divingEurope 4|2022 | Nr. 32 - Page 35

divingEurope 4 | 2022
Faro Der Leuchtturm von Capdepera ist das heimliche Wahrzeichen der Gegend . Direkt unterhalb liegt der für die relativ vielen Muränen bekannt . Deren Beute muss natürlich auch hier leben ; so verstecken sich in den Felslöchern Langusten und Oktopusse . Nacktschnecken sind auch zu finden .
• Tiefe : 5-30 m , Sicht : bis 35 m , Strömung : schwach bis mittel , Schwierigkeit : einfach
Sa Mula Das „ Maultier “, so die Übersetzung ins Deutsche , ist ein kleiner Unterwasserberg mitten in der Cala Agulla , einer Bucht zwischen dem Cap des Freu und Capdepera . Sa Mula lässt sich während eines Tauchgangs umrunden . In der tieferen Zone gibt es auch hier eine Grotte . Eine kleine Besonderheit ist eine Statue in etwa 30 Meter Tiefe .
• Tiefe 10 – 35 m , Sicht 20 – 30 m , Strömung : schwach bis mittel , Schwierigkeit : mittel
Kleine Kathedrale Diese Halb-und-Halb Grotte eignet sich auch für Tauchanfänger . Die gigantische Öffnung liegt genau in Höhe des Meeresspiegels und man muss über eine kleine Felsschwelle robben um hineinzukommen . Abseits des fazsninierenden Szenarios dieses Meeres-Sees in einer Grotte lohnt ein Blick an den hinreren Wänden : knapp unter der Wasseroberfläche sitzen blutrote Seeanemonen
• Tiefe : 0-16 m , Sicht : bis 25 m , Strömung : keine , Schwierigkeit : einfach
35