divingEurope 4|2022 | Nr. 32 - Page 84

divingEurope 4 | 2022
divingEurope FRAGT NACH
Welche Abschnitte bei der Seeumrundung haben dir am besten gefallen und warum ? Definitiv der Überlingen See , der bei Tauchern ohnehin populär ist . Die steile Wand entlang der Marienschlucht bei Wallhausen mit dem berüchtigten Teufelstisch war für mich der schönste Part . Aber beim Seatrekking ist das ganze ja auch immer ein 360 Grad Erlebnis . Dieser Bereich ist ganz wenig bebaut und die Marienschlucht für Wanderer seit Jahren gesperrt . Auch der Untersee bei Konstanz war besonders schön .
Wie waren die Sichtweiten in den verschiedenen Abschnitten – wo war es am besten ? Die beste Sicht war zwischen Ludwigshafen und Überlingen . Fast wie am Gosausee oder im Caumasee war es bei Sipplingen - etwa 15 Meter Sichtweite . Ob die im See einfach an dem Tag so gut war oder ob es am Ort lag , weiß ich nicht . Danach war es auch noch okay , aber nicht mehr ganz so gut . Richtig übel wurde es dann zwischen Lindau und Rohrschach durch Sturm , Regen und auch durch den Zulauf des Rheins im Rheindelta .
Welche Fische waren am beeindruckendsten ? Die fetten Karpfen , die immer in großer Anzahl aus dem Nichts kamen und mich in meiner Trance aus der monotonen Schwimmbewegung aufgeweckt und mich teils echt erschreckt haben . Gefreut habe ich mich auch über einen ziemlich großen Wels , der auf einmal da lag , wahrscheinlich 150 Zentimeter lang . Nur seinen Kopf hat er in Vogel Straus- Manier in den Bewuchs gesteckt . Wie ein kleines Kind , welches sich die Augen zu hält und glaubt unsichtbar zu sein .
84