diving7seas Sonderausgabe 2019 / DEUTSCH - Page 51

Neben den Kategorien der Unterwasserfo- tografie – darunter eine nur für Bilder von Mandarinfischen – gibt es eine namens „Land und Leute“. Bei jeder Fahrt zu den Tauch- plätzen sieht man mindestens eines der sogenannten „Men‘s House“, in denen sich dereinst die Führungsriege des jeweiligen Stammes getroffen haben. Noch heute sind diese Häuser ebenso wie die Strände Privateigentum der verschiedenen Stämme von Yap. Das bedeutet: ohne Anmel- dung und Erlaubnis kann kein Fremder so mir nichts Dir nichts dahin spazieren. Traditionen werden nämlich bei aller Öffnung gegenüber dem Tauchtourismus – andere Ur- lauber gibt es hier de facto nicht – seit jeher hoch gehalten. Alle Kinder lernen daher die Riten und Stam- mestänze der Insel, und zwar nicht für die paar Feriengäste, die nach Yap kommen, sondern um das kulturelle Erbe in die Zu- kunft zu tragen. Zu dem gehört übriges auch das legendäre Steingeld. Die irre schweren Münzen – die größten wiegen mehrere Ton- nen – stehen im Wald längs eines Weges. Da bleiben sie auch, selbst wenn der Besitzer wechselt: Noch immer werden damit zum Beispiel Häuser und Land bezahlt. Bei aller Moderne, die auf der Hauptinsel des Bundesstaates Yap Einzug gehalten hat, le- ben die Menschen auch hier (und nicht nur in den weit entfernten Outer Islands) ihre Tradi- tionen. Glücklicherweise hat zwischendurch der Zu- fall den Tauchsport nach Yap gebracht. tion e i- t 51