divingEurope 3|2022 | Nr. 31 - Page 20

divingEurope 3 | 2022
man den Kahn ja auch dort wieder ab , wo er gechartert wurde . Außerdem ist der Aktionsradius ja dann auch nicht so groß , die Tour muss eh in etwa geplant sein . Und da die griechische Inselwelt ein absolut perfektes Segelrevier ist , gibt ’ s Charteragenturen genug . Taucher drehen den Spieß einfach herum : wir gehen dort segeln , wo die Tauchreviere auch top sind .
Die Qual der Wahl steht an und Vorfreude kommt schon beim Recherchieren auf . Wann und wo ist die beste Zeit bezüglich der Winde ? Zu heftig dürfen die nicht blasen , denn sonst wird ’ s mit dem Tauchen nichts . Außerdem haben Basen auch nicht das ganze Jahr offen . Unsere favorisierte Zeit ist Anfang Oktober und hier soll das Ionische Meer ganz gut dazu sein . Da man Flug , Transfers , Segelcharter sowie die Tauchbasis organisieren muss , liegt die Vergabe an einen Profi nahe : müheloser ist es , man beauftragt einen kompetenten Tauchveranstalter und somit ist alles aus einer Hand . Ein wichtiges Thema bezüglich Verspätungen , Reiserücktritt oder Reklamationen .
Ein paar Voraussetzungen gibt ’ s : für das Chartern ist ein Führerschein und selbstverständlich Erfahrung nötig . Mindestens einer der Crew , der alles checkt , muss für
20