210728_KVWL Jahresbericht - Page 63

Tabelle 7 : QS WI Dokumentationen für die Erfassungsjahre 2017 bis 2019
Erfassungsjahr Soll ( BSNR ) Ist ( BSNR ) Prozent
2017 288 244 84,7 % 2018 272 248 91,2 %* 2019 270 230 85,2 %**
* Im Jahr 2018 wurden von 272 Dokumentationen 225 Dokumentationen fristgerecht eingereicht ( 82,7 %). Da jedoch auch noch nachträglich Dokumentationen vom IQTIG angenommen wurden , lag die Gesamtzahl der eingereichten Dokumentation am Ende bei 248 Dokumentationen und somit bei 91,2 %.
** Für das Erfassungsjahr 2019 wurden von 270 Dokumentationen 225 fristgerecht eingereicht ( 83,3 %). Da jedoch auch hier nachträglich noch Dokumentationen vom IQTIG angenommen wurden , lag die Gesamtzahl der eingereichten und vom IQTIG bewerteten Dokumentationen am Ende bei 231 ( 85,2 %). Eine nicht fristgerecht eingereichte Dokumentation wurde schließlich nicht mehr für die Bewertung berücksichtigt .
Auch im Verfahren QS WI wurden ab dem Erfassungsjahr 2018 Stellungnahmeverfahren eingeleitet . Für das Erfassungsjahr 2017 wurde das Stellungnahmeverfahren zunächst noch ausgesetzt . Obwohl 14 Praxen im Zuständigkeitsbereich der KVWL für das Erfassungsjahr 2017 als rechnerisch auffällig galten , gab es hier keine Stellungnahmeverfahren .
Tabelle 8 : QS WI Stellungnahmeverfahren und Maßnahme der Stufe 1 je Erfassungsjahr
Erfassungsjahr Stellungnahmeverfahren Maßnahmen der Stufe 1
2017 Aussetzung des Stellungnahmeverfahren 2018 10 Einrichtungen 9 Einrichtungen 2019 3 Einrichtungen Noch nicht abgeschlossen
Verfahren 3 : „ Cholezystektomie ( QS CHE )“
Am 01 . Januar 2019 ist die Datenerhebung des dritten sQS-Verfahrens „ Cholezystektomie “ gestartet . Dieses Verfahren war bis zum Jahr 2012 Bestandteil der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern ( QSKH-RL ). Nach einer Überarbeitung und Weiterentwicklung wurde dieses Verfahren in die DeQS-RL integriert . Ziel des Verfahrens ist es , die Rate an Komplikationen während und nach den Eingriffen zu senken , Folgeerkrankungen durch die Eingriffe zu verringern und die Patientensicherheit durch die Verbesserung der Durchführung der Eingriffe zu erhöhen . Aktuell führen in Westfalen-Lippe keine Ärzte die Cholezystektomie ambulant durch .
Verfahren 4 : „ Nierenersatztherapie bei chronischem Nierenversagen einschließlich Pankreastransplantationen ( QS NET )“
Das vierte sQS-Verfahren gemäß der DeQS-RL ist am 01 . Januar 2020 gestartet . Dieses Verfahren ersetzt das bestehende QS-Verfahren Dialyse gemäß der Qualitätssicherungsrichtlinie Dialyse ( QSD-RL ). Zum Start des Verfahrens gibt es 15 Indikatoren , anhand derer die Qualität der Dialyse gemessen und bewertet werden . Ziel dieses Verfahrens ist es , die Kooperation und Behandlungsqualität zwischen Dialyseeinrichtungen und Transplantationszentren zu fördern , die Komplikationsraten zu senken , Begleit- und Folgeerkrankungen zu verringern sowie die Transparenz zu fördern .
Die Datenerfassung und Datenübermittlung erfolgt – wie auch beim Verfahren QS PCI – quartalsweise gesammelt pro Einrichtung über die Praxisverwaltungssysteme . Die Leistungserbringer müssen ihre Daten zu den jeweiligen
63