divingEurope 4|2021 | Nr. 28 - Page 94

divingEurope 4 | 2021
Umkleide recht war , soll mir natürlich nur billig sein . Nur ein paar Schafe schauen irritiert zu , wie ich der Zelle entsteige und zum Pier hinüber schnorchele .
Zwischen den muschelbewachsenen Pfeilern herrscht eine fast sakrale Stimmung . Hier und da fallen Sonnenstrahlen wie durch Kirchenfenster gebündelt hinein und bilden Inseln des Lichts in der Schattenwelt unter dem Steg . In ihnen offenbart sich eine unerwartete Vielfalt und Farbenpracht . Leuchtend orange und gelb besiedeln Anemonen die inneren Pfeiler , dazwischen bilden Sonnensterne einen Kontrast in rot und grün .
Kaum ein Quadratzentimeter , der nicht bewachsen ist , von dem einen nicht ein Krebs mit seinen roten Augen beobachtet oder einem seine blauen Scheren entgegenstreckt . Was zu Boden sinkt , wird zur Nahrung für Seesterne , die in allen denkbaren Formen und Größen das Untergeschoss dieser Kathedrale besiedeln . So viel gibt es hier zu sehen , dass ich vollkommen die Zeit vergesse und erst durch den zunehmenden Wasserstand daran erinnert werde , dass längst die Flut eingesetzt hat . Der Blick auf die Gezeitentabelle empfiehlt sich bei der Tauchgangsplanung hier generell . Bei einem Tidenhub von mehreren Metern verändert sich die Umgebung für Schnorchler innerhalb weniger Stunden dramatisch .
Ullapool ist der Fährhafen für die Überfahrt auf die Äußeren Hebriden , wo der „ North Harris Snorkeltrail “ ist . Harris ist ein Teil der Hauptinsel mit dem Doppelnamen Lewis and Harris . Wo und warum überhaupt eine Gren-
96