+3 Magazin September 2020 - Page 7

Anzeige
Ingo Limburg , Leiter Marketing und PR bei EURO Kartensysteme
Matthias Hönisch , Experte für Zahlungsverkehr beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

BEZAHLEN IN DER ZUKUNFT – BEQUEM , SICHER UND KONTAKTLOS ?

Warum kontaktlose Bezahllösungen immer beliebter werden

Es ist an der Kasse kaum zu übersehen : Immer mehr Menschen nutzen die kontaktlos-Funktion ihrer girocard oder bezahlen mit dem Smartphone . Ist das nur ein Trend aufgrund der aktuellen Corona- Entwicklungen oder handelt es sich hier um einen echten Wandel im Bezahlverhalten ? Gemeinsam mit Matthias Hönisch , Experte für Zahlungsverkehr beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken , diesjähriger Federführer der Deutschen Kreditwirtschaft , und Ingo Limburg , Leiter Marketing und PR bei EURO Kartensysteme , gehen wir dem kontaktlosen Bezahlen auf den Grund .
Herr Limburg , jetzt mal ganz spitz gefragt : Brauchen wir noch Bargeld ?
Ich persönlich bezahle immer gerne mit Karte oder Handy und habe meist kaum Geld dabei . Nach meiner Erfahrung kann ich heutzutage fast überall mit meiner girocard bezahlen . Auch die zwei Brötchen in der Bäckerei um die Ecke . Das war ja früher noch ganz anders . Aber klar , es gibt auch Menschen , die auch heute noch gerne bar zahlen und das sollen sie natürlich auch weiterhin tun können .
Die kontaktlose Bezahlvariante scheint immer beliebter zu werden . Herr Hönisch , wie sieht die Entwicklung zahlenmäßig aus ?
Der Wandel an der Ladenkasse hin zu mehr Kartenzahlungen vollzieht sich bereits seit Jahren . Heute gibt es im Alltag viele verschiedene Arten , zu zahlen . Verbraucher können sich damit entscheiden , welche Option für sie die beste Variante ist . Gerade das kontaktlose Bezahlen ist dabei für viele sehr bequem und schnell . Aber natürlich hat Corona dem Trend noch zusätzlich einen ordentlichen Schub gegeben – gerade weil kontaktloses Bezahlen gefühlt auch hygienischer ist als andere Bezahlmethoden . Innerhalb kürzester Zeit stiegen die kontaktlos-Zahlungen daher auf inzwischen konstante 50 Prozent aller girocard-Bezahlvorgänge , das zeigen die aktuellen Halbjahreszahlen der girocard . Ende des ersten Halbjahres 2019 lag dieser Wert noch bei rund 27 Prozent .
Kontaktlos geht ja nicht nur mit Karte , sondern auch mit dem Smartphone . Herr Limburg , wie muss ich mir das vorstellen ? Ist die girocard dann im Handy ?
Nein , ganz so ist es nicht . Wer mit dem Smartphone bezahlen möchte , installiert die digitale girocard auf seinem Handy . Viele Banken und Sparkassen bieten diese neue Bezahlform bereits an . Dabei wird die digitale girocard auf dem Smartphone hinterlegt . Je nach Institut funktioniert das für Android-Betriebssysteme und seit August 2020 auch erstmals für iOS . Und , das Smartphone muss über die NFC-Funktion verfügen , um die digitale girocard nutzen zu können .
Sie sagen , dass das kontaktlose Bezahlen bequemer ist . Aber ist es denn so ein großer Aufwand , die Karte zu stecken , Herr Limburg ?
Kartenzahlungen im Allgemeinen werden als bequem wahrgenommen , da man ohne viel Aufwand schnell centgenau zahlen kann . Wenn an der Kasse dann das Bezahlmedium , ob Karte oder Smartphone , nur noch hingehalten werden muss , steigt natürlich der Bequemlichkeitsfaktor . Hinhalten , Piep – fertig . Das fühlt sich nicht nur sehr schnell an , sondern es ist auch faktisch so . Um genau zu sein , geht es mehr als doppelt so schnell wie die Karte zu stecken oder mit Bargeld zu zahlen .
Herr Hönisch , wagen Sie für uns einen Blick in die Zukunft . Was erwartet uns im Bezug aufs Bezahlen ?
Durch das besonders einfache kontaktlose Bezahlen mit Karte und nun auch dem Smartphone wird der Alltag an der Kasse immer bequemer . In
Zukunft möchten die Kunden daher immer häufiger und besonders auch kleinere Beträge berührungslos bezahlen . Da hier die PIN-Eingabe in der Regel entfällt , ist dies sehr schnell und praktisch . Die Deutsche Kreditwirtschaft kam bereits dem Wunsch der Kunden nach und ermöglicht im girocard-System kontaktlose Zahlungen ohne PIN bis 50 Euro . Technisch wird es sicher auch in Zukunft noch interessante Entwicklungen geben . Momentan beobachten wir mit Interesse den Bereich Mobile Payment . Hier ist es von großem Vorteil , dass es bereits über eine Million digitale girocards in den Smartphones der Kunden gibt . Dies eröffnet neue Optionen für das Bezahlen – auch außerhalb des üblichen Point-of-Sale-Geschäfts . Zudem sehen wir neue Terminalformen für die girocard-Akzeptanz : Im Handel und an Automaten wird es immer häufiger „ schlanke “, also einfache und damit für den Händler preiswertere Terminals , die zum Beispiel auf Tastenfeld oder Steckleser verzichten , und digitale Terminals geben .
Klar ist , dass die kontaktlos-Funktion der Grundstein für die weitere Entwicklung der girocard selbst und ihrer Akzeptanz im Handel ist .
DK INFO 2020
Wer mehr über Entwicklungen und Neuigkeiten in der Bezahlwelt erfahren möchte , der kann sich unter dkinfo-digital . de informieren .
Kurze Videos erklären interessierten Laien sowie dem Fachpublikum Wissenswertes über modernes Bezahlen .
Nicole Hellmich spricht etwa in dem Beitrag „ Kontaktloses Bezahlen : Wie sicher ist das ?“ auch über Mobile Payment und dessen Sicherheit .