divingEurope 4|2021 | Nr. 28 - Page 24

divingEurope 4 | 2021
erwähnten Selbstfüllanlagen . Sehr praktisch , denn so lassen sich mehrere Tauchgänge in dem Areal machen und niemand muss für das Flaschenfüllen zurück zum Laden . Für den kleinen und großen Hunger zwischendurch gibt es übrigens direkt am Parkplatz ein Restaurant . Perfekt !
Vor dem Tauchgang steht ein bisschen Sport auf dem Programm – der Deich muss mit der Tauchausrüstung überwunden werden . Die Treppe ist steil , dafür geht es dahinter komfortabel über einen Steg ins Wasser . Das Grevelinger Meer sieht an der Oberfläche blaugrau aus . Was uns hier wohl erwartet ?
Nach dem Abtauchen – Stichwort Lampe – ist schnell festzustellen , dass es unter der Oberfläche erstaunlich bunt ist . Das Wasser selbst leuchtet gelblich-grün , der Sandboden auf einer Tiefe von drei Metern ist mit Seegras und Algen bewachsen . Dazwischen gibt es hier und da Austern . Einige Ohrenquallen treiben durchs Wasser . Die Sicht ist zwar eingetrübt , reicht aber immer noch rund sechs Meter weit .
Ein paar junge Plattfische schrecken auf und nehmen Reißaus . Sie sind gerade mal zwei oder drei Zentimeter lang . Weiter geht es Richtung alter Deich , der jetzt komplett unter Wasser ist . Er fällt bis zu einer Tiefe von zwölf Metern ab . Dort liegen mehrere große Betonplatten , dahinter ist Schlickboden zu erkennen . Der alte Deich selbst ist mit Austernbänken bedeckt . Mit zunehmender Wassertiefe nimmt auch das Umgebungslicht ab . Das der Lampe dringt dafür in alle möglichen Spalten und Löcher . Weiter führt die Entdeckungsreise Richtung Osten . Nach kurzer Zeit haben sich die Augen an die Umgebung gewöhnt . Nach und nach kristallisiert sich eine faszinierende Welt heraus . Es wimmelt richtig von Leben . Seeigel und Seesterne fallen auf . Erst auf den zweiten Blick ist eine gut getarnte Gespensterkrabbe zu erkennen ,
Die Farbe der Grünen Samtschnecke entsteht durch die Einlagerung von Chloroplasten . Damit kann die Schnecke Fotosynthese wie eine Pflanze betreiben
Dürfen in keinem Meer fehlen : Grundeln
24