divingEurope 4|2022 | Nr. 32 - Page 34

divingEurope 4 | 2022
BESTE TAUCHPLÄTZE UM CALA RATJADA
Farallò de Cala Gat ( Der Käse ) Klingt unglaublich , ist aber wahr : einen Kilometer östlich von Cala Rajada gibt es rund um den 60 Meter hohen , hohlen Felsen Barrakudas , oft große Zackenbarsche und gelegentlich die Rochen zu sehen , die dem ( Ex- ) Fischerort einst seinen Namen gaben . Kleinere Tiere sind Oktopusse , Muränen , Langusten , Bärenkrebse und Nacktschnecken . Aber immer dran denken : Das Mittelmeer ist kein Zoo ; etwas Glück gehört dazu .
• Tiefe 10-27 m , Sicht : bis 35 m , Strömung : schwach bis mittel , Schwierigkeit : einfach bis mittel
Cap des Freu Die felsige Landzunge liegt etwas nordnordwestlich von Capdepera mit seinem Leuchtturm . Das Szenario setzt sich unter Wasser fort : ein Felsrücken , um den sich weitere Gesteinshügel und Canyons gruppieren sind die Heimat großer Barrakudaschulen , zahlreicher Meerraben und verschiedener Brassenarten – aber prinzipiell ist hier alles möglich .
• Tiefe : 5-40 m , Sicht : bis 25 m , Strömung : schwach bis stark , Schwierigkeit : einfach bis mittel
Kathedrale Nach Käse und Cap des Feu komplettiert der Grotten-Tauchgang mit – für erfahrene Taucher - Option zum Höhlentauchen die Top Drei der Plätze im südlichen Teil des Reserva Marina de Llevant . Die gähnende Öffnung reicht bis auf 15 Meter Tiefe . Dahinter eröffnet sich ein großer Raum . Von da führen Abzweigungen weiter in das Innere mit alten Tropfsteinen ; in einer Kammer kann sogar aufgetaucht werden .
• Tiefe : 17-30 m , Sicht : bis 25 m , Strömung : keine , Schwierigkeit : mittel
34