Extrablatt Ausgaben Februar 2018 Extrablatt Kanton Bern

EXTRA BLATT der Schweizerischen Volkspartei Bald 11-Millionen-Schweiz? 3 • www.svp.ch Rolle der Gewerkschaften? Ohne Kontrolle und Begrenzung erstickt die Schweiz an zu vielen Einwohnern. • Ausgabe Februar 2018 5 EU-Diktat? Die Personenfreizügigkeit hat eine höhere Ausländerquote und mehr Arbeitslose gebracht. 7 Wenn es so weitergeht, können wir unser Stimmrecht schon bald nach Brüssel abgeben. Jetz re t iben! untersch - Unterschriften i. bogen liegt be en! nderung stopp Massive Zuwa ngs-Initiative Jetzt Begrenzu eiben. unterschr abreissen und umgehen d in den nächsten Briefkaste n werfen. Herzliche n Dank (Begrenzungsin für Ihre Unterstü tzung! itiative)» reiben, hier 139 und 194 Bitte untersch auf Art. 34, 136, hiermit, gestützt Bürger stellen Bürgerinnen und e s B e g e h r e n : chtigten Schweizer n R e c h t e , A r t . 6 8 f f . , f o l g e n d eten stimmbere i s c h e Die unterzeichn z e m b e r 1 9 7 6 ü b e r d i e p o l i t am: 16.1.2018. 1 7 . D e t veröffentlicht d e s g e s e t z v o m Im Bundesblat n a c h d e m B u n ausländischen r f a s s u n g u n d en werden, welche d e r B u n d e s v e folgt geändert: 1 ngen eingegang i g . assung wird wie izügigkeit r n e i g e n s t ä n d lichen Verpflichtu werden. Die Bundesverf u n d A u s l ä n d e oder erweitert neuen völkerrecht ng ohne Personenfre u s l ä n d e r i n n e n 1 und 2 angepasst und keine anderen Art. 121b Zuwanderu d e r u n g v o n A den Absätzen abgeschlossen e l t d i e Z u w a n 1 D i e S c h w e i z r e g Widerspruch zu lichen Verträge dürfen nicht im neuen völkerrecht eizügigkeit gewähren. ngen aft 2 Es dürfen keine liche Verpflichtu en Gemeinsch eine Personenfr der Europäisch und andere völkerrecht Staatsangehörigen einerseits und liche Verträge Eidgenossenschaft und Stände ausser Kraft ist. 3 Bestehende völkerrecht eizügigkeit 3 ). Schweizerischen durch Volk 2 zwischen der ung ohne Personenfr von Artikel 121b vom 21. Juni 1999 Art. 197 Ziff. 12 zu Art. 121b (Zuwander nach Annahme bestimmungen zwölf Monaten n. n, dass das Abkommen 12. Übergangs ch unterzeichne it innerhalb von e r t w e i t e r e n 3 0 T a g e n . gsweg ist anzustrebe n die Freizügigke n i 1 mögen es handschriftli z t 1 Auf dem Verhandlun über a s s b 1529 A AS 2002 unterstützen, aten andererseit s r a t d a s A b k o m m e n n a c h 3 0.142.112.681; das Begehren festgelegt; SR und Bürger, die und ihren Mitgliedsta e r B u n d e ind . Bürgerinnen ng von der Bundeskanzlei t , s o k ü n d i g t d 2 G e l i n g t d i e s n i c h i m m b e r e c h t i g t s Volksabstimmu wird nach der g e l e g e n h e i t e n s t Eidgenössisch 1 2 SR 101; Die endgültige Auf dieser Liste e Volksinitiative Ziffer dieser Übergangsbest n ö s s i s c h e n A n e m e i n d e i n e i d g e t e n p o l i t i s c h e n G d i e i n d e r g e n a n n x Postleitzahl: Geburtsdatum Name, Vorname handschriftlich und leserlich schreiben Nr. lle Zuwanderung immungen t e r z e i c h n e n , m b e r e c h t i g t e u n S t i m nur können Kanton: x «Für eine massvo Tag, Monat, Jahr x Politische Gemeinde: Eigenhändige Kontrolle Unterschrift Leer lassen Wohnadresse Strasse, Hausnummer (Blockschrift) selber, 1 2 ensammlun g für eine Volksinitiati ve fälscht, nach macht sich strafbar einer Unterschrift , 8416 Flaach das Ergebnis Postfach 54 lässt oder wer nzungsinitiative.ch 3 Zuwanderung, sich bestechen und info@begre eine massvolle besticht oder nzungsinitiative.ch n: Komitee für a n: www.begre Unterschriftensammlung von Boge ausgefüllt einsenden Herunterla den oder teilweise beziehung sweise eingeholt. Bitte sofort vollständig en oder Bestellung Initiativkom itee wird durch das Mehr Information e i c h n e r tsbeschein igung n u n d U n t e r z nde Stimmrech r z e i c h n e r i n n e Die untenstehe Gemeinde ausüben. (Anzah l ) U n t e t: 16.7.2019 in der erwähnten Ablauf der Sammelfris obenstehen de politischen Rechte t hiermit, dass sind und ihre htigt bescheinig n eiten stimmberec ete Amtsperso Die unterzeichn in eidgenössischen Angelegenh Amtsperson: ng zuständige ve der Volksinitiati Die zur Bescheinigu Eigenhändige Unterschrif t: Ort: Amtliche Eigenschaf t: Art. 281 beziehungs weise nach Art. buches. 282 des Strafgesetz Wer bei einer Amtsstempe l: Datum: Kommentar Zuwanderung begrenzen Seit der Einführung der Personenfreizügigkeit mit der EU sind netto fast eine Million Menschen in unser Land eingewandert. So wird die 10-Millionen-Schweiz bald Realität, mit dramatischen Folgen für unsere Gesellschaft und unser Land. Grund dafür ist ein weltfremder Vertrag mit der EU hinsichtlich der Personenfreizügigkeit, welcher über 500 Millionen EU-Bürgern ein Recht auf Einwanderung in unser Land gibt. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger müssen dies jetzt korrigieren, bevor es zu spät ist und unser Wohlstand leidet. Mit der Einführung der vollen Perso- nenfreizügigkeit im Jahr 2007 ist die Einwanderung in die Schweiz kom- plett aus dem Ruder gelaufen. Sie ent- wickelt sich schon lange nicht mehr im Interesse der bereits hier lebenden Schweizer und Ausländer. soll es in Zukunft nicht mehr erlaubt sein, anderen Ländern eine Personen- freizügigkeit und damit deren Bevölke- rung einen Rechtsanspruch auf Ein- wanderung in die Schweiz zu gewähren. Dafür muss der entsprechende Vertrag mit der EU neu verhandelt und im Notfall gekündigt werden. stand verlieren. Selbstverständlich sol- len unsere Unternehmen aber auch in Zukunft die notwendigen Fachkräfte aus dem Ausland rekrutieren können, wenn sie diese denn wirklich brau- chen und sich niemand im Inland fin- den lässt. Doch muss es wieder ein souveräner Entscheid der Schweiz Kein Rechtsanspruch sein, wie viel und welche Einwande- auf Einwanderung Wohlstandsverlust droht rung sie zulässt. Dies ist eine Selbst- Mit der Volksinitiative für eine mass- Wenn wir ЁЁٕЁȁչ)ٽi݅չݥMY@ݕɑݥȁչ͕ȁ1Ё9ѥչՍȁչݕ͡)i݅չ͡ݥȁ՘ȁݥɕɭչչ͕ɕ ɥѕ͍T)ٕɻѥ́5́ɕ镸iՑȁɅѥɅɉѕѕ]ԁٕɱ͕)UɽɉɔAͽ)ɕ񝥝Ё́ݕ)9ȁͼٹݥȁiխչЁͥȴ)ѕ́չ͕ɔ ٱչͽݥ)ȁ镱 ɝȁٽȁ̴)ٽ݅չՍѥ)ݥ͍ѱɽѥɕչ)͕-Սչѕȁ)ȁAͽՙѕЁݥɐ5)ȁ ɕչͥѥѥٔЁ́)ɕՙɅ չɅ)չѱ ͍Ё)T͍չչɽȴ)ɔAͽɕ񝥝Ё́ݕ)́ԁȁ́́ȁЁ́܁ԁ)IչɅ݅ٽԸ7)Mє䀴)1Mݕɥ)չMݕ)́Ёiаi݅չ)չ͕ȁ1ݥȁ͕)ԁѕՕɸչ՘ٕɻѤ)́5́ԁɕ镸ȁYȴ)ɅЁȁTȁAͼ)ɕ񝥝ЁЁݕ+Ȁ5T ɝɸ)IͅՍ՘)݅չչ9ɱչ)́Ё͕ȁȁMݕ聭)չ́1՘ȁ]а)ݕ́ͽ́)ЁЁ镸-ѥ)չѕ͍ɥи9)镡)ɕ5͕݅չ)]х͝ݥȁ)镱ͥݥȁє)AչЁа)Y͍͕͍)/ٹݥȁ͔ɵ)݅չՍiխչ)ٕɭɅѕչ酡)͕ݥȁЁ٥ȁ)ɹչ͕ɕ ə͕)єi݅չѥ)ɕ)͕չ՘Mє