diving7seas Sonderausgabe 2019 / DEUTSCH - Page 48

diving7seas 2019 zu letzteren zählt auch der Mil‘ Channel – liegt an der äußersten Südspitze des Außenriffs einer der Top-Tauchspots der Insel: Yap Ca- verns. Die abwechslungsreiche Topographie und die vielfältigen Fauna machen ihn bei Tau- chern und Fotografen gleichermaßen beliebt. Am oberen Rand des Plateaus, das die Linie des Riffkranzes unterbricht, gibt es kleine und leicht betauchbare Höhlen und Tunnelpassa- gen. Davor stehen große Korallentürme im sandigen Boden, der im westlichen Abschnitt bevorzugter Liegeplatz von Weißspitzen- riffhaien ist. Unterhalb der Abbruchkante befindet sich auf rund 35 Meter Tiefe zudem eine Putzerstation für Haie. Überhaupt gibt es an dem Tauchplatz mehrere solcher Ser- vice-Stellen. Gleich zwei befinden sich an einem kleinen Korallenblock. Eine davon wird seit Jahren tagtäglich von großen Süßlippen besucht. Was sonst noch an den Riffen zu beobachten ist, zeigen nicht zuletzt die Bilder des alljähr- lich von der Basis ausgerichteten Fotowett­ bewerbs „Mantafest“ (www.mantafest.com). Fester Bestandteil des Tauchprogramms ist der Mandarin-Dive an O‘Keefe‘s-Island (ob. li.). An Yap Caverns finden Taucher und Unterwasserfotografen unzähliges Getier, darunter Porzellankrabben (ob. re.) und die Kundschaft diverser Putz- erstationen (u. li.). Slow‘n Easy ist der nächstgelegene Platz im Innenriff. Außer Schildkröten sind u.a. zahlreiche Grun- del-Garnelen-Symbiosen zu beobachten 48