeuge , Tiere und Menschen erkannt und mit Kopf- , Gesichts- und Augenerkennung über 100 Prozent der Sensorfläche verfolgt . Der Autofokus der EOS R7 und der EOS R10 bleibt in Low-Light-Situationen bis zu -5 Lichtwertstufen bzw . -4 LW und mit Telekonvertern bis zu einer Lichtstärke 1:22 einsatzbereit . Beide Kameras verfügen über einen Touch-AF am Display . Die EOS R7 ist darüber hinaus die erste Kamera im EOS-R-System mit einer Kombination aus einem Wahlrad und einem AF- Multi-Controller ( Joystick ). Die EOS R7 und EOS R10 sind mit dem neuesten DIGIC-X-Prozessor ausgestattet und erreichen damit eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit bei der Bildverarbeitung . Dazu kommt in beiden Kameras mit 15 Bildern pro Sekunde der bislang schnellste mechanische Verschluss aller APS-C-EOS-Kameras zum Einsatz – das schließt alle APS-C-DSLRs mit ein . Noch schnellere Serien werden mit dem elektronischen Verschluss erreicht . Die EOS R7 bietet eine mechanische Verschlusszeit von maximal 1 / 8.000 Sekunde und eine elektronische Verschlusszeit von maximal 1 / 16.000 Sekunde , um sich schnell bewegende Motive in der Bewegung einzufrieren . Außerdem können beide Kameras Videos in 4K / 60p und 4K / 30p aufzeichnen – allerdings auf unterschiedliche Weise . Bei der EOS R10 werden die 4K / 30p-Aufnahmen aus 6K-Sensordaten per Oversampling erstellt . Die 4K / 60p sind allerdings nur im Crop-Modus möglich . Mit der EOS R7 hat man die Wahl : Man kann die 4K / 60p entweder ohne Crop oder mit Crop aufnehmen . Auch bei der weiteren Ausstattung sind beide Kamera-Neuheiten gut aufgestellt . Die EOS R7 und die EOS R10 haben einen mit 2,36 Millionen Bildpunkten auflösenden elektronischen Sucher , konfigurierbare Bedienelemente und einen dreh- und schwenkbaren LC-Monitor an Bord . Dazu kommen WLAN , Bluetooth , Focus-Bracketing und ein Multifunktionsschuh , um modernes Zubehör mit Strom und Daten zu versorgen . Die EOS R7 ist mit gleich zwei SDHC-Speicherkartenschächten für den schnellen UHS-II-Standard ausgestattet . Die EOS R10 arbeitet mit einem SDHC-Slot . Die EOS R7 und die EOS R10 sind mit allen bereits vorgestellten RF-Objektiven der Vollformatklasse kompatibel . Darüber hinaus lassen sich mit Adaptern auch die EF- und EF-S-Objektive der Canon-DSLRs verwenden .

Kamera

vorbestellen und Heißluftballonfahrt gewinnen ! Unter allen Vorbestellungen einer EOS R7 oder EOS R10 verlosen wir 6 Heißluftballonfahrten in Baden-Württemberg . Alle Vorbesteller einer Kamera bis Ende Juli landen automatisch im Lostopf . Wir drücken die Daumen !